• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leberhämangiom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leberhämangiom

    Hallo zusammen,

    ich benötige einen Rat von Ihnen um mein Kopf zu erleichtern.

    im Oktober 2016 wurde durch Zufallsbefund ein Leberhömangiom festgestellt. Erst durch einen Ultraschall, dann mit Kontrastmittel,danach MRT und zu guter letzt ein MRT mit Kontrastmittel. Das Ergebnis: ein Leberhämangiom im Segment 8 ,Größe 13,4mm ,dazu eine kleinste Parenchymcyste rechts und Cortxcyste links.

    Muss man sich Gedanken machen? Man liest immer wieder, das man es evtl. ab und an nachkontrollieren soll, aber was bei Zeiten nachkontrollieren?

    muss man sich allgemein Gedanken machen oder ist das mehr oder weniger nix schlimmes ?

    über eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Beste Grüße

  • Re: Leberhämangiom

    Ein Leberhämangiom ist ein gutartiger Tumor der Leber. Sie müssen sich keine Sorgen machen.Allerdings kommt es in seltenen Fällen vor das durch zu großes Wachstum eine OP nötig werden kann.Eine regelmässige Kontrolle (halbjährlich-jährlich)zumindest per Sonografie wäre deshalb nicht verkehrt.
    In der Regel bildet sich das Leberhämangiom zurück oder bleibt unverändert, sodass keine weiteren Therapien erforderlich sind.Falls Sie die "Pille"nehmen sollten Sie auf andere emfängnisverhütende Massnahmen zurückgreifen.
    Bei sehr großen Hämangiomen kann eine Spontanruptur auftreten welche zu Einblutungen in den Bauchraum führen kann.Aber solche Fälle sind sehr selten.Besprechen Sie das Procedere am besten mit Ihrem Arzt und Gynäkologen.Alles Gute,J.

    Kommentar