• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haut von Lippen abreißen - Angst vor Krebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haut von Lippen abreißen - Angst vor Krebs

    Hallo,

    ich bin 23 und seit ich denken kann reiße ich mir die Haut von den Lippen ab. Ich weiß nicht wie es angefangen hat, aber so ca. jeden bis jeden zweiten Tag ist die Haut an meiner Unterlippe so spröde, dass sie sich abschält und ich helfe dann immer nach und reiße sie herunter.
    Da ich das seit mindestens zehn Jahren täglich mache, habe ich Angst, dass ich deshalb irgendwann Krebs bekommen könnte. Ist das Hautkrebsrisiko an der Lippe dadurch erhöht?
    Ich habe einmal gehört, dass sich Zellen nicht unendlich oft teilen können, da sich das Erbgut mit jeder Teilung verschlechtert. Und ich glaube mit dem ewigen Abreißen der Haut ununterbrochen Zellteilungen zu provozieren.

    Ich habe auch schon oft versucht aufzuhören, aber die Lippen schälen sich immer so vor sich hin...

    Meine Hauptfrage ist wie gesagt: Habe ich ein erhöhtes Hautkrebsrisiko an der Lippe?

  • Re: Haut von Lippen abreißen - Angst vor Krebs

    Hallo Anton,

    Dein Beitrag steht hier falsch. Hier geht es nicht um Krebsangst, sondern um diagnostizierte Krebserkrankungen, Therapien und Minimierung ihrer Nebenwirkungen. Dein Beitrag gehört in die Rubrik https://www.onmeda.de/forum/haut-körperpflege

    Zu Deiner Frage: Nein, Du hast kein erhöhtes Krebsrisiko.

    Kommentar


    • Re: Haut von Lippen abreißen - Angst vor Krebs

      Hallo,

      Ich habe auch schon oft versucht aufzuhören, aber die Lippen schälen sich immer so vor sich hin...
      Diese Probleme lassen sich doch sehr einfach mit bestimmten Lippensalben und pflegenden Stiften relativ schnell beseitigen! Ich kann solche Fragestellungen ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen! LG J.

      Kommentar


      • Re: Haut von Lippen abreißen - Angst vor Krebs

        Ich kenne auch ein paar Leute, die ständig an ihren Lippen rumzupfen. Das ist einfach nur eine blöde Unart. Wie Johlina schreibt, kann man spröde Lippen mit einem Lippenpflegestift, den es in jedem Supermarkt gibt, sehr erfolgreich behandeln. Mit Krebs oder Krebsgefahr hat das alles rein gar nichts zu tun und gehört deshalb nicht hierher.

        Kommentar