• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Hautkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Hautkrebs

    Liebes Forum,

    Ich weiß auch nicht was momentan mit mir los ist. Ich war nie eine Arztgängerin, da solche Besuche für mich immer sehr Angst-und Scham behaftet sind.

    Im Januar war ich beim jährlichen Hautscreening, zur Hautkrebsvorsorge. Ich habe weit mehr als 100 Leberflecke, darunter mehrere auffällige. Ich habe mir jedoch nie Gedanken gemacht. Mir wurde vor 2 Wochen ein Leberfleck am Rücken entfernt, Montag muss ich zum Fäden ziehen.

    Seit ein paar Tagen kreisen meine Gedanken nur noch um das Thema Hautkrebs. Ich mache mir keine Sorgen um den entfernten Leberfleck, sondern um die die ich noch habe. Ich bin mir jetzt total unsicher ob nicht welche übersehen wurden, da mir manche jetzt seltsam und besonders dunkel vorkommen.

    Beim Hautscreen konnte/sollte ich meine Unterhose immer anlassen. Deswegen wurde auch nie in Intimbereich kontrolliert. In meiner Suche nach Leberflecken ist mir jetzt aufgefallen, dass ich ca. 10 Stück allein in der Region Scheide/After habe. Zwei davon sind ziemlich dunkel. Kann das normal sein?

    Ich will jetzt auch nicht schon wieder zu der Hautärztin laufen, da ich ja gerade erst da war... Ich merke aber auch wie ich mich da immer mehr reinsteigere und gar nicht mehr vom googlen und beobachten los komme. Ich habe einfach so viele Muttermale, dass eine Selbstkontrolle mich auch maßlos überfordert. Erstens weiß ich nicht, welche Male ich schon seit immer habe und zweitens kann ich aufgrund der Anzahl nicht auf alle Veränderungen achten...

    Ich bin momentan ein bisschen ratlos, wütend auf meine (unrealen?!) Ängste und fühle mich hilflos.

    Vielen Dank...


  • Re: Angst vor Hautkrebs

    Hallo Meike,

    es tut mir leid zu lesen, dass Sie im Moment so verunsichert sind.

    Ich kann Ihre Scham vor einem weiteren Arztbesuch verstehen, aber ich denke die professionelle Haltung eines Arztes bei einer Untersuchung in diesem Bereicht hilft eigentlich immer sehr gut diese Scham ablegen zu können. Sie können den Arzt auch direkt auf Ihre Scham ansprechen, in diesem Fall wird der geschulte Mediziner besonders behutsam mit dieser Situation umzugehen wissen.

    Trotzdem sollten Sie noch einmal Ihren Hautarzt aufsuchen und die Leberflecke untersuchen lassen. Letztlich kann Ihnen eine Untersuchung die Angst nehmen, dass eventuell "gefährliche" Leberflecke übersehen wurden.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar