• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Karzinom der Nebenhöhle

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Karzinom der Nebenhöhle

    Hallo liebe Leser,

    ich habe echt Angst, dass in meiner Nebenhöhle ein Tumor wuchert. Ich komme jetzt dazu warum:

    Vor ca. 2 Jahren fing es an, dass ich immer weniger Luft bekommen habe. Nach einer Erkältung bin ich dann auch am Nasenspray hängengeblieben.

    Ich war vor 2 Jahren beim HNO, der eine Septumdevitation feststelle, aber zur anderen Seite. Betroffen ist die Seite, auf der ich mehr Luft bekomme und wo mehr Platz ist.

    Ich nehme seit zwei Jahren durchgängig Nasenspray (Ja ich weiß, das ist alles andere als gut).

    Die benötigte Menge hat sich gesteigert.

    Jetzt habe ich seit 14 Tagen einen Druck auf der Nebenhöhle, der bis zum letzten Zahn (Weißheitszahn) ausstrahlt.

    Der Weißheitszahn oben hat sich auch verschoben, allerdings erst, nachdem mir unten der Antagonist gezogen wurde. Ob das mit der nasalen Symptomatik zusammen hängt weiß ich nicht.

    Vor zwei Jahren sagte der HNO ein Tumor wäre so wahrscheinlich wie eine Schwangerschaft bei mir. Informationen online findet man nur sehr begrenzt, dann aber immer darauf bezogen, dass diese Tumore oft lange Zeit unerkannt bleiben.

    Ich habe fast alle Symptome:

    - Blutbeimengungen im Sekret (nur beim Schneuzen und nur beim heftigen Schneuzen)
    - Schlechte Luftzufuhr
    - Druck im Gesichtsbereich (vor allem beim beugen)

    Ich hatte KEINEN Schnupfen der eine akute Sinusitis erklären würde.
    Ich habe keinen Schleim, weder klar, noch gelblich.

    Ich habe echt die Hosen voll, dass da ein Karzinom wuchert und ich es seit zwei Jahren nicht gecheckt habe.

    Andererseits denke ich mir dann (zur Beruhigung), dass ich schon vor zwei Jahren Probleme hatte Luft zu ziehen und dass WENN das damals schon ein Tumor gewesen wäre, der die Atmung behindert, heute sicher schon was nennenswertes passiert wäre.

    Vielleicht hat hier jemand Ahnung und kann mir was zu all dem sagen?

    Danke <3


  • Re: Angst vor Karzinom der Nebenhöhle

    Sehr wahrscheinlich hast Du eine chronische Sinusitis, aber ziemlich sicher keinen Krebs. Ich hatte über 30 Jahre lang eine chronische Sinusitis, und meine Symptome waren exakt so wie bei Dir.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Karzinom der Nebenhöhle

      Hallo Monsti und ganz lieben Dank für Deine Antwort!

      Kann die denn auch entstehen, wenn man gar nicht erkältet war?

      Kommentar


      • Re: Angst vor Karzinom der Nebenhöhle

        Ja, z,B. durch ständigen Gebrauch von Nasenspray.

        Kommentar