• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

    Hallo,


    ich hatte gestern eine MRT und den Termin zur Befundbesprechung erst am 21.5.

    Das Ergebnis war:

    "Im Bereich des Zungengrundes rechts Darstellung einer auf T2 hyperintensen 7 mm großen nodulären Weichteilläsion, die auch Postkontrast sichtbar ist. Keine diffusen Infiltrationszeichen. Die übrigen Anteile des Zungengrundes sind unauffällig. .

    7 mm großer Weichteilnodulus am Zungengrund rechts (Schleimhautulkus?). Keine diffusen Infiltrationszeichen."

    Ist das schlimm?

    Wenn man googelt, kommt man damit auf Krebs-Seiten :-(

    DANKE!

  • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

    Keine diffusen Infiltrationszeichen.
    Dies spricht für Gutartigkeit.

    Bestünde auch nur der leiseste Verdacht auf Bösartigkeit, hättest Du nicht erst am 21. Mai die Befundbesprechung, sondern sofort!

    Kommentar


    • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?


      Dies spricht für Gutartigkeit.

      Bestünde auch nur der leiseste Verdacht auf Bösartigkeit, hättest Du nicht erst am 21. Mai die Befundbesprechung, sondern sofort!

      Danke!

      Ich denke, dass die in der MRT auch Krebs gesehen hätten. Oder Bösartigkeit. Wahrscheinlich ist es vom Zahnersatz. Es kann auch sein, dass dies durch Spritzen gekommen ist, denn vor etwa 2 Jahren bekam ich eine Brücke und der Arzt war extrem vorsichtig und hat die Betäubung sehr, sehr langsam eingespritzt. Das hatte damals 2 Minuten gedauert. Also ich weiß nicht, was das alles sein kann.

      Den Termin am 21. habe ich deshalb weil ich in den Urlaub fahre. Aber es wirkt dennoch nicht so, als dass es schlimm sein könnte - hoffe ich.

      Vielleicht kann ja der Experte nochwas dazu schreiben?

      DANKE

      Kommentar


      • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

        Hier gibt es leider keinen Expertenrat mehr.

        Kommentar



        • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

          Den Termin am 21. habe ich deshalb weil ich in den Urlaub fahre.
          Wäre der Befund bedenklich, hätte man Dir dringendst empfohlen, auf den Urlaub zu verzichten. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei Krebsverdacht besteht Eile.

          Als ich wegen einer ganz anderen Sache (Schluckbeschwerden und extreme Schwäche in den Extremitäten) beim Hausarzt und danach beim HNO war, wurde ich sofort zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus geschickte. Zwei Stunden später - nach CT und Ultraschall - erhielt ich für den übernächsten Tag einen Termin zur Stanzbiopsie. Es war Brustkrebs, wie sich nach wenigen Tagen herausstellte. Du sieht, wird etwas Ernsthaftes vermutet, wird sehr schnell gehandelt. Schon eine Woche darauf begann die Chemo.

          Ich denke, Du kannst Dich maximal beruhigen. Googeln bringt oft gar nix, außer dass Ängste geschürt werden. Auch ich google, wenn ich gesundheitliche Probleme habe. Dies tue ich aber nur dann, wenn ich bereits eine Diagnose habe und mich über diese näher informieren möchte. Googeln nach Symptomen ohne Diagnose ist für Laien oftmals Gift, weil man tatsächlich bei den geringfügigsten Wehwechen bei Krebs, ASL, MS oder ähnlich gravierenden Erkrankungen landet.

          Lg Monsti

          Kommentar


          • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?


            Wäre der Befund bedenklich, hätte man Dir dringendst empfohlen, auf den Urlaub zu verzichten. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei Krebsverdacht besteht Eile.

            Als ich wegen einer ganz anderen Sache (Schluckbeschwerden und extreme Schwäche in den Extremitäten) beim Hausarzt und danach beim HNO war, wurde ich sofort zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus geschickte. Zwei Stunden später - nach CT und Ultraschall - erhielt ich für den übernächsten Tag einen Termin zur Stanzbiopsie. Es war Brustkrebs, wie sich nach wenigen Tagen herausstellte. Du sieht, wird etwas Ernsthaftes vermutet, wird sehr schnell gehandelt. Schon eine Woche darauf begann die Chemo.

            Ich denke, Du kannst Dich maximal beruhigen. Googeln bringt oft gar nix, außer dass Ängste geschürt werden. Auch ich google, wenn ich gesundheitliche Probleme habe. Dies tue ich aber nur dann, wenn ich bereits eine Diagnose habe und mich über diese näher informieren möchte. Googeln nach Symptomen ohne Diagnose ist für Laien oftmals Gift, weil man tatsächlich bei den geringfügigsten Wehwechen bei Krebs, ASL, MS oder ähnlich gravierenden Erkrankungen landet.

            Lg Monsti
            Hallo, Ja, das denke ich auch... dennoch würde ich gerne wissen, was es genau ist und nicht auf den Befundtermin am 21. warten. Sind immerhin 2 Wochen... Also vielleicht findet sich ja noch jemand hier... mal schauen...

            Liebe Grüße!

            Kommentar


            • Re: 7mm großer Weichteilnodulus... ist das schlimm?

              Warum willst Du das? Offensichtlich handelt es sich um etwas Gutartiges. Aus der Ferne kann Dir da eh niemand etwas sagen.

              Kommentar