• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknotenbiospie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknotenbiospie

    Hallo,

    ich hatte heute aufgrund einer Schwellung im Kieferwinkel ein MRT zum Ausschluss eines Tumors der Ohrspeicheldrüse (Schwellung seit Mai). Der Arzt meinte, ich habe zwei vergrößerte Lymphdrüsen auf der rechten Seite (einer davon 2,2 cm) und einen auf der linken Seite. Diese sind aber oval und klar abgegrenzt, deshalb geht er nicht von etwas bösartigem aus. Außerdem ist meine Schilddrüse stark vergrößert.

    Sollte man trotzdem eine Biopsie machen lassen? Ich wüsste nicht, dass ich irgendeine Entzündung oder so als Auslöser hätte. Lieben Dank.

  • Re: Lymphknotenbiospie

    Ich habe auch so einen vergrößerten Lymphknoten in der Parotis(seit ca.5 Jahren)Ich habe das Anfangs vierteljährlich und nach einem Jahr jährlich kontrollieren lassen(Sonografie)Wenn der /die Knoten sich nicht vergrößern ist alles ok.Hatten Sie evtl. eine Zahnbehandlung?Biopsien sind bei solch kleinen Knoten in der Parotis schwierig und zu einer OP kann man auch nicht unbedingt raten.Die Gefahr der Verletzung des Gesichtsnerves ist nicht auszuschliessen.Sprechen Sie mit Ihrem behandelbden HNO-Arzt über das weitere Vorgehen.Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: Lymphknotenbiospie

      Hallo,

      danke für deine Antwort und Aufklärung! Was haben denn die Ärzte bei dir alles ausgeschlossen bzw. welche Untersuchungen wurden bei dir noch gemacht?

      Nein, keine Zahnbehandlung und ich war auch nicht krank. Keine Schmerzen oder ähnliches. Da gleich drei vergrößert sind, macht es mich nur stutzig. Aber beobachten klingt erstmal super.

      Kommentar


      • Re: Lymphknotenbiospie

        Bei mir wurden lediglich im ersten Jahr vierteljährlich die erwähnten Kontrollsonografien und einmal ein MRT gemacht.Danach jährlich .
        Die letzte Sono hatte ich vor über 2 Jahren.Weitere werde ich mir ersparen weil es wenig Sinn machen würde.
        In den meisten Fällen handelt es sich um vernarbte Lymphknoten aufgrund eines (manchmal unbemerkten)Infektes.Vergrößerte Lymphknoten haben viele Menschen,bei den wenigsten handelt es sich um bösartige Geschehen.LG J.

        Kommentar