• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tastbare Schwellung am harten Gaumen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tastbare Schwellung am harten Gaumen

    Liebes Ärzte-Team,
    ich war heute bei meinem Zahnarzt und bin total verunsichert. Vielleicht können Sie helfen.

    Ich habe seit einiger Zeit - ich weiß nicht wie lange, etwa 14 Tage bis 4 Wochen einen kleinen, harten Knoten am Gaumen. Ich habe ihn eigentlich ignoriert, da er sich nicht veränderte, nicht sichtbar war und nicht schmerzte. Jetzt hatte ich aber über die Feiertage ein bisschen Ruhe und habe Herrn Google befragt. Seit dem bin ich in totaler Unruhe und war heute bei meiner Zahnärztin vorstellig. Sie sah zunächst nichts, tastete dann aber auch einen kleinen Knoten, der auf Druck ein wenig "pikste". Sie denkt an eine Speicheldrüsenentzündung, will aber doch einen Chirurgen draufschauen lassen. Sie sagt, es sei bestimmt nix wildes, soll mir keinen Kopf machen... Für eine Speicheldrüsenentzündung spräche auch, dass das Knötchen über Nacht auch immer fast komplett abschwillt?! Ich mache mich jetzt total verrückt. Können Sie mir die Angst ein wenig nehmen? Wie sehen Sie die Angelegenheit?

    Ich freue mich sehr über eine Antwort!

    Bin übrigens 47 Jahre und sehr moderater Raucher.

    Beste Grüße! Und vielen Dank!

  • Re: Tastbare Schwellung am harten Gaumen

    Ein "Ärzte-Team" ist hier leider nicht mehr vorhanden.Dr. Hennesser hat seine Tätigkeit eingestellt in diesem Forum.Nur schade dass man keinerlei Begründung oder anderweitige Information dazu von der Forumsleitung bekommt.Es ist auch kein "Nachfolger" in Sichtweite.Normalerweise müsste dieses Forum für Krebserkrankungen geschlossen werden.

    Zu Ihrem Problem: Aus der Ferne und ohne jegliche Sichtkontrolle kann man dazu keine Aussagen treffen.(Konnte ja Ihre Zahnärztin auch nicht!)Speicheldrüsenentzündungen werden meist durch Speichelsteine ausgelöst und befinden sich eher im Unterkieferbereich.Ausserdem sind sie sehr schmerzhaft!Trotzdem sollten Sie das googeln unterlassen,eine bösartige Erkrankung muss keinesfalls vorliegen.Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass eine nächtliche Abschwellung dafür sprechen würde.Gehen Sie zum Chirurgen wenn es Sie beruhigt und lassen Sie das anschauen.Im schlimmsten Fall wird es weggemacht(Chirurgen möchten immer gerne schneiden)im besten Falle löst sich die Geschichte in Wohlgefallen auf.Alles Gute,J.

    Kommentar