• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Lymphdrüsenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Lymphdrüsenkrebs

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe seit ca 3 Wochen 2 angeschwollene Lymphknoten am Hals. Einer auf der linken Seite, der andere auf der rechten. Symmetrisch.
    Sie sind klein, hart aber gut verschiebblich.
    Gestern war ich bei meiner Hausärztin. Am Donnerstag soll ich zur Blutentnahme kommen und in 2 Wochen will sie nochmal ein Ultraschall machen.
    Momentan sind sie ca 1 cm groß und bisher nicht gewachsen
    Sie waren aber auf einmal da und gehen nicht mehr weg.
    Morgen früh gehe ich noch zum HNO.
    Ich habe totale Angst, dass ich Krebs haben könnte.
    Ich habe keinerlei andere Symptome.
    Ist das ein schlechtes Zeichen, dass sie symmetrisch sind?
    bin W, 25 Jahre.
    Vielleicht hat ja der ein oder andere Erfahrung oder ähnliches erlebt.
    Liebe Grüße


  • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

    Hallo Naba,

    Lymphknoten reagieren schon auf geringfügige Infekte (sogar auf sowas wie Fieberbläschen oder Eiterpickel), das ist normal. 1 cm Durchmesser ist ebenfalls normal. Insofern ist Deine Angst vor Krebs ganz und gar unbegründet.

    LG Monsti

    Kommentar


    • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

      Ich habe totale Angst, dass ich Krebs haben könnte.
      Ich habe keinerlei andere Symptome.
      Liebe Grüße
      Wie kommt man hier auf eine Krebsvermutung?Ich wäre nichtmal damit zum HNO gegangen...Ihre Hausärztin hat das doch im Griff! Man kann auch alles überbewerten... LG J.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

        Vielen Dank für eure Antworten!
        Ich mache mich sehr schnell verrückt, seitdem ich Kinder habe noch mehr.
        Es ist halt was neues, was ich vorher nicht hatte. Und sie schmerzen nicht. Sonst ist es anders und sie schwellen nach ein paar Tagen wieder ab.
        Diesmal hatte ich auch keine Erkältung zB. Aber da wurde ja schon geschrieben, dass es auch durch ganz harmlose Sachen ausgelöst werden kann..
        Lg

        Kommentar



        • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

          Guten Abend,
          seit gestern habe ich eine Erkältung und heute war ein 3. Knoten da. Bin damit dann zum HNO und er hat ein Ultraschall gemacht. Er sagte das alles gut aussieht. Es sieht nichts bösartig aus. Habe aber ein Antibiotikum bekommen und danach soll ich nochmal kommen. Falls sie bis dahin gewachsen sind bzw viel mehr geworden sind, wird einer raus genommen. Er glaubt das aber nicht und ich solltw beruhigt nach Hause fahren.

          Sie waren übrigens wohl von Anfang an ca 1,2x1,6 oder sowas.Und der HNO meinte heute, dass einer etwas größer geworden st. Ca 1,8cm.
          fühlt sich beim tasten aber unverändert an.
          die 2 Knoten sind seit 5 Wochen da, der andere seit heute.
          ich habe Angst..
          Man würde aber was im Ultraschall sehen oder?

          Kommentar


          • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

            Klingt doch alles total normal. Der HNO wäre auf der Stelle aktiv geworden, hätte er etwas Verdächtiges entdeckt. Und ja, veränderte Lymphknoten erkennt man im Ultraschall. An Deiner Stelle würde ich mal damit aufhören, ständig die Lymphknoten zu begutachten. Du steigerst Dich gerade völlig grundlos in eine wirklich absurde Krebsangst hinein. Jeder Mensch kann seine Lymphknoten ertasten, selbst ohne jeden Infekt. Meine am Hals sind seit dem Nachmittag ordentlich geschwollen, da mir heute 5 Zähne herausoperiert wurden. Die Dinger sind gerade so dick, dass man sie direkt sieht. Da muss ich nicht mal tasten. Und? Das ist normal!!!

            seit gestern habe ich eine Erkältung und heute war ein 3. Knoten da.
            Logisch, Dein Immunsystem wehrt sich, somit natürlich auch das Lymphsystem! Das ist eine gesunde Reaktion.

            Gute Besserung und LG Monsti

            Kommentar


            • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

              Danke für deine Nachricht! Es ist einfach neu für mich. Auch der 3. Knoten ist meistens schmerzlos und fühlt sich an wie die anderen beiden.
              Der einzelne links wirkt so riesig, weil er so stark zu spüren ist.

              Habe vorhin aber gemerkt, dass links oben ein 2. ist, auf der gleichen Höhe wie der neue. Nur ist dieser noch nicht so stark zu tasten. Sie sind also alle parallel zueinander.. an jeder Halsseite 2.
              alle knapp unter 2cm, fest, aber sehr gut verschieblich. (Flutschen immer weg)
              Ja, der HNO sagte dass die Lymphknoten im Ultraschall sehr gut aussahen.

              Ich versuche mich aber nicht mehr verrückt zu machen. Ich denke und hoffe, dass es verlorene Zeit wäre... für nichts.

              Vielen Dank, dass du dir hier immer die Mühe machst zu schreiben!

              Kommentar



              • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                Ich denke und hoffe, dass es verlorene Zeit wäre... für nichts.
                Ganz genau, verlorene Zeit für nichts. Nochmals: Unterlasse es bitte, ständig die Lymphknoten abzutasten. Es bringt überhaupt nichts, außer dass Du Dich vollkommen unnötig verrückt machst.

                Alles Gute und LG
                Monsti

                Kommentar


                • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                  Kann mich hier allgemein nur meinen Vorrednern anschließen !

                  Lymphknoten sind teils extrem variabel.
                  Hier kommt es jedoch darauf an, wo diese sich befinden,
                  wie sie zugeordnet sind.
                  Sie können auch sehr unterschiedlich reagieren.
                  Anschwellen, abschwellen, hart werden, weich werden,
                  mal schmerzen (dumpf leicht pumpend) etc.
                  Alles Warnhinweise auf Aktivitäten .
                  Entzündliche Prozesse !

                  Eine Biopsie od. Entfernung wäre nur anzuraten bei einem
                  dringenden notwendigen Verdacht nach einer z.B.
                  spezifischen Blutuntersuchung!
                  ------------------------------------------------------------------------------
                  Eigentlich spricht ja nichts gegen das beobachten u.
                  abtasten der Lymphknoten !
                  Kann sogar hilfreich sein beim Arztgespräch, oder
                  dem eigenen lernen , der Erfahrung (Je nach Erkrankung,
                  Symptomatik)
                  -----------------------------------------------------------------------------
                  Allerdings sollte man das nicht übertreiben oder überbewerten,
                  geschweige denn in Panik u. Krebsverdacht geraten.

                  Geschwollene Lymphknoten sind ein Begleiter bei jeder Art der
                  Entzündung od. Infektion !
                  Ob schwerwiegend od. nur banal !!!
                  MfG

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                    Darf ich nochmal was fragen?
                    ist es ein schlechtes Zeichen, wenn man immer mehr einzelne kleine Lymphknoten spürt?
                    Oder ist es erst schlimm, wenn sie wachsen?

                    habe unten am Hals noch 2 oder 3 dazu bekommen.. alle kleiner als 1cm, hart. Verschieblich sind diese nicht (vermutlich wegen der Lage, gegen Richtung Nacken)

                    Gehe wohl morgen noch zu einem anderen HNO.
                    schiebe totale Panik

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                      Hallo Naba,

                      das ist normal. Wie gesagt, selbst kleinste Infektionen führen zu einer Reaktion der Lymphknoten. Das ist ihre Aufgabe!

                      Was glaubst Du, was gerade mit meinen Lymphknoten am Unterkiefer los ist, nachdem mir vier Zähne in ca. 20 Einzelteilen rausoperiert wurden? Die sind jetzt so geschwollen, dass ich richtig entstellt bin. Ist zwar blöd und kosmetisch wirklich nicht der Hit, aber total normal. Das beruhigt sich schon wieder, sobald die Wundheilung abgeschlossen ist.

                      Du machst Dich m.E. wegen wirklich gar nix vollkommen verrückt. Geh' zum HNO, der Dir bestimmt das gleiche sagen wird. Dann bist Du aber hoffentlich beruhigt.

                      LG Monsti

                      Kommentar


                      • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                        Ich war gestern im Krankenhaus. Hatte plötzlich Schwindel, einen dicken Kloß im Hals, totales Unwohlsein,...
                        Heute morgen wurde Blut abgenommen und sie testen auf pfeiffersches Drüsenfieber. Am Donnerstag wird ein CT gemacht.. der Kloß im Hals ist sehr unangenehm, stört ständig. Irgendwie so ein Engegefühl. Und heute habe ich den ganzen Tag Kopfschmerzen.
                        keine Ahnung was mit mir los ist

                        Kommentar


                        • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                          Du wirst einen Infekt haben, der aber rein gar nix mit Krebs zu tun hat. Warte die Untersuchung am Donnerstag ab. Danach bist Du hoffentlich beruhigt. Dir geht es u.a. auch deshalb schlecht, weil Dich Deine Ängste offensichtlich stark mitnehmen. Dass darauf auch der Körper reagiert, ist normal. Man sollte die Macht der Psyche nicht unterschätzen. Versuche Dich mit schönen Dingen abzulenken.

                          LG Monsti

                          Kommentar


                          • Re: Angst vor Lymphdrüsenkrebs

                            Achso vielleicht noch zu erwähnen, dass ich eine zwischendurch taube Lippen und eine taube Zunge habe und mein Schilddrüsen Wert von 1,8 (vor 3 Wochen) auf 4,89 (vorgestern) gestiegen ist.
                            ich werde berichten!

                            Kommentar