• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dermatofibrom oder doch was bösartiges

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dermatofibrom oder doch was bösartiges

    Habe seit Jahren ca. 10 Jahren eine knotenförmige verhärtung am Oberarm. Laut hautarztcheck ohne Auflicht soll es von einem Stich oder so kommen. Seit ca 1-2 Jahren ist mir jedoch aufgefallen das auch eine Gefäßzeichnung oberhalb ist. Ob das vorher auch so war weiß ich nicht. Leider bekomme ich derzeit nirgends einen hautarztzermin da meine alte Ärztin krankheitsbedingt seit 1 Jahr geschlossen hat. Alle anderen Hautärzte wimmelt mich ab, da sie keine Kapazitäten haben. Meine Hausärztin sagt ich soll keine Angst haben, hat aber auch nur mit 1 m Abstand angesehen. Der Chirurg heute sagte, das sieht putzig aus. Am Dienstag wird es entfernt. Ich bin derzeit in der 17 ssw und habe wahnsinnige Angst das seit Jahren etwas am Arm muckert und es für mich jetzt zu spät ist. Das angebliche dermatofibrom ist ca. 7×5 mm groß, dick kann ich ja nicht beurteilen. Jucken oder schmerzen tut es nicht, es ist nur ne deutliche gefäßzeichnung vorhanden. Kann dies bei sowas auch vorkommen oder hat gefäßzeichnung automatisch mit bösartig zu tun?


  • Re: Dermatofibrom oder doch was bösartiges

    Ein Fibrom soll sich häufig nach einem Insektenstich oder nach Kontakt mit Pflanzendornen oder dergleichen bilden.
    Ich bin natürlich kein Arzt, aber da du es seit Jahren hast, kann es einfach gar nichts Bösartiges sein. Überlege doch mal.
    Und jeder Arzt, mit dem du deswegen Kontakt hattest, hat dir gesagt, dass es etwas Harmloses ist.

    Bitte mache dir keine sorgenvollen Gedanken. Alles Gute für dich!

    Kommentar