• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

heller Stuhl und Gewichtsabnahme

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • heller Stuhl und Gewichtsabnahme

    Hallo,

    ich (51) habe seit 4 Wochen Oberbauchschmerzen und auffällig hellen Stuhl unterschiedlicher Konsistenz. Trotz gutem Appetit habe ich 2 Kilo abgenommen, ohne an Ernährungs- oder Sportgewohnheiten etwas geändert zu haben.

    Mein Hausarzt tippt nach unauffälligem Ultraschall auf Magenschleimhaut-entzündung und hat Panthoprazol verordnet. Dieses nehme ich seit einer Woche, bisher keine Besserung der Beschwerden.
    Die Blutwerte Galle/Leber/Bauchspeicheldrüse sind alle im Normbereich.

    Da ich außerdem unter einem Reizdarm leide - können Gewichtsabnahme und heller Stuhl auch daher kommen?
    Ich bin insbesondere wg. der Stuhlfarbe etwas beunruhigt, weil ich 2 Fälle von Bauchspeicheldrüsenkrebs in der Familie hatte (Vater und Großmutter). Aber in diesem Fall wären doch die Blutwerte sicher auffällig?

    Einen Arzttermin habe ich erst in 2 Wochen wieder, daher wäre ich für ihre Einschätzung sehr dankbar.

  • Re: heller Stuhl und Gewichtsabnahme

    Ich kann Ihre Ängste bezüglich eines Pankreastumors gut nachvollziehen.Gerade wenn sich sowas familiär häuft muss man der Sache schon nachgehen.Jedoch deutet ein heller Stuhlgang in Verbindung mit Oberbauchschmerzen nicht zwingend auf einen Bauchspeicheldrüsenkrebs hin! Auch ein Reizmagen/Darm oder Probleme mit Leber und Galle können solche Symptome auslösen.Ein Gewichtsverlust von 2 Kilo ist kein Indiz für eine Krebserkrankung.Mit einem Pankreastumor isst man auch nicht mit gutem Appetit! Außerdem macht so ein Tumor in der Regel erst Beschwerden wenn er weit fortgeschritten ist.Dann würde er sich auch im Ultraschall zeigen oder eine Verengung des Gallenganges auffallen.Die meisten Tumore der Bauchspeicheldrüse machen sich mit einer schmerzlosen Gelbsucht bemerkbar.Ansonsten ist eine frühe Diagnose eher schwierig und am ehesten mit einer MRP Untersuchung oder einer Endosonografie zu stellen.Blutwerte alleine sind nicht so aussagekräftig.Es gibt spezielle Tumormarker die man bei Verdacht einsetzen kann,jedoch dienen auch sie nicht zur alleinigen Diagosestellung.Ich denke Sie sollten sich jetzt nicht in Dinge hineinsteigern die eher unwahrscheinlich sind.Und die helle Stuhlfarbe ist kein Grund zur Besorgnis,darunter leiden sehr viele Menchen vorübergehend.Auch schon mal Tage oder Wochen.Was soll denn beim nächsten Arzttermin gemacht werden? Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: heller Stuhl und Gewichtsabnahme

      Herzlichen Dank für Ihre Auskunft, nun bin ich tatsächlich schon beruhigt.
      Der nächste Arzttermin ist nur falls Panthoprazol nicht hilft bzw. die Schmerzen nicht besser werden.

      Galle und Leber sind ja lt. Ultraschall und Blut ok, dann ist es wohl mal wieder der Reizdarm.

      Dass man über Wochen ohne Anlass an hellem Stuhl leidet, überrascht (und erleichtert!) mich wirklich sehr. Wie ist das denn medizinisch begründet?

      Kommentar


      • Re: heller Stuhl und Gewichtsabnahme

        Ein heller "Stuhl" alleine ist noch kein Krankheitszeichen.Oftmals handelt es sich um eine Gallen/Leberfunktiosstörung oder Schwäche .Möglich wäre auch eine leichte Pankreasinsuffizienz die man mit einer Stuhlprobe ausfindig machen könnte.Auch wenn Sie viele Milchprodukte konsumieren kann sich das auf die Stuhlfarbe auswirken.Im Zusammenhang mit einem Pankreaskarzinom ist der Stuhl irgendwann lehmfarben bis weiß in der Farbe. Ockergelber Stuhl hingegen ist kein Grund zur Beunruhigung.Sie sprechen von einem bekannten Reizdarmsyndrom dass ja auch von Durchfällen begleitet ist.Und auch hier wird der Stuhl dann meist heller im Farbton.Beobachten Sie das einfach und geben Sie sich etwas Zeit.Wenn sich die Beschwerden nicht bessern bzw. verschlechtern dann ist der Termin in zwei Wochen ideal.Ihr Arzt kann dann weitere spezifische Untersuchungen veranlassen.
        Alles Gute,J.

        Kommentar



        • Re: heller Stuhl und Gewichtsabnahme

          Hallo, ich muss noch einmal nachfragen, weil ich mir keinen Rat mehr weiß: mittlerweile habe ich tatsächlich keine Bauchschmerzen mehr und auch mein altes Gewicht wieder erreicht (also 2 kg zugenommen). Mein Arzt hat nochmals Ultraschall gemacht und eine Stuhluntersuchung auf Elastase. Alles unauffällig. Mein Stuhl allerdings ist nun seit 2 Wochen in Teilen tatsächlich fast weiß, aber auch nicht immer und nicht komplett. Ich bin deswegen einfach weiterhin beunruhigt und ratlos. Es muss doch einen Grund dafür geben?

          Kommentar


          • Re: heller Stuhl und Gewichtsabnahme

            Ich verstehe Ihre Sorgen,weißer Stuhl ist in der Tat ungewöhnlich bzw. nur bei bestimmten Krankheitsbildern vorhanden,dann jedoch aber meist dauerhaft..Hätten sie aber ein Pankreaskarzinom wären Sie vermutlich unbehandelt längst verstorben.Wenn dieser weisse Stuhl bestehen bleibt(der Stuhlgang ist dann wohl eher fest?) dann sollten Sie davon noch einmal eine Probe ins Labor geben.Sprechen Sie Ihren Arzt einfach noch einmal gezielt darauf an.Essen Sie viel Milchprodukte?Wenn alle Blut und Laborwerte in Ordnung sind und auch die organische Untersuchung(Leber,Galle,Pankreas,Nieren,Milz) keine Auffälligkeiten ergibt müssen Sie sich keine Sorgen machen.Alles Gute,J.

            Kommentar