• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

    Lieber Herr Hennesser,
    ich hoffe sehr, dass sie mir meine Große Angst verschwinden lassen.
    Zum Problem: Momentan habe ich seid gestern Abend, unangenehme Kopfschmerzen. An einer Stelle, nämlich oben am Schädel, so zentral. Nur da, sonst nirgends, und ich habe das Gefühl das ich auf der Stirn irgendwas Liegt, also ich versprühe Druck. Ich hatte früher (vor zwei Jahren) auch ziemlich oft Kopfschmerzen, da wurden dann 2 EEG gemacht, alles gut. Doch jetzt habe ich sie wieder. Dazu muss ich sagen das ich Hypochonder bin/war inzwischen ist es sehr sehr gut geworden, ich kann mir schneller Beruhigen, wäre diese Situation vor zwei Jahren gewesen, wäre ich jetzt um Mitternacht im Krankenhaus. Ich weiß nicht was ich machen soll. Meinen sie das es unbegründet ist? Zudem muss ich sagen das ich in letzter Zeit meinen Nacken oft zur Seite knacke, und jetzt in den Ferien sitze ich oft vor der Konsole. Mache aber viel Sport (Handball)

    Sonst bin ich eigentlich ganz fit, doch das bereitet mir Sorgen.

    PS: bin beinahe 16.

    Danke im voraus, Herr hennesser.


  • Re: Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

    Ich finde es unglaublich mit solch banalen Beschwerdebild (das keineswegs auf einen Hirntumor hindeutet!) hier in einem Krebsforum zu posten! Für Hypochonder gibt es andere Plattformen-auch hier bei Onmeda. Man sollte doch schon etwas Respekt vor wirklichen Krebserkrankungen haben und Menschen die dieses Forum deswegen beanspruchen nicht mit solchen Beiträgen vor dem Kopf stoßen ! Tut mir leid wenn ich so deutlich werde aber so ein wichtiges Forum sollte nicht zum Tummelplatz eingebildeter Kranker mutieren. Was Sie brauchen ist kein Onkologe sondern ein Psychotherapeut. Denken Sie bitte mal in Ruhe darüber nach... LG J.

    Kommentar


    • Re: Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

      Guten Tag Fr. johlina1960,

      Aus der Forenbeschreibung würde ich schon herauslesen, dass man allg. Fragen zu Krebs stellen darf (Symptome, Diagnosemittel, Behandlung, Häufigkeit etc..)-->nicht herausgelesen habe ich bis jetzt, dass ich selbst Krebs haben muss, um eine Frage zu stellen:

      Hier die Forenbeschreibung:
      "Ob Lungenkrebs, Darmkrebs oder Brustkrebs: Haben Sie Fragen zu Krebs? Möchten Sie mehr über mögliche Behandlungen wie Chemotherapie oder Strahlentherapie wissen? Tauschen Sie sich in unserem expertenbetreutem Forum Krebserkrankungen über dieses Thema aus. Dr. Hennesser ist Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin; er ist als Oberarzt der Onkologie/Hämatologie der Medizinischen Klinik des Vinzenz-Pallotti-Krankenhauses in Bergisch Gladbach tätig."

      Aber sicherlich sollte jedem poster/user klar sein, dass er hier keine Diagnose für seine individuellen Beschwerden erhält und dieses Forum keinen Gang zum Hausarzt ersetzt.
      Weiters gibt es bei Onmeda, wie Sie schon beschrieben haben, genug andere Unterforen (auch ´mit Expertenrat), wo so manche Fragen besser platziert werden.

      lg

      Kommentar


      • Re: Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

        Guten Tag Fr. johlina1960,

        Aus der Forenbeschreibung würde ich schon herauslesen, dass man allg. Fragen zu Krebs stellen darf (Symptome, Diagnosemittel, Behandlung, Häufigkeit etc..)-->nicht herausgelesen habe ich bis jetzt, dass ich selbst Krebs haben muss, um eine Frage zu stellen:

        Hier die Forenbeschreibung:
        "Ob Lungenkrebs, Darmkrebs oder Brustkrebs: Haben Sie Fragen zu Krebs? Möchten Sie mehr über mögliche Behandlungen wie Chemotherapie oder Strahlentherapie wissen? Tauschen Sie sich in unserem expertenbetreutem Forum Krebserkrankungen über dieses Thema aus. Dr. Hennesser ist Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin; er ist als Oberarzt der Onkologie/Hämatologie der Medizinischen Klinik des Vinzenz-Pallotti-Krankenhauses in Bergisch Gladbach tätig."


        lg
        Natürlich müssen Sie persönlich keinen Krebs haben-Sie können auch für Ihnen nahestehende Personen anfragen. Aber wenn man Fragen zu KREBS hat, ist man in der Regel betroffen. Wem sonst sollten wohl Chemotherapien, Strahlentherapien usw. interessieren??Gesunden Menschen wohl kaum.. Und jemand der sich KREBS nur einbildet oder ihn befürchtet, muss sich wegen dieser Dinge keinen Expertenrat holen! Solche Menschen sollten zu Ihrem Hausarzt gehen und sich untersuchen lassen bzw. in Therapie gehen. LG J.

        Kommentar



        • Re: Große Angst vor Hirntumor Hilfe!

          Guten Tag Fr. johlina1960,

          Aus der Forenbeschreibung würde ich schon herauslesen, dass man allg. Fragen zu Krebs stellen darf

          Aber sicherlich sollte jedem poster/user klar sein, dass er hier keine Diagnose für seine individuellen Beschwerden erhält und dieses Forum keinen Gang zum Hausarzt ersetzt.
          Weiters gibt es bei Onmeda, wie Sie schon beschrieben haben, genug andere Unterforen (auch ´mit Expertenrat), wo so manche Fragen besser platziert werden.

          lg
          Verstehen Sie mich nicht falsch-sicher DARF man hier Fragen zu Krebs stellen!
          Aber wenn Sie schreiben dass es jedem User klar sein sollte hier keine Diagnose zu erhalten braucht er theoretisch auch nicht posten! Denn genau solche Diagnosen erwarten viele Leute hier. Die Meisten waren schon bei zahlreichen Untersuchungen o.B. oder wollen hier Entwarnung bekommen noch vor einem Arztbesuch. Und das kann nicht der Sinn so eines Forums sein! Wenn jemand eine Diagnose hat und sich eine zusätzliche Meinung zur Behandlung oder eventuellen medizinischen Möglichkeiten holen möchte, ist so ein Forum ein Gewinn. Um seine hypochondrischen Ängste auszuleben eher nicht. LG J.

          Kommentar