• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Hallo zusammen,

    wie der Titel bereits sagt, habe ich Riesen Angst davor unter Bauchspeicheldrüsenkrebs zu leiden.

    zu meiner Person: M, 31J , Nichtraucher , wenig Alkohol.

    Angefangen hat alles vor einigen Monaten mit immer mal vorhandenen Bauchschmerzen. Aus diesem Grund wurde am 24.09.19 eine Magen und Darmspieglung durchgeführt, welche jedoch keinen Befund zeigte. Es wurde auch eine Sonographie des Bauchraums gemacht, wobei ich nicht weiß, inwieweit hier Luftüberlagerungen oder Ähnliches vorhanden waren.

    Da die Untersuchungen ohne Befund waren, machte ich den Fehler, meine Symptome zu googeln und kam auf das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs.

    ich hatte Anfang Oktober folgender Symptome:
    -Schmerzen im Oberbauch , ab und zu mit Ausstrahlung in den Rücken
    -Appetitverlust, damit einhergehend ca.2kg in einer Woche verloren.
    -sehr weicher und meiner Meinung nach heller Stuhl, welcher jedes Mal so aussah, ohne Ausnahme. (fettstuhl?)
    -oft schmerzen im Bauchbereich nach dem Stuhlgang
    -Juckreiz am Körper (hin und wieder)

    ich bin daraufhin zu Hausarzt gegangen und hab meine Bedenken geäußert. Er ging nicht von einem Problem der Bauchspeicheldrüse aus, da in der Sonographie nichts heraus kam.

    es wurde dennoch eine elastasen Bestimmung durchgeführt, welche mit über 400 in Ordnung war.

    lipase, alk. phosphatase und bilirubin wurde ebenfalls getestet und war normal.

    leider haben sich die Symptome in den letzten Wochen verändert.

    der Appetitverlust ist weg gegangen, allerdings sind die Rückenschmerzen nun viel stärker geworden. Grade heute nach lag ich bis 6 Uhr morgens wach, da es im Rücken auf beiden Seiten parallel der Wirbelsäule zieht. Der Schmerz ist aktuell permanent vorhanden und nicht durch Druck oder Verlagerung änderbar. Für mich fühlt es sich so an, als käme es „von innen“ . er zieht auch ab und zu in den Magen rüber (gürtelförmig) Dazu habe ich seit ca, 2 Wochen das Gefühl, dass Hände und Füße fast durchgängig kribbeln. Nicht extrem, aber spürbar.

    ich sitze nun hier und habe wahnsinnige Angst vor einem Bauchspeicheldrüsenkrebs im Bauchspeicheldrüsen Gang oder Schwanz die auf die Wirbelsäule drücken und die genannten neuen Symptome verursacht.

    vor drei Wochen habe ich nochmals mit dem Gastroenterologen gesprochen, der im September den Ultraschall gemacht hat. Er sagte, es war kein Krebs zu sehen.

    trotzdem habe ich aufgrund der neuen Symptome große Angst, auch wenn es natürlich ein ziemlicher Zufall wäre, wenn sich das alles grade kurz nach den Untersuchungen entwickelt hätte.

    mir ist auch bewusst, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs mit 31 selten ist, aber eben nicht unmöglich. Grade das die Schmerzen nicht durch drücken von Muskeln etc. Verursacht wird sondern sich anfühlt wie von innen, macht mir Sorge, auf der höher tut mir bei Druck lediglich die Rippe auf beiden Seiten etwas weh.

    eventuell hat jemand von euch Erfahrung und kann mich etwas beruhigen, aber ich sehe mich wirklich schon im Grab


  • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Hallo,
    Du hast sehr sicher KEINEN Bauchspeicheldrüsenkrebs im solche Symptome auszulösen müsste er in einem sehr weit fortgeschrittenen Stadium sein, ist er aber offensichtlich nicht, sonst hätte man das sowohl an den Werten als auch schon bei deinen vorherigen Untersuchungen sehr deutlich bemerkt.

    Was du hast kann aber durchaus psychisch bedingt sein, schließlich sind Kopf und Magen-Darm eng verbunden, mach dir keinen Kopf wegen Krebs du hast Rück und Bauchschmerzen, die aber solltest du behandeln lassen

    Gute Besserung

    Kommentar


    • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

      Vielen Dank für die Schnelle Antwort.

      mir machen halt die neuen Rückenschmerzen, die wirklich permanent da sind wie Seitenstechen auf beiden Seiten Höhe Oberbauch große Angst, ebenso wie dieses neu aufgetretene Kribbeln in Händen und Füßen. Wenn man da googelt würde es eben genau auf einen Bauchspeicheldrüsenkrebs im Schwanz oder Körper der Bauchspeicheldrüse passen, da diese ja ohne große Symptome wachsen kann und dann eben auf die Nerven etc der Wirbelsäule drücken kann.

      du hast recht, der Krebs müsste natürlich eine entsprechende Größe haben um auf die Wirbelsäule zu drücken. Ich weiß eben nicht inwieweit man dies in der Sonographie sehen MUSS oder ob es zb durch luftüberlagerung unentdeckt bleiben könnte.

      Kommentar


      • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

        Die Untersuchungen geben da eigentlich 100% Sicherheit.
        Die Rückenschmerzen sind natürlich unangenehm, aber das kann alles sein, wie gesagt probier, dass der Arzt sich mehr mal die Rückenschmerzen ansieht und mach dir keine Sorgen, Krebs ist das nicht

        Kommentar



        • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

          Vielen Dank für die schnelle und nette Rückmeldung.

          ich würde mich natürlich über weitere Meinungen freuen.

          Kommentar


          • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

            Ich kann mich Stephens Ausführungen nur anschließen. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört nicht nur zu den eher seltenen Krebserkrankungen, er betrifft auch fast nur ältere Leute. Rückenschmerzen hingegen sind sehr häufig und können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Vielleicht solltest Du mal beim Orthopäden vorstellig werden.

            Kommentar


            • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

              Vielen Dank für die Antwort. Na klar gibt es Rückenschmerzen oft. Aber meine aktuellen fühlen sich eben anders an als meine „normalen“ Rückenschmerzen die man eben mal durch viel sitzen etc hat. Es fühlt sich eben an, als käme es von innen und ist auch genau auf der Höhe Oberbauch. Dazu sind die Schmerzen immer links und rechts synchron da. Das ist schon komisch, da ich das so nicht kenne. Und auch meine kribbelnden Hände und Füße seit zwei Wochen lassen mich eben vor Bauchspeicheldrüsenkrebs fürchten. Ich denke dann, dass der Tumor auf die Wirbelsäule und die Nerven dort drückt und sowohl das kribbeln als auch die Schmerzen auslöst.

              aber da stellt sich natürlich die Frage, ob ein Krebs, der bereits so etwas hervorrufen kann nicht auch im Ultraschall hätte gesehen werden müssen.

              Kommentar



              • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                Wieso kommst Du ausgerechnet auf so etwas Seltenes wie Bauchspeicheldrüsenkrebs? Du wurdest ausreichend untersucht, und es gibt keinerlei Anhaltspunkte. Vermutlich hast Du sehr viel (zu viel ...) gegooglet. Ich sage Dir: Das ist Gift, weil Du bei ganz vielen Symptomen schnell bei Krebs landest. Bitte vertraue Deinem Arzt. Der hat sein Fach studiert und ist ganz sicher kompetenter als Google.

                Die beiden Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs, die ich kennengelernt hatte, waren deutlich älter als 65. Sie waren Mitpatientinnen in der Uniklinik und leben schon lange nicht mehr. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis hatten auch schon einige mit Krebs zu tun, aber es war nie Bauchspeicheldrüsenkrebs, denn der kommt wirklich nur selten vor und führt unbehandelt schnell zum Tod.

                Du hast recht sicher keinen Bauchspeicheldrüsenkrebs.

                Kommentar


                • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                  Wieso kommst Du ausgerechnet auf so etwas Seltenes wie Bauchspeicheldrüsenkrebs? Du wurdest ausreichend untersucht, und es gibt keinerlei Anhaltspunkte. Vermutlich hast Du sehr viel (zu viel ...) gegooglet. Ich sage Dir: Das ist Gift, weil Du bei ganz vielen Symptomen schnell bei Krebs landest. Bitte vertraue Deinem Arzt. Der hat sein Fach studiert und ist ganz sicher kompetenter als Google.

                  Die beiden Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs, die ich kennengelernt hatte, waren deutlich älter als 65. Sie waren Mitpatientinnen in der Uniklinik und leben schon lange nicht mehr. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis hatten auch schon einige mit Krebs zu tun, aber es war nie Bauchspeicheldrüsenkrebs, denn der kommt wirklich nur selten vor und führt unbehandelt schnell zum Tod.

                  Du hast recht sicher keinen Bauchspeicheldrüsenkrebs.

                  vielen Dank für die Worte.

                  Ich komme eben auf diesen Krebs, wenn ich meine Symptome in der Gesamtheit anschaue. Oberbauchschmerzen, Rückenschmerzen beidseitig auf der Höhe Oberbauch, kribbeln der Extremitäten , heller, feuchter (fettiger) Stuhl seit Monaten.

                  Den Fehler Google habe ich begangen, da bei Magen und darmspieglung keine Erklärung für die Beschwerden zum Vorschein kamen.

                  und die Symptome sind eben alles Symptome dieses Krebs. Klar bin ich da mit 31 eigentlich zu jung für, aber die Einzelfälle , die man im Internet findet, waren genauso zu jung. Das macht es ja leider nicht unmöglich.

                  Ich bin mir im Klaren, dass ich auch ein Angstpatient bin, aber das eine schließt das andere ja leider nicht aus.

                  Kommentar


                  • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                    Hallo,

                    jetzt überlege mal logisch, wie soll plötzlich ein Krebs auf die Nervenzellen drücken können, der bei der letzten Untersuchung noch gar nicht zu sehen war. Insb. da ja der Gewichtsverlust weg ist. Der müsste ja aufgrund deiner Theorie eher stärker werden.
                    Auch Krebs wächst nicht von einem auf den anderen Tag.

                    Und deine Antwort auf die Frage, wie kommst du auf BSDK zeigt deutlich, dass du eine Angststörung hast. Niemand würde bei Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und hellen Stuhlgängen gleich an BSDK denken. Da gibt es jede Menge anderer Ursachen.

                    Du bist durchuntersucht worden, was möchtest du jetzt mehr?

                    Geh bitte zum Orthopäden um die neuen Rückenbeschwerden abzuklären. Weil diese kommen sicher nicht von einem nicht vorhandenen Pankreastumor. Da sollte jetzt erstmal die Ursache gefunden werden.

                    Und dann solltest du dir echt überlegen, ob du nicht psychologische Hilfe brauchst.

                    Alles Gute
                    LG July


                    Kommentar



                    • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                      Hallo,

                      jetzt überlege mal logisch, wie soll plötzlich ein Krebs auf die Nervenzellen drücken können, der bei der letzten Untersuchung noch gar nicht zu sehen war. Insb. da ja der Gewichtsverlust weg ist. Der müsste ja aufgrund deiner Theorie eher stärker werden.
                      Auch Krebs wächst nicht von einem auf den anderen Tag.

                      Und deine Antwort auf die Frage, wie kommst du auf BSDK zeigt deutlich, dass du eine Angststörung hast. Niemand würde bei Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und hellen Stuhlgängen gleich an BSDK denken. Da gibt es jede Menge anderer Ursachen.

                      Du bist durchuntersucht worden, was möchtest du jetzt mehr?

                      Geh bitte zum Orthopäden um die neuen Rückenbeschwerden abzuklären. Weil diese kommen sicher nicht von einem nicht vorhandenen Pankreastumor. Da sollte jetzt erstmal die Ursache gefunden werden.

                      Und dann solltest du dir echt überlegen, ob du nicht psychologische Hilfe brauchst.

                      Alles Gute
                      LG July

                      Vielen dank für die Antwort. Du hast natürlich recht, wo soll so schnell ein Krebs herkommen, der auf die Nerven drückt. Ich kann eben nur nicht einschätzen, ob es zb durch luftüberlagerung im Bauch übersehen hätte werden können, oder ob der Krebs da so groß sein müsste, dass auf alle Fälle irgendwas im bauchraum zu sehen gewesen wäre.

                      es stimmt, dass ich wahrscheinlich eine Angststörung habe, die alles verstärkt, aber das schließt letztlich keine Erkrankung aus.

                      die neuen Rückenschmerzen sind eben erst sehr neu gekommen und strahlen immer parallel aus. Das kann ja dann letztlich kein Muskel sein, der würde doch nicht immer gleichzeitig auf beide Seiten strahlen. Außerdem bilde ich mir ein, dass ich dieses Ziehen im Rücken provozieren kann, sobald ich auf den Bauchbereich drücke. Aus diesem Grund ist die Angst einfach da. Dazu das permanente latent spürbare kribbeln in Händen und Füßen. All das kam jetzt erst einige Wochen nach der Untersuchung die eigentlich damals wegen „einfachen Bauchschmerzen“ durchgeführt wurde.

                      im Endeffekt stelle natürlich nur ich mir die diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs aus. Kein Arzt sagte, dass man da mal näher nachschauen sollte. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass dieser Krebs in meinem Alter so selten ist, dass man daran gar nicht denkt.

                      Kommentar


                      • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                        Vorallem aber das seit zwei Wochen bestehenden kribbeln der Hände und Füße (durchgehend) lässt für mich eigentlich keinen anderen Schluss zu, als dass da ein Tumor auf das Rückenmark drückt. Es verängstigt mich ungemein.

                        Kommentar


                        • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                          Hallo Farfan,

                          das ist meiner Ansicht nach Unsinn. Du hast Dich offensichtlich derart in einen vermeintlichen Bauchspeicheldrüsenkrebs hineingesteigert, dass Du nun all die Symptome bekommst, die Du im Internet findest. Dazu passt auch dies:

                          im Endeffekt stelle natürlich nur ich mir die diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs aus.
                          Mh, wenn Du Dich selber diagnostizieren kannst, warum gehst Du dann überhaupt zum Arzt? Übrigens ist das, was Du berichtest, ein altbekanntes Phänomen unter Medizinstudenten und angehenden Pflegekräften: Sie lernen etwas über eine beängstigende Erkrankung und bekommen prompt Symptome derselben.

                          Hättest Du tatsächlich Bauchspeicheldrüsenkrebs, wäre dieser schon weit fortgeschritten, denn den angeblichen gelben Fettstuhl hast Du ja schon seit Monaten. Mittlerweile hättest Du massive Gelbsucht, würdest an permanenter Übelkeit leiden und hättest extrem abgenommen. Und natürlich wären Deine Blutwerte katastrophal. Du wärst in der Endphase Deines Lebens, denn in diesem Stadium kann man nicht mehr viel tun.

                          Glaube doch bitte den Ärzten, die Dich umfassend untersucht und absolut nichts gefunden haben. Ansonsten würde ich mich mal intensiver um die hypochondrischen Ängste kümmern. Diese scheinen mir nämlich das Hauptproblem zu sein.

                          LG Monsti

                          Kommentar


                          • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                            Vorallem aber das seit zwei Wochen bestehenden kribbeln der Hände und Füße (durchgehend) lässt für mich eigentlich keinen anderen Schluss zu, als dass da ein Tumor auf das Rückenmark drückt. Es verängstigt mich ungemein.
                            Nur mal ohne eine Diagnose stellen zu wollen oder zu können.
                            Hast du mal überlegt, dass bspw. eine Bandscheibe auf deinen Rückenmark-Kanal drücken könnte. Das wäre weit wahrscheinlicher als dass plötzlich aus dem Nichts ein riesen Tumor erscheint. Nur ein Beispiel.

                            Ich kann mich nur wiederholen, du solltest echt einen Orthopäden aufsuchen.

                            LG July

                            Kommentar


                            • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs


                              Nur mal ohne eine Diagnose stellen zu wollen oder zu können.
                              Hast du mal überlegt, dass bspw. eine Bandscheibe auf deinen Rückenmark-Kanal drücken könnte. Das wäre weit wahrscheinlicher als dass plötzlich aus dem Nichts ein riesen Tumor erscheint. Nur ein Beispiel.

                              Ich kann mich nur wiederholen, du solltest echt einen Orthopäden aufsuchen.

                              LG July
                              Ich war heute beim Neurologen und habe dort eine Nervenleitgeschwindigkeits Messung gehabt. Da war alles in Ordnung. Der Arzt meinte, dass auch für so etwas tatsächlich Stress (den ich durch meine ständige Angst natürlich habe) Ursache sein könnte.

                              Kommentar


                              • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                Hallo Farfan,

                                der Arzt hat Recht. Die Psyche kann uns beeindruckende Streiche spielen. Was glaubst Du denn, warum Placebo oft so gut wirken? Hier setzt man bei der Psyche an und gaukelt dieser ein hilfreiches Medikament vor, obwohl es sich nur um Bonbons handelt. Prompt verschwinden bei vielen Patienten z.B. Schmerzen, Lähmungserscheinungen, Sehstörungen oder Schwindel. Hilft ein Placebo, kann man sich zu fast 100% sicher sein, dass es sich bei den Beschwerden um psychosomatische Symptome handelt, d.h. die Ursache der Beschwerden ist nicht organisch, sondern psychisch.

                                Darüber denke bitte nach!

                                LG Monsti

                                Kommentar


                                • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs


                                  Ich war heute beim Neurologen und habe dort eine Nervenleitgeschwindigkeits Messung gehabt. Da war alles in Ordnung. Der Arzt meinte, dass auch für so etwas tatsächlich Stress (den ich durch meine ständige Angst natürlich habe) Ursache sein könnte.
                                  Na schau. Das ist doch gut.
                                  Die Bandscheibe habe ich nur als ein Beispiel erwähnt gehabt, weil du dich so extrem auf BSDK festgelegt hattest. Das du noch eine andere Möglichkeit hast.

                                  Kommentar


                                  • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                    Ich werde nächste Woche Freitag ein MRT der Bauchspeicheldrüse bekommen, dann habe ich Gewissheit. Auch wenn ich aufgrund der ganzen Symptome davon ausgehe, dass es ein verheerendes Ergebnis wird.

                                    Der Stuhlgang ist für mich weiterhin mit Fettstuhl zu bezeichnen, ich habe Rückenschmerzen entlang der Wirbelsäule die teilweise brennen und die ich vorher nicht hatte (natürlich Höhe Oberbauch). Sie kommen ohne falsche Bewegung oder irgendetwas einfach so und fühlen sich an wie von innen kommend. Oberbauchbeschwerden kommen und gehen, ich habe trotz normaler Ernährung 1,5kg in den letzten 3 Tagen verloren und fühle mich generell geschwächt.

                                    ich kann natürlich sagen, dass alles nur von Stress kommt den ich mir selber mache, aber die Gesamtschau der Symptome, die für mich alle in die eine Richtung sprechen, machen mir höllische Angst.

                                    Kommentar


                                    • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                      ich kann natürlich sagen, dass alles nur von Stress kommt den ich mir selber mache, aber die Gesamtschau der Symptome, die für mich alle in die eine Richtung sprechen, machen mir höllische Angst.
                                      Du wirst sehen, dass im MRT am Freitag nächster Woche absolut nichts in Richtung Bauchspeicheldrüsenkrebs rauskommt. Ich sehe auch nicht, dass die von Dir beschriebenen Symptome zu dieser seltenen Krebserkrankung passen. Sehr wahrscheinlich sind sie "nur" Ausdruck Deiner extremen Ängste, die bei weitem nicht mehr normal sind. Du solltest Dich auf jeden Fall um eine Psychotherapie bemühen. Anscheinend möchtest Du das aber - aus welchen Gründen auch immer - nicht wirklich zur Kenntnis nehmen. Das ist schade, denn sie würde Dir helfen, wieder ein normales Gefühl zum Körper zu entwickeln.

                                      Kommentar


                                      • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs


                                        Du wirst sehen, dass im MRT am Freitag nächster Woche absolut nichts in Richtung Bauchspeicheldrüsenkrebs rauskommt. Ich sehe auch nicht, dass die von Dir beschriebenen Symptome zu dieser seltenen Krebserkrankung passen. Sehr wahrscheinlich sind sie "nur" Ausdruck Deiner extremen Ängste, die bei weitem nicht mehr normal sind. Du solltest Dich auf jeden Fall um eine Psychotherapie bemühen. Anscheinend möchtest Du das aber - aus welchen Gründen auch immer - nicht wirklich zur Kenntnis nehmen. Das ist schade, denn sie würde Dir helfen, wieder ein normales Gefühl zum Körper zu entwickeln.
                                        Ich weiß,dass ich eine übersteigerte Angst habe. Ich versperre mich auch keiner Therapie, sondern würde dies in Angriff nehmen, sofern die Bauchspeicheldrüse in Ordnung ist.

                                        allerdings schließt die Angst ja nicht aus, dass tatsächlich etwas vorliegen könnte. das ist mein Problem.

                                        Kommentar


                                        • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                          Sicherlich hat meine Angst eine verstärkenden Einfluss auf Symptome, aber diese von innen ziehenden Rückenschmerzen, die einfach so auftreten und genau auf der Höhe Oberbauch sind, kann ich mich ja auch nicht daher denken.

                                          Kommentar


                                          • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                            Du hast keinen Bauchspeicheldrüsenkrebs! Dagegen sprechen Dein Alter und die Schilderung Deiner Symptome. Du willst einfach nicht registrieren, dass Rückenschmerzen 'zig, meist harmlose Ursachen haben. Deshalb wurde Dir der Gang zum Orthopäden empfohlen. Hast Du aber sauber ignoriert, weil Du ja so sicher bist, wegen eines Bauchspeicheldrüsenkrebses kurz vor dem Ableben zu sein.

                                            Also nimm' bitte so schnell wie möglich eine Psychotherapie in Angriff. Das wäre die derzeit einzig richtige Maßnahme. Tust Du das nicht, wirst Du nach Entwarnung bei den nächsten Wehwehchen erneut in Panik geraten. Dann verdächtigst Du womöglich irgendeine andere bösartige Erkrankung, weil Du per Googlen ja alle passenden Symptome gefunden hast. Das ist ein Teufelskreis, der Dir ganz sicher nicht gut tut. Bitte denke darüber nach!

                                            Weißt Du, ich war einst fast zwei Jahre lang mit einem Hypochonder liiert. Er war ein superlieber Mensch, aber seine absurden Ängste sorgten schließlich dafür, dass ich es mit ihm nicht mehr aushielt. Ständig hatte er angeblich eine neue lebensbedrohliche Erkrankung. Seine Ärzte-Odyssee war beeindruckend. Er war kerngesund, und das ist er auch noch heute - mit inzwischen 65 Jahren.

                                            Kommentar


                                            • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                              Sicherlich hat meine Angst eine verstärkenden Einfluss auf Symptome, aber diese von innen ziehenden Rückenschmerzen, die einfach so auftreten und genau auf der Höhe Oberbauch sind, kann ich mich ja auch nicht daher denken.
                                              Wenn irgendein Krebs die Rückenschmerzen verursachen würde, weil er etwas abdrückt, hätte das der Neurologe doch gemerkt!

                                              Was möchtest du machen, damit deine Angst aufhört?

                                              Du hast definitiv keinen BSDK.
                                              Geh wie schon vorgeschlagen mal zum Orthopäden, der wäre der erste Ansprechpartner bei Rückenschmerzen. Ich würde an deiner Stelle auch nochmal zum Hausarzt gehen und mit ihm rede wie man dir bei deiner Angsterkrankung am besten helfen kann.
                                              Und bitte unbedingt über eine Therapie nachdenken, damit dir geholfen werden kann. Ich weiß nicht, ob du es merkst, wie sehr du in einem Teufelskreis drin bist. Ein Arzt beruhigt dich, das hält nur sehr kurze Zeit an und dann beginnt deine Angst von neuen. Neues Symptom-> sofort muss es wieder mit einem nicht vorhandenen Krebs zusammenhängen.

                                              Ich wünsche dir wirklich alles Gute
                                              LG July

                                              Kommentar


                                              • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                                Ich weiß nicht, ob man beim Neurologen etwas gemerkt hätte. Die Nervenleitbahnen der Hände und Füße wurden gecheckt, da dort das kribbeln vorliegt. Da war alles in Ordnung. Beim Orthopäden war ich auch, da wurde einige Blockaden festgestellt. Allerdings will ich meine aktuellen Schmerzen jetzt nicht einfach auf Blockaden schieben, denn Schmerzen im oberen Rücken hab ich seit Jahren. Nur eben NEU dazugekommen sind die Schmerzen im mittleren Rücken, oft in Verbindung mit oberbauchschmerzen. Oft fühlt es sich auch wie Brennen an.

                                                und ich kann diese Rückenschmerzen durch drücken etc nicht auslösen. Daher kommt es mir vor als Stunden sie mit einem inneren Organe in Verbindung. Was ich mir einbilde ist, dass ich das Ziehen im Rücken dadurch etwas verursachen kann, dass ich auf den Oberbauch drücke.

                                                all das bringt mich eben zu der Einschätzung Bauchspeicheldrüse.

                                                Kommentar


                                                • Re: Riesen Angst vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

                                                  all das bringt mich eben zu der Einschätzung Bauchspeicheldrüse
                                                  Diese Einschätzung ist mit Sicherheit falsch.

                                                  Kommentar