• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Hirntumor

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Hirntumor

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,
    vorab möchte ich sagen: ich leide unter einer Anststörung, doch leider hatte die Therapie noch keinen Erfolg. Und nun ist es wieder soweit! Seit einer knappen Woche plagen mich immer wieder einseitge Kopfschmerzen. Mal links und dann mal rechts an den Schläfen. Ich versuche oft, sie einfach auszuhalten, doch manchmal nehme ich dann doch eine Ibu 400 und kriege es damit ganz gut in den Griff. Meistens kommen sie im Laufe des Tages, machmal sind sie auch schon morgens ganz leicht da und werden dann etwas stärker.
    Ich habe nun große Angst vor einem Hirntumor, obwohl ich schon rel. häufig seit meiner Jugend Kopfschmerzen habe! Können Sie mich beruhigen?? Ich habe zwei kleine KInder und große Angst!! Wenn ich abends dann mal ein glas Wein trinke, ist plötzlich alles gut und ich habe auch keine Kopfschmerzen mehr! Sonst habe ich keine Beschwerden!
    Danke für Ihre einschätzung und Zeit!
    Katha

  • Re: Angst vor Hirntumor

    Da Dr. Hennesser vermutlich erst wieder am Dienstag antworten wird,versuche ich es mal mit der Beruhigung.Wie Sie ja selber schreiben leiden sie an einer Angststörung.Ein Gehirntumor äußert sich nicht nur in Kopfschmerzen die schon seit langer Zeit bestehen.Ein Gehirntumor macht Schwindel,Lähmungserscheinungen,Doppelbilder,Sehst örungen ,Wortfindungs- und Gleichgewichtsstörungen,Erbrechen usw. die mit einer IBU 400 oder einem Glas Wein ganz sicher nicht in den Griff zu bekommen sind!Ihrer Schilderung nach handelt es sich vermutlich eher um Spannungskopfschmerzen.Versuchen Sie etwas abzuschalten und schieben Sie Ihre Befürchtungen etwas zur Seite.Oftmals bringt das alleine schon Besserung.Sollte sich der Zustand aber nicht bessern gehen Sie zu Ihrer Beruhigung zum Arzt damit Sie etwas zur Ruhe kommen.Schon im Interesse Ihrer Kinder...Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas helfen übers verlängerte Wochenende und wünsche Ihnen Alles Gute!Johlina

    Kommentar


    • Re: Angst vor Hirntumor

      Vilelen Dank für die Nachricht! Das beruhigt doch schon. Können Sie mir auch sagen, wie es sich mit den Kopfschmerzen verhält? Bei mir sind sie immer einseitig und wechseln auch mal! Wie wahrscinenlich ist das für einen tumor im Kopf? Danke Katha

      Kommentar


      • Re: Angst vor Hirntumor

        Jetzt verabschieden Sie sich doch einfach mal von dem Tumorgedanken....Schon die Tatsache das keine anderen Symptome vorhanden sind,diese Beschwerden schon sehr lange bekannt und nicht ständig präsent sind und die Seiten auch wechseln, deuten nicht auf ein solches Geschehen hin.Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen,lassen Sie es einfach zu Ihrer Beruhigung ärztlich abklären.Oftmals stecken "nur"Verspannungen oder Stress dahinter,ein Gehirntumor ist zudem eine vergleichsweise eher seltene Erkrankung.LG johlina

        Kommentar



        • Re: Angst vor Hirntumor

          Vielen Dank nochmals!! Ich weiß, es ist nur so schwer! Ich gebe mir die größte Mühe, aber wenn ich mir einmal etwas eingebildet habe, dann komme ich nur sehr schwer davon los. Ich war deswegen chon oft bei meinem Hausarzt, aber sie sagte das gleiche, dass es mehr als unwahrscheinlich ist ...

          Kommentar


          • Re: Angst vor Hirntumor

            Gern geschehen!Alles Gute! johlina

            Kommentar


            • Re: Angst vor Hirntumor

              Hallo, ich wollte nur kurz "zwischenbericht" erstatten. Die Kopfschmerzen sind seit gestern natürlich komplett verschwunden und zurück ist ein Schwindel geblieben, auf den ich schon gewartet habe, weil er immer das Ende einer solche Attacke ist. Jegliche Gleichgewichtstest meistere ich natürlich mit Bravur ... er existeiert wieder nur in meinem Kopf! Und je mehr ich mich ablenke, desto weniger stört er mich!
              Immer dieses Chaos in meinem Kopf. .(

              Kommentar



              • Re: Angst vor Hirntumor

                Na das ist doch alles sehr erfreulich(und vorhersehbar)!Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten aber vielleicht posten Sie Ihre Ängste nächstes mal in einem anderen Forumsbereich?Hier sind auch sehr ernste Erkrankungen publik von Menschen die bereits eine richtige Krebsdiagnose erhalten haben und sich die Beantwortung wichtiger Fragen von Dr. Hennesser erhoffen.Diesen Menschen sollte diese Forum vorbelassen sein finde ich.Ist jetzt nicht böse gemeint aber "Krebsängste" sollten hier nicht vorrangig Stellung nehmen.Es ist schlimm genug wenn man aus guten Gründen hier postet.Alles Gute weiterhin wünscht johlina

                Kommentar


                • Re: Angst vor Hirntumor

                  Alles kein Problem: Ich verstehe das natürlich! Danke vielmals

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Hirntumor

                    Alles kein Problem: Ich verstehe das natürlich! Danke vielmals
                    Wenn nur jeder diese Einsicht hätte....dann würde dieses Forum seinen eigentlichen Zweck erfüllen.LG johlina

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Hirntumor

                      Hallo,
                      eigentlich wollte ich hier gar nicht mehr schreiben, aber die Sorge bringt mich schn wieder an den Rand des Wahnsinn! Ich hoffe, es wird mir verziehen!
                      Schon wieder habe ich seit Wochen gemeine Kopfschmerzen an den Schläfen. Mal links, mal rechts, aber meistens rechts. Oftmals werden sie über den Tag schlimmer, weil ich nur noch daran denken kann und wenn ich einen bestimmten Punkt in meinem Nacken drücke, zieht es bis in die schläfen hoch!!Gestern zb. hatte ich gar keine Kopfschmerzen und heute stehe ich schon wieder damit auf!
                      Mein gesunder Menschenversand sagt mir, dass es nichts schlimmes hast, aber dieser Tumor hat sich so in meinem Kopf festgefressen, dass ich nur noch an meinen Kopf denken kann!
                      Sonst habe ich nichts ... was mich eben noch mehr beunrughit, ist, dass ich gelesen habe, dass auch eine eine frau, die nur Kopfschmerzen hatte, einen Tumor hatte ... Wie wahrscheinlich ist das?

                      Bitte entschudligen Sie meine Frage!!
                      Vielen Dank

                      Kommentar


                      • Re: Angst vor Hirntumor

                        Mittlerweile sind doch 4,5 Monate ins Land gezogen...wenn Ihre Beschwerden einen Tumor als Ursache hätten wären Sie wohl kaum zwischenzeitlich beschwerdefrei gewesen.Zudem wären noch andere Symptome hinzugekommen!Sie können doch nicht bei jedem Kopfschmerz einen Tumor befürchten??Kopfschmerzen sind sehr häufig bei Menschen und sog. "Alltagsbeschwerden.Und Sie sollten wirklich nicht ständig über Krebssymptome nachlesen!"Ich rate Ihnen dringend sich einer Therapie wegen Ihrer Angststörung zu unterziehen.Lassen sie sich helfen!Ich wünsche Ihnen ein gesundes ,angstfreies neues Jahr!Johlina

                        Kommentar


                        • Re: Angst vor Hirntumor

                          Ja, sie haben ja auch völlig recht! Ich bin ja auch schon in Therapie, aber es ist so verdammt schwer. Ich denke jetzt schon wieder, weil die Kopfschmerzen wirklich häufiger, aber nicht unbedingt stärker geworden sind, dass ein tumor der Grund ist. wie gesagt, bei entspannung verschwinden sie oftmals einfach so!

                          Kommentar


                          • Re: Angst vor Hirntumor

                            Ihre Beschwerden und Ihre Einträge sind wirklich nicht verdächtig auf einen Hirntumor. Dieser würde sich in einem schnelleren Verlauf hin zur Veschlimmerung äußern und geht viel öfter mit Epilepsien und Sehstörungen einher als mit Kopfschmerzen. Ich hoffe sehr daß Sie dieses Forum da weiterhin etwas beruhigen kann. Alles Gute!

                            Kommentar