• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

    Guten Tag,
    ich bin männlich, 35 Jahre alt und habe im Alter von ca. 22 für 1 Tag die Glaswolle aus einem älteren Haus entfernt. Ich war jung und unwissend, jetzt habe ich herausgefunden, dass alte Glaswolle Asbest enthalten kann. Damals habe ich einen ganzen Tag auf dem Dachboden die Dämmung entfernt. Jetzt frage ich mich natürlich wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich Lungenkrebs oder ein Mesotheliom bekomme. Bei meiner Recherche habe ich nicht wirklich herausfinden können, wie hoch das Risiko nun ist. Ich habe zwar eine Staubmaske getragen, dies aber nicht wirklich zu 100% und es war keine zertifizierte (nach FFP3 oder wie es heißt)
    Wie schätzen Sie das Risiko ein, dass ich nun nach einer relativ kurzen aber doch ziemlich starken Belastung mit Langzeitfolgen zu rechnen habe? Empfehlen Sie hierbei regelmäßige Untersuchungen (Röntgen oder Low-Dose-CT)?
    Vielen Dank im Voraus!

  • Re: Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

    Guten Tag,
    Wie schätzen Sie das Risiko ein, dass ich nun nach einer relativ kurzen aber doch ziemlich starken Belastung mit Langzeitfolgen zu rechnen habe? Empfehlen Sie hierbei regelmäßige Untersuchungen (Röntgen oder Low-Dose-CT)?
    Vielen Dank im Voraus!
    Wieso fällt Ihnen das jetzt nach 13 Jahren ein???Haken Sie es ab!
    Was sollen jetzt regelmässige Röntgen oder gar CT-Untersuchungen bringen?Ausser einem erhöhten Krebsrisiko gar nichts!Es gibt keine Vorsorgeuntersuchungen für Lungenkrebs! Man hat ihn oder nicht.Leider macht diese Krebsart erst relativ spät Beschwerden und in normalen Röntgenaufnahmen erkennt man Tumore meist erst ab 0,5-1cm Größe.Dann hat er aber leider meist bereits gestreut.Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet Asbest aber so wie Sie das beschreiben hätte ich keine besondere Angst. LG J.

    Kommentar


    • Re: Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

      Danke erstmal für die Antwort. Ich bin der Meinung, dass eine Früherkennung (zB mittels Low Dose CT) einem das Leben retten kann. Sollte das Risiko nach dieser kurzen aber intensiven Exposition hoch sein, dass man an Krebs erkrankt, dann würde ich die erhöhte Strahlenbelastung der CT Untersuchung in Kauf nehmen. Ist das Risiko jedoch gering dann würde ich die Strahlen meiden. Und ja, jetzt nach 13 Jahren mache ich mir erst Sorgen. Vorher habe ich es verdrängt bzw nicht Ernst genommen. Mich würde interessieren wie wahrscheinlich eine ernsthafte Erkrankung nach der genannten Exposition ist, hierzu findet man leider keine Angaben auf der einen Seite wird von Arbeitern gesprochen die über Jahre damit gearbeitet haben, auf der anderen Seite davon dass eine Faser schon ausreicht. Es müssten ja extrem viele Heimwerker und Hausrenovierer erkranken., oder?

      Kommentar


      • Re: Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

        Danke erstmal für die Antwort. Ich bin der Meinung, dass eine Früherkennung (zB mittels Low Dose CT) einem das Leben retten kann.
        Ja bei Menschen die an diesem Tumor erkrankt sind! Aber wer weiß das schon frühzeitig? Nochmal: es gibt KEINE Früherkennungsmassnahme bei Lungenkrebs!Es sind eine zeitlang Studien gemacht worden aber regelmässige CT´s bergen zu viele Gefahren selbst einen Tumor auszulösen.Außerdem müsste man diese Untersuchungen halbjährlich machen!Keiner weiß ob er überhaupt einmal diese Krebsart bekommen wird.Die Nutzen-Risiko Abwägung steht hier außer Frage.Es gibt auch Raucher die nach 50 Jahren noch gesund sind!Ein Lungentumor entseht durch vielerlei Einwirkungen und selten durch nur eine Situation.Ich würde diese(Mini) "Eposition" jetzt nicht so überbewerten.Natürlich sind berufsmässig viel mehr Menschen viel stärker gefährdet als Sie.Warum bloß steigern Sie sich da derart hinein?Passen Sie gut auf keine Angststörung zu entwickeln! Alles Gute,J.

        Kommentar



        • Re: Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

          Mein Problem momentan ist, dass ich an Schmerzen im Bereich des Brustkorbs, der Rippen und des Rückens leide. Ich kann diese Schmerzen schwer definieren. Sie kommen akut, bzw. kurz punktuell an verschiedenen Bereichen des Brustkorbs/der Rippen, von der Intensität her würde ich sagen dass sie Stechen/Ziehen/Pieksen, aber nicht so dass ich mich vor Schmerzen krümmen muss. Zudem habe ich einen punktuellen Schmerz im Bereich der Wirbelsäule in Höhe des Herzens (eher ein kleines Stück darunter) sowie mittig direkt unter den untersten Rippen. Diese Schmerzen sind NICHT atmungsabhängig. Zudem schwitze ich momentan nachts mehr als sonst. Gefühlt bin ich auch kurzatmiger geworden und ich fühle mich ständig müde und schlapp. Sind das schon Symptome wo man sich Sorgen machen sollte?
          VG

          Kommentar


          • Re: Asbest / Glaswolle - Angst vor Lungenkrebs / Mesotheliom

            Wenn Sie solche Ängste plagen sollten sie zum Arzt gehen! Wie soll man aus der Ferne irgendwelche sicheren Diagnosen stellen können? Ihr Problem hört sich aber eher nach Verspannungen an,solche Symptome sind häufig.Manchmal stecken sog."Faszienverklebungen" dahinter.Lassen sie das abklären und dann können Sie endlich beruhigt sein.LG J.

            Kommentar