• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abbruch der Strahlentherapie oder Dosisreduzierung möglich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abbruch der Strahlentherapie oder Dosisreduzierung möglich?

    Ich bin 62 Jahre jung habe 2013 die Diagnose Multiple Sklerose erhalten und diese Erkrankung mit überwachter Nahrungsergänzungsmittel und Ernährungsumstellung fast vollständig heilen können und jetzt im Februar 2021 Colonkarzinom am inneren Schließmuskel per Zufallsbefund 2 cm x 2 cm festgestellt bekommen. Wegen der ungeschickten Lage wird die OP erst einmal verschoben und Radiochemotherapie angewendet. Begleitend werden naturheilkundliche Therapien eingesetzt. Z.B. Vitamin C Hochdosis 32;5 g alle 3 Tage intravenös. Trotzdem habe ich schon nach dem 7. Bestrahlungstermin Durchfall mit Blut und Entzündungen am gesamten Bereich (Genitialen und After) die es her schmerzhaft sind. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man auf das bereits blutende Gewebe weiter mit Strahlen einwirkt. Ich überlege daher abzubrechen und ein Krankenhaus mit Hyperthermie aufzusuchen oder aber zumindest die Starhlung reduzieren zu lassen. Ich würde mich über Infos oder mehr sehr freuen.


  • Re: Abbruch der Strahlentherapie oder Dosisreduzierung möglich?

    Hallo Barbara9959,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum. Es freut mich zu lesen, dass Ihre MS einen so guten Verlauf hat und Sie gut mit der Erkrankung leben können.

    Aus der Ferne kann bezüglich eines Therapiewechsels eigentlich nur sehr schlecht einen Rat geben.

    Wie stehen denn die behandelnden Ärzte zu Ihren Beschwerden unter der Strahlenbehandlung? Sind Sie hier in gutem Kontakt und tauschen sich mit den Ärtzen über die Nebenwirkungen aus? Sieht man darin ein Risiko die Therapie weiter zu führen?

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar