• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutkonserven und Port

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutkonserven und Port

    Hallo,
    ich hoffe ich nerve mit der Frage hier nicht zu sehr und bekomme eine Plausible Antwort.

    Wieso dürfen oder sollen Blutkonserven bei Krebserkrankungen nicht über ein Port verabreicht werden, sondern werden über ein Grünen Viggo gegeben?
    Ich muss schon zugeben das es bei mir schon eine gewisse Neugier Frage ist, aber leider, auch ein ersten Hintergrund hat. Meine Freundin brauchte leider Blutkonserven( Krebs Erkrankt) wegen ein niedrigen Hb und hat ein Port. . Was bei ihr kaum möglich war und auch 10 Minuten gedauert und auch mehrfache versuche gebraucht hat.
    Es muss doch dafür ein Grund geben. Wir ist im Therapie Raum auch eben aufgefallen, das es bei allen so gemacht wurde, sie Konserven bekam.

  • Re: Blutkonserven und Port

    Der Hintergrund ist daß Blutreste die im Port stecken bleiben ein Nährboden für evtl. Portinfektionen darstellen. Daher wird oftmals auch kein Blut über den Port abgenommen, das ist der selbe Grund. Es wird diesbezüglich in Einzelfällen (bspw. sehr schlechte Venen) aber durchaus unterschiedlich verfahren wenn der Port im Anschluß gut gespült wird.

    Kommentar


    • Re: Blutkonserven und Port

      Ok, vielen Dank die Erklärung. Eine Portinfektion wäre wirklich noch das letzte was sie gebrauchen könnte.

      Kommentar


      • Re: Blutkonserven und Port

        Alles Gute

        Kommentar