• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenkrebs?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenkrebs?

    Hallo,

    Anfang 2017 habe ich einen Knoten am Hoden entdeckt, während der OP stellte sich dieser als Epidermoidzyste heraus. Seitdem bin ich regelmäßig bei der Nachsorge - zuletzt Anfang August 2018.
    Seit ca. letzter Woche spüre ich leichte bis mittlere Schmerzen im Hoden.(Bzw. ein Brennen am Samenstrang/Nebenhoden. V.a. im Sitzen. Wenn ich stehe sind die Beschwerden fast bzw. komplett weg. Es ist keine Schwellung oder Knoten am Hoden zu erkennen.
    Genau am Übergang von Hoden zum Nebenhoden habe ich eine ca. Stecknadelkopf große Verhärtung - lt. Arzt ist das Narbengewebe.
    Am Fr. habe ich einen Termin beim Urologen, aber ich mache mir jetzt natürlich Gedanken ob das evtl. Hodenkrebs sein könnte.

    Danke

  • Re: Hodenkrebs?

    Hallo,
    Am Fr. habe ich einen Termin beim Urologen, aber ich mache mir jetzt natürlich Gedanken ob das evtl. Hodenkrebs sein könnte.

    Danke
    Und deshalb glauben Sie diese Gedanken via Ferndiagnose ausräumen zu können?Sie werden den Termin beim Urologen schon abwarten müssen!Alles Gute, J.

    Kommentar


    • Re: Hodenkrebs?

      Hallo,

      Anfang 2017 habe ich einen Knoten am Hoden entdeckt, während der OP stellte sich dieser als Epidermoidzyste heraus. Seitdem bin ich regelmäßig bei der Nachsorge - zuletzt Anfang August 2018.
      Seit ca. letzter Woche spüre ich leichte bis mittlere Schmerzen im Hoden.(Bzw. ein Brennen am Samenstrang/Nebenhoden. V.a. im Sitzen. Wenn ich stehe sind die Beschwerden fast bzw. komplett weg. Es ist keine Schwellung oder Knoten am Hoden zu erkennen.
      Genau am Übergang von Hoden zum Nebenhoden habe ich eine ca. Stecknadelkopf große Verhärtung - lt. Arzt ist das Narbengewebe.
      Am Fr. habe ich einen Termin beim Urologen, aber ich mache mir jetzt natürlich Gedanken ob das evtl. Hodenkrebs sein könnte.

      Danke
      Bevor Sie jetzt in totale Panik verfallen-es besteht kein Grund dazu!! Sie hatten nie eine bösartige Erkrankung und waren bei diversen Nachuntersuchungen.Ihr Arzt hat diesen Knoten als Narbengewebe erklärt.Also wozu jetzt diese Sorgen???Selbst wenn so ein kleiner Hodenkrebs vorhanden wäre(was aber nicht ist!) dann könnte rechtzeitig gehandelt werden.Also sehen Sie ganz entspannt Ihrer Untersuchung entgegen! LG J.

      Kommentar