• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchschmerzen linke Seite

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchschmerzen linke Seite

    Bin m, 35 Jahre alt. Habe seit etwa 5 Monaten Oberbauchschmerzen. Die Schmerzen sind grob zwischen Bauchnabel und linkem Rippenbogen, rechtsseitig habe ich keine Probleme. Die Schmerzen sind konstant da, unabhängig von Mahlzeiten. Linksseitig liegen ist sehr unangenehm, auf dem Rücken oder rechtsseitig besser (Linksseitig Schmerz mehr, Rechtsseitig weniger aber trotzdem da). Die Schmerzen sind jetzt nicht so stark dass man es nicht aushalten könnte, aber eben konstant da. Es ist eher ein ziehender, drückender Schmerz. Keine Übelkeit etc, Stuhlgang normal, keine Gewichtsabnahme. Mach mir langsam einen Kopf deswegen.

    Folgende Untersuchungen wurden gemacht (in zeitlicher Reihenfolge):

    Blutwerte: I.O.
    Sono: o.B.
    CT Abdomen: Unauffällige CT ohne Hinweis auf pathologisch raumfordernden oder ct-morphologisch faßbar entzündlichem Prozeß.
    Magenspiegelung: Leichter Reflux (Grad A), Kleine Hiatushernie (< 3 cm), Im Antrum und Korpus makroskopisch zirkulär streifenförmiges erythem, ansonsten makroskopisch unauffällig, mikroskopisch entzündungsfrei, Duodenum unauffällig, Papille o.B., hb negativ.
    Darmspiegelung: Makroskopisch unauffällig. Mikroskopisch: Terminales Ileum, mäßige uncharakteristische vorwiegend chronische Ileitis, mit aktivierung Peyer´scher Plaques ohne Hinweise auf eine Zottenatrophie, intraepitheliale Lymphocytenvermehrung, M. Wipple oder Lambliasis.
    Orthopäde, Röntgen Brustwirbelsäule: o.B.

    Eine richtige Erkärung für meinen Dauerschmerz ergibt sich hierdurch wohl nicht. Langsam weiß ich nicht mehr weiter und nicht zu welchem Arzt ich als nächstes gehen soll.

    Könnten die beschriebenen Symptome auch auf einen primären Bauchfellkrebs, Weichgewebekrebs oder Dünndarmkrebs sprechen. Oder doch Magenkrebs noch? Was triftft am ehesten zu? Sollten hierzu weitere Untersuchungen erfolgen?

  • Re: Bauchschmerzen linke Seite

    Nachtrag: Nehme als Medikamentation 40 mg Omeprazol, dann Wechsel auf 20 mg Raboprazol, jeweils ohne Besserung.

    Kommentar


    • Re: Bauchschmerzen linke Seite

      Könnten die beschriebenen Symptome auch auf einen primären Bauchfellkrebs, Weichgewebekrebs oder Dünndarmkrebs sprechen. Oder doch Magenkrebs noch? Was triftft am ehesten zu? Sollten hierzu weitere Untersuchungen erfolgen?
      Was wollen Sie denn hören? Raten bringt doch nichts! Aber zur Beruhigung: Wäre das eine Krebserkrankung dann würden Sie nach 5 Monaten Dauerbeschwerden kaum noch so hurtig im Internet posten..Sie sollten sich nicht in irgendwelche Krebsbefürchtungen reinsteigern.Alle bisherhigen Untersuchungsergebnisse waren ohne Befund.Manchmal gibt es eben keine Erklärungen für Beschwerden.Und die Psyche trägt das ihre bei... LG J.

      Kommentar