• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdacht: Lymphdrüsenkrebs




    Healing liebes Forum,

    bei mir besteht momentan ein furchtbarer Verdacht. Morbus Hodgkin.

    Hab seit MONATEN geschwollene Lymphknoten an der linken Halsseite (und über dem linken Schlüsselbein (!)). Einer ist besonders gut tastbar. Keiner ist zwar größer als 1cm.. aber das muss ja nichts heißen.

    Bin vor 2 Monaten erstmals bei der Ultraschalluntersuchung gewesen. Da meinte die Ärztin alles noch im Rahmen.. aber muss man halt beobachten. Auffällig war dabei auch ein Vergrößerung der Milz (!). Ich bin zwar 1,84m als Frau (dann sind Organe ja auch eventuell größer?).. aber dennoch.
    Jetzt zwei Monate später bin ich wieder beim Ultrschall gewesen und die Lymphknoten haben sich nicht verändert. Es sind nicht mehr, nicht weniger und auch nicht größer oder kleiner. Meine Milz ist von 12,.. cm auf ca 11,9 cm geschrumpft.. es liegt auch eine leichte Änamie vor. Ansonsten ist Differntialblutbild bzw großes Blutbild unauffällig.

    Jetzt hat sich die Ärztin doch entschieden eine Biopsie zu machen.. Sie meinte zwar sie geht eher von etwas Gutartigem aus.. aber trotzdem.
    Das alles macht mir so eine Angst. Bin noch jugendlich und überfordert.

    Wie seht ihr das? Spricht das alles schon sehr für Krebs? ich finde schon. Alle viralen Erkrankungen konnten übers Blut halt ebenfalls ausgeschlossen werden. Es kann also nur Krebs sein oder irre ich mich da..


  • Re: Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

    Nein, es kann nicht nur Krebs sein und ich persönlich würde auch nicht davon ausgehen dass es Krebs ist.
    Es gibt vieles was die Lymphknoten beeinflusst und nicht im Blut zu sehen ist, auch nicht alle Entzündungen im Körper sind im Blutbild zu sehen.
    Es kann im Prinzip auch eine Unverträglichkeit sein, Hämorrhoiden und und und........
    Also mach dir keine Sorgen, warte die weiteren Ergebnisse ab.
    Ich verstehe auch nicht ganz weshalb eine Biopsie gemacht wird, wenn alles noch im Rahmen ist..

    Kommentar


    • Re: Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

      Also mach dir keine Sorgen, warte die weiteren Ergebnisse ab.
      Ich verstehe auch nicht ganz weshalb eine Biopsie gemacht wird, wenn alles noch im Rahmen ist..
      so wie ich das verstanden hab, wird eine Biopsie gemacht, weil die Lymphknoten unverändert vergrößert bleiben. Und man sich da nicht sicher sein kann. Sie meint aber sie geht eher von was gutartigem Aus was denn dann aber widerspricht, dass sie mir eine Überweisung ausgestellt hat.

      Kommentar


      • Re: Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

        Naja, das ist ja dann in der Tat nur um sicher zu gehen nichts zu übersehen.
        Wobei mich das trotzdem etwas wundert, kenne Leute mit vergrößerten Lymphknoten, die regelmäßig zur Kontrolle gehen, mehr aber auch nicht.

        Gedanken solltest du dir keine machen, warum auch immer die die Biopsie machen lässt, es hört sich nicht so an als gäbe es einen triftigen Grund dafür.

        Kommentar



        • Re: Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

          Da schließe ich mich Tired an.

          Leichte Anämie, vielleicht sollte man hier mal ansetzen.

          Differenzial Blutbild i.O.
          Schon ein guter Ansatz.

          Es gibt auch andere Parameter wie z.B. Vitalstoffe,
          Hormonstatus (Endokrinologie).

          Vieles kann Einfluß nehmen auch auf die Immunantwort.
          Auch auf die Psyche !

          Kommentar


          • Re: Verdacht: Lymphdrüsenkrebs

            Darf man fragen was bei dir raus kam? Und vor allem wie gehts dann weiter?

            Kommentar