• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nächtliche Hämoglobinurie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nächtliche Hämoglobinurie

    Guten Tag,
    ich bin schon jahrelang in Kontrolle wegen einer leichten aplastischen Anämie, ohne Behandlung.
    Meine Mutti hatte das auch gehabt und bekam dann eine nächtliche Hämoglobinurie und später eine Leukämie.
    Meine Hämatologin macht auch immer eine Durchflusszytometrie.

    Seit Monaten habe ich aber regelmässig zuviel Erys im Urin und die HÄ hat mich bereits zum Urologen geschickt, deshalb.
    Kann dieser Urinbefund mit einer beginnenden Hämoglubinurie zusammen hängen.?

    Danke für die Antwort

  • Re: Nächtliche Hämoglobinurie

    Nein, das ist definitv KEINE Vorstufe einer Leukämie. Auszuschließen wäre aber das Erkrankungsbild einer sogenannten PNH (paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie), eine neuerdings behandelbare Form der Hämolyse. Da Sie aber in fachhämatologischer Behandlung sind bin ich mir sicher daß Ihre Onkologin dies bereits geklärt hat.

    Kommentar