• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüsenkrebs?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüsenkrebs?

    Hallo,

    ich bin männlich und 18 Jahre alt. Wegen Magenproblemen wurde mir Blut abgenommen und untersucht. Das Ergebnis waren (leicht) erhöhte Schilddrüsenwerte, und ein etwas erhöhter Entzündungswert. Daraufhin hat der Arzt weitere Schilddrüsenwerte angefordert, welche wohl alle im Rahmen lagen, ich solle einfach in 3 Monaten wieder kontrollieren lassen, da es auch einfach eine Schwankung sein könnte. Soweit so gut.

    Allerdings hab ich aktuell das Gefühl, beim Schlucken leichte Probleme zu haben und etwas Druck auf der Luftröhre zu haben, allerdings könnte es auch Einbildung sein. Außerdem hab ich im Nacken direkt oberhalb der Wirbelsäule einen erbsengroßen (vielleicht etwas kleiner) Knubbel/Knoten, welcher schmerzlos ist. Der Arzt meinte, es könnten angeschwollene Lymphknoten sein, da ich im Nacken auch einige Pickelchen habe. Er meinte, falls es größer wird, sollte ich es einem Chirurgen vorstellen.




    Nun zu meiner Frage: Anhand der extra angeforderten Werte bzgl. der Schilddrüse, wäre Schilddrüsenkrebs erkannt worden? Kann der Knoten auch etwas mit der Schilddrüse zu tun haben?





    Liebe Grüße

  • Re: Schilddrüsenkrebs?

    Hallo,

    Daraufhin hat der Arzt weitere Schilddrüsenwerte angefordert, welche wohl alle im Rahmen lagen, ich solle einfach in 3 Monaten wieder kontrollieren lassen, da es auch einfach eine Schwankung sein könnte. Soweit so gut.


    Nun zu meiner Frage: Anhand der extra angeforderten Werte bzgl. der Schilddrüse, wäre Schilddrüsenkrebs erkannt worden? Kann der Knoten auch etwas mit der Schilddrüse zu tun haben?





    Liebe Grüße
    Ist Ihr Arzt stumm oder was? Oder misstrauen Sie ihm? Geben Sie mehr auf Meinungen aus den Foren und aus der Ferne?Merken Sie was?LG J.

    Kommentar


    • Re: Schilddrüsenkrebs?


      Ist Ihr Arzt stumm oder was? Oder misstrauen Sie ihm? Geben Sie mehr auf Meinungen aus den Foren und aus der Ferne?Merken Sie was?LG J.
      Wollte doch lediglich etwas über die Aussagekraft der Werte erfahren. Meinem Arzt vertraue ich sehr. Jedoch ist meine Frage ja eher, ob diese Werte ausreichen um Schilddrüsenkrebs auszuschließen, da ich wie berichtet diese Schluckangelegenheit habe. Trotzdem vielen Dank für diese freundliche Antwort.

      Kommentar


      • Re: Schilddrüsenkrebs?

        Hallo eso,

        in diesem Forum geht es um diagnostizierte Krebserkrankungen. Es gibt hier auch ein expertenbetreutes Schilddrüsen-Forum, das in Deinem Fall passend wäre.

        Ansonsten: Allein der Umstand, dass die extra angeforderten Schilddrüsenwerte o.B. waren und erst in drei Monaten erneut kontrolliert werden soll, spricht dafür, dass es ärztlicherseits keinerlei Krebsverdacht gibt.

        LG Monsti

        Kommentar



        • Re: Schilddrüsenkrebs?

          Hallo eso 2000 ,

          warum in aller Welt denkst Du direkt an Krebs ?
          Als ich so alt war wie Du, fing bei mir urplötzlich eine Zyste an der Schilddrüse zu wachsen, diese verursachte Schluck Beschwerden und sogar Atem Not
          (man konnte sie gut im Spiegel sehen während des Schleckens) ein Radiologe musste diese ab und zu Punktieren irgendwann so nach 20 Jahren war auf einmal Eile Geboten da sich diese in den letzten 15 Jahren zum kalten Knoten entwickelt hatte und mein Radiologe bedenken hatte was das Wachstum von Krebs angeht .
          Man hat ihn raus operiert.

          Das wichtigste ist hör auf Deinen Arzt und lass Deine Werte in 3 Monaten noch mal kontrollieren. Falls Du aber so große bedenken hast kannst ja mal Deinen Arzt bitten ein Ultraschall von der Schilddrüse zu machen
          (wg. Der Schluckbeschwerden).

          Ein veränderter Schilddrüsen Wert ist kein Indiz für Krebs , sondern seit langem (Jahrzehnt) bestehende Kalte Knoten und vielleicht erhöhte Leukozyten.

          Und noch etwas, Ärzte sind auch dafür da um ihnen Fragen zu stellen, mach Dir paar Notizen und lass nicht locker. Es ist Deine Gesundheit.

          Viele Grüße Sinope

          Kommentar


          • Re: Schilddrüsenkrebs?


            . Trotzdem vielen Dank für diese freundliche Antwort.
            Manchmal muß man eben etwas direkter werden...Ich verstehe eben nicht dass man mit solchen Fragen in ein Forum für Krebserkrankungen geht.Dafür sind tatsächlich Ärzte vor Ort zuständig.Wenn ein Arzt einen Test veranlasst gibt er das Ergebnis bekannt und sagt was Sache ist.Es gibt dann keinen Grund etwas an anderer Stelle zu hinterfragen!Und dabei an eine Krebserkrankung zu denken ist etwas weit hergeholt. LG J.

            Kommentar