• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

angst vor bauchspeicheldrüsenkrebs.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • angst vor bauchspeicheldrüsenkrebs.

    Hallo.Ich bin neu hier und bin sehr beunruhigt.Zu erst,ich bin 17 jahre alt und leide schon von kind auf an einem sehr nervösen magen.Nun, ich leide seit tagen an seltsamen bauchscmerzen.
    Es sind keine richtigen schmerzen es ist mehr so ein brennen sowohl im unteren mittleren als auch oberen bereich.Dazu kommt noch eine leichte übelkeit und das den ganzen tag. Das ganze verschlimmert
    sich wenn ich auf dem rücken liege,dann fängt das große grummeln und blähen an. Seit wochen leide ich außerdem noch an Rückenschmerzen im unteren bereich.Beim kreuz ungefähr. Auch da ist
    es kein richtiger schmerz sondern eher ein seltsames drücken im mittleren bereich.(das könnte aber auch damit zusammen hängen,dass ich vor wochen ein paar mal ohne dehnung lange gejoggt bin.ungefähr seitdem hab ich das auch aber ich bin mir echt nicht sicher.)Außerdem habe ich Verstopfung und nehme dagegen macrogol hexal. Was aber nicht viel bringt. War heute auch beim arzt der meinte es sei alles ok und hat mir blut abgenommen weil er mich beruhigen wollte. Die ergebnisse bekomme ich übermorgen. Mir wurde aber vor 3 monaten mal blut abgenommen wo alles okay war.
    und vor einem jahr war ich auch beim ultraschall wo auch alles ok war..es macht mich so unruhig das die symptome von BSDK so an meine passen..hier nochmal:
    Bauchgrummeln leichte schmerzen,durchgehendes brennen und verspannung(wenn ich mich hinsetze wird es besser)
    Verstopfung
    Fettstuhl und heller stuhl
    hin un wieder ein zwicken unter den rippen(auf beiden seiten)
    das oben beschriebene gefühl im kreuz.

    Ich werde hundertprozentig noch weitere tests durchführen(ultraschall magenspiegelung usw.)
    Aber ich weiß nicht wie lange ich es mit der angst aushalte..man hört ja dass das unheilbar ist und das rückenschmerzen zeigen ,das der krebs fortgeschritten ist usw
    was glaubt ihr?

  • Re: angst vor bauchspeicheldrüsenkrebs.

    . War heute auch beim arzt der meinte es sei alles ok und hat mir blut abgenommen weil er mich beruhigen wollte. Die ergebnisse bekomme ich übermorgen. Mir wurde aber vor 3 monaten mal blut abgenommen wo alles okay war.
    und vor einem jahr war ich auch beim ultraschall wo auch alles ok war..es macht mich so unruhig das die Symptome von BSDK so an meine passen..
    was glaubt ihr?
    Was sollte man jetzt hier wohl glauben?Wollen Sie eine Bestätigung Ihrer Vermutung oder einfach hören das Sie kerngesund sind?! Ihre Symptome passen zu allen möglichen Erkrankungen,am wenigsten zu Bauchspeicheldrüsenkrebs!Woher haben Sie eigentlich diesen Unsinn?Als medizinischer Laie mit Angststörung kann man doch sowas gar nicht richtig einordnen.Warum glauben Sie Ihrem Arzt nicht?Glauben Sie im Ernst hier könnte Ihnen jemand etwas erzählen was Ihr Arzt nicht zu sagen vermag?Sie sollten sich in Ihrem Alter besser mit anderen Dingen beschäftigen als mit tödlichen Krankheiten.Wenn Sie unter solch übersteigerten Ängsten leiden sollten sie sich eher um dessen Behandlung kümmern,das wäre in Ihrem Fall wesentlich akuter und angebrachter als diverse bildgebende Untersuchungen..Sorry wenn ich so deutlich werde aber wenn man schon liest:Ich werde hundertprozentig noch weitere Tests durchführen..ect.pp.Sowas sollte immer noch im Ermessen des behandelnden Arztes liegen!Glauben Sie eine Blutabnahme alle 3 Monate oder ständige Untersuchungen bewahren Sie vor Ihrer Angst oder irgendwelchen Krankheiten?Und haben sie hier nicht erst vor kurzem unter einem anderen Namen gepostet?Irgendwie kommt mir Ihr Text so bekannt vor.....LG J.

    Kommentar


    • Re: angst vor bauchspeicheldrüsenkrebs.

      Es ergeben sich keine ernstzunehmenden Hinweise auf einen Krebsverdacht bei Ihnen.

      Kommentar