• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nahrungsergänzung während der Chemo

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nahrungsergänzung während der Chemo

    Hallo!

    Ich wollte mich hier einmal erkundigen, ob Nahrungsergänzungsmittel während der Chemo erlaubt bzw. in Ordnung sind?!

    Meine beste Freundin macht das ganze nämlich gerade durch und verspürt überhaupt keinen Appetit, deshalb greift sie immer öfter zu Ergänzungsmitteln, um den Verlust auszugleichen.

    Ich steh dem Ganzen skeptisch gegenüber, will sie aber auch nicht falsch beraten bzw. ihr etwas Falsches einreden.

    Könnt ihr mich vielleicht aufklären?

  • Re: Nahrungsergänzung während der Chemo

    Hey!

    Das tut mir leid für deine Freundin, finde es aber echt super, dass du dich genauer informieren möchtest, um ihr beiseite zu stehen!

    Darf ich fragen, welche Nahrungsergänzungsmittel sie denn genau nimmt? Denn ich denke, dass man das nicht einfach so verallgemeinern kann.

    Ich weiß nur, dass während der Chemo ja bekanntermaßen die Haare ausfallen und die Nägel weicher und brüchiger werden. Um zumindest dem Nagelproblem etwas entgegen zu wirken, werden vielen Patienten Johanniskrautpräparate empfohlen.

    Kommentar


    • Re: Nahrungsergänzung während der Chemo

      Abend Rhododendron!

      Auch ich finde es toll, wie du dich um deine Freundin sorgst.

      Meine Mutter hat vor einigen Jahren auch Brustkrebs und ihr wurden Nahrungsergänzungsmittel sogar empfohlen. Ihr mangelte es aber nur bedingt an Appetit, weshalb sie auch auch nicht all zu oft dazu griff.

      Von ihrem Arzt selbst hat sie Vitamin D Präparate verschrieben bekommen. Und sonst hat sie noch Omega-3 Fettsäurekapseln eingenommen.

      Wie mein Vorredner, denke ich allerdings auch dass man das nicht verallgemeinern kann. Das ist sicher auch von der Stärke der Chemo abhängig.

      Kommentar


      • Re: Nahrungsergänzung während der Chemo

        Hey ihr beiden!

        Danke für eure Antworten und auch für eure Tipps!

        Ich weiß nur, dass sie öfters Aprikosenkerne zu sich nimmt. Und auch mehrmals täglich Wasser mit Vitamin C Brausetabletten trinkt. Magnesium und Vitamin B nimmt so auch gelegentlich.

        Gegen brüchige Nägel und um den Haarverlust etwas zu mildern, nimmt sie auch etwas. Was genau, weiß ich allerdings nicht. Sie hat mir aber erzählt, dass ihr das ihr Arzt verschrieben hat, von dem her macht mir das weniger Sorgen.

        Vielleicht mache ich mir nur unnötig Gedanken darüber, immerhin werden ihr die Vitamine doch bestimmt nur helfen. Ich fand es nur etwas ungewöhnlich mit anzusehen, wie viele Vitaminpillen sie schluckt...

        Kommentar



        • Re: Nahrungsergänzung während der Chemo

          Hey!

          Das Thema hat mich seit gestern nun auch etwas interessiert und ich habe mich am Abend etwas eingelesen.

          Mit den Vitaminen sollte sie nun wirklich aufpassen, da ich hier gelesen habe, dass besonders hochdosierte Antioxidantien den Therapieverlauf stören können: https://www.hohenzollern-apotheke.de...nen-literatur/

          Aber natürlich bin ich kein Arzt also sei bitte vorsichtig mit dieser Aussage. Am besten sie spricht mit ihren behandelten Onkologen darüber, denn wie wir hier schon öfters erwähnt haben. Das kann man nun mal nicht so einfach verallgemeinern.

          Ich bin mir sicher, dass sie bestimmt einige solcher Präparate braucht und andere wiederum überhaupt nicht.

          Wenn du der Meinung bist, dass sie ein offenes Ohr für deine Ratschläge hat, dann sprich das doch mal vorsichtig an. Pass aber auf, dass du ja nicht allzu besserwisserisch rüberkommst!

          LG

          Kommentar


          • Re: Nahrungsergänzung während der Chemo

            Sie haben Recht, es wird viel "angepriesen, viel verkauft". Grundsätzlich ist normale Nahrung, möglichst kalorienreich sinnvoll.
            Das Problem der hochkalorischen Ergänzer ist daß sie so sättigend wirken daß der normale Appetit keine Chance mehr hat was in der Summe dann keine gesteigerte Kalorienzufuhr mehr bedeutet.

            Kommentar