• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Panische Angst vor Magenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Panische Angst vor Magenkrebs

    Hallo,
    ich bin 27 Jahre alt und Mama einer 2 jährigen Tochter.
    Meine Beschwerden begannen vor fünf Wochen. Mir wurde es morgens plötzlich übel und ich musste mehrmals erbrechen. Zuerst war es Magensäure, dann grünlich und am Abend kaffeesatzartig. Dies zog sich über den ganzen Tag.
    Die Tage danach fühlte ich mich sehr schlapp. Ich hatte Kreislaufprobleme und mich ekelte das Essen an. Besonders gegen Kaffee hatte ich eine große Abneigung, wobei ich vorher sehr gerne Kaffee getrunken habe. Da ich nach einer Woche immer noch unter Übelkeit und starken Magenschmerzen litt, ging ich zu meinem Hausarzt. Dieser verschrieb mir erst Pantoprazol, dann Omeprazol. Davon würden meine Beschwerden weggehen. Leider besserte sich Nichts. Ich muss ständig aufstoßen und die Magenschmerzen werden immer schlimmer. Wenn ich meine Tochter ansehe, könnte ich weinen. Ich hab solche Angst, dass es sich um etwas Bösartiges handelt. Einen Termin für eine Magenspiegelung habe ich erst Mitte Dezember bekommen. Habe mich zwischenzeitlich mit einem Stuhltest auf Helicopacter Pylori testen lassen. Der Test war aber negativ. Die Schmerzen ziehen mittlerweile unter den Rippen vorbei bis in den Rücken. Zudem ist mein Magen sehr druckempfindlich.
    Könnten das Anzeichen für Magenkrebs sein ?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Re: Panische Angst vor Magenkrebs

    Habe vergessen zu erwähnen, dass ich beim Schlucken auch das Gefühl habe, dass das Essen mir im Hals stecken bleibt.

    Kommentar