• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

steigende Leukozyten... Leukämie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • steigende Leukozyten... Leukämie?

    Hallo Leute,
    Ich habe zurzeit mega Angst vor einer chronischen Leukämie. 2012 waren meine Leukozyten bei 10,6 (normbereich 4-11)
    2014 bei 11,7
    Dieses Jahr hatte ich wieder ein Blutbild vor ca 6 Wochen und dort kam 12,2 raus, dieses Ergebnis erfuhr ich letzte Woche und ich
    bin sofort panisch zum Internisten für ein Differentialblutbild-> Leukozytenzahl 13!
    Jetzt habe ich aufgrund dieses kontinuierlichen Anstiegs Angst vor einer chronischen Leukämie...
    Weiß jemand wie so ein Anstieg bei einer chronischen Leukämie verläuft? Kann das sein dass sie innerhalb von 4 Jahren nur so geringfügig ansteigt wie bei mir oder geht das normal schneller??
    Vielen Dank für Antworten schonmal

  • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

    Selbst eine chronische Leukämie wurde durch sehr viel höherere Werte auffallen!Ein Wert von 13 ist doch nur knapp über der Norm und kann auf eine bakterielle Entzündung o.ä.hindeuten.Obendrein kann man mit einem Differtialblutbild die anderen Untergruppen definieren und sich so ein genaueres Bild machen.Hat der Internist Ihre Ergebnisse denn nicht mit Ihnen besprochen??Finde ich schon etwas ungewöhnlich...Wenn diesbezüglich Auffälligkeiten in Erscheinung getreten wären,hätte der Arzt das sicher angesprochen.Ihre Angst entbehrt jeder Grundlage.LG johlina

    Kommentar


    • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

      Beunruhigend finde ich, dass die Werte seit Jahren hoch sind, solange kann eine Entzündung ja nicht gehen. Mein Internist hat das Blutbild mit mir besprochen, er teilte mir mit, dass alle anderen Werte unauffällig sind (auch CPR). Ich gehe davon aus dass ihm also auch keine Auffälligkeit der Untergruppen aufgefallen ist.

      Er sagte dass ich einfach in 3 Monaten nochmal nachschauen soll.

      Beginnt eine chronische Leukämie schneller als ein Anstieg wie bei mir von etwa 2 in 4 Jahren?


      Mein Hausarzt sagte, dass ein Internist eigentlich garkeine qualifizierte Aussage treffen kann und dass ich zu einem Hämatologen soll. Ist das richtig?

      Kommentar


      • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?


        Mein Hausarzt sagte, dass ein Internist eigentlich garkeine qualifizierte Aussage treffen kann und dass ich zu einem Hämatologen soll. Ist das richtig?
        Na da scheint Ihr Hausarzt ja keine gute Meinung über die Internisten zu haben!Diese Aussage ist völlig unsinnig.Auch ein Allgemeinmediziner sollte dazu in der Lage sein ein auffälliges Blutbild zu bewerten!.Wenn sich Auffälligkeiten im Blutbild ergeben macht es Sinn an einen Hämatologen zu überweisen.Aber nur dann!Bei Ihnen ist das zum Glück nicht der Fall,warum machen Sie sich solche Gedanken darüber?Vertrauen Sie dem Internisten!In einer internistischen Praxis werden täglich sehr viele Blutbilder beurteilt!Wenn jeder mit kleinen Abweichungen im Blutbild beim Hämatologen aufschlagen würde,wäre das Chaos perfekt.Sie haben überhaupt keinen Anlass sich zu sorgen.Alles Gute,johlina

        Kommentar



        • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

          Vielen Dank für Ihre beruhigenden Worte. Finden Sie also auch den Anstieg über die letzten Jahre nicht bedenklich? Würde eine chronische Leukämie schneller anfangen?

          Soll ich nun also garnichts unternehmen oder es in einigen Monaten nochmal kontrollieren lassen?

          Kommentar


          • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

            Vielen Dank für Ihre beruhigenden Worte. Finden Sie also auch den Anstieg über die letzten Jahre nicht bedenklich? Würde eine chronische Leukämie schneller anfangen?

            Soll ich nun also garnichts unternehmen oder es in einigen Monaten nochmal kontrollieren lassen?
            Ich kann hier beim besten Willen keinen wirklichen Anstieg erkennen!Bei einem Referenzwert von 4-11 ist doch eine Zahl von 13 kaum der Rede wert!Bei Leukämien würden sehr viel höhere Werte gemessen!Der Zeitraum Ihrer angefertigten Blutbilder umfasst 4 Jahre!Wie gesagt,das Differentialblutbild ist sehr aussagekräftig diesbezüglich..Ihr Arzt hat doch nichts Gegenteiliges gesagt!Es ist doch alles im grünen Bereich.Warum denken Sie immer noch an eine Leukämie??Was soll Ihnen das bringen wenn Sie in ein paar Monaten erneut zur Kontrolle gehen?Vermutlich nur wieder neue Unruhe..Vergessen Sie das Ganze doch einfach.LG johlina

            Kommentar


            • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

              Ihre Werte sind nicht besonders hoch und aus hämatologischer Sicht ist dieser Bereich sehr untypisch für eine chronische Leukämie, eine akute Leukämie scheidet völlig aus. Sie zitieren ein Differentialblutnild, nennen aber keine Werte dazu. Wie ist denn die Differenzierung der 13.000 Leukozyten, zu welcher Untergruppe gehören sie?

              Kommentar



              • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                Ihre Werte sind nicht besonders hoch und aus hämatologischer Sicht ist dieser Bereich sehr untypisch für eine chronische Leukämie, eine akute Leukämie scheidet völlig aus. Sie zitieren ein Differentialblutbild, nennen aber keine Werte dazu. Wie ist denn die Differenzierung der 13.000 Leukozyten, zu welcher Untergruppe gehören sie? Allenfalls bei einem stark erhöhten Lymphozytenanteil könnte man überhaupt an eine evtl. CLL denken.

                Kommentar


                • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                  Vielen Dank für Ihre Antworten

                  Ich liste Ihnen mal alle Werte auf die im Differentialblutbild nicht der Norm entsprechen:

                  Normalwert: Mein Wert:
                  Leukozyten 4-11 13.0

                  Eosinophile 0,03-0,44 0,51

                  Lymphozyten 1.05-3.24 3.33

                  Monozyten 0,26-0,87 1,12

                  Thrombozyten 136-328 394

                  Neutrophile 1,78-6,23 7,89

                  Das sind die Absoluten Werte pro mikroliter schätze ich. Die relativen Prozentwerte sind jeweils in der Norm.

                  Ich stehe zurzeit unter viel Stress und leide auch unter Angst. Desweiteren habe ich allergisches Asthma und damit einhergehende Hautprobleme. Können das mögliche Ursachen für die Abweichungen sein in meinem Fall?

                  Kommentar


                  • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                    Sorry, die Formatierung beim Absenden hat es etwas unübersichtlich gemacht, bekomme es auch nicht besser hin. Jedenfalls ist die 2. Zahl pro Zeile der Wert der jeweils bei mir gemessen wurde.

                    Link zum kompletten Blutbild:
                    http://s33.postimg.org/65kow3wsf/asdf.png

                    Kommentar



                    • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                      Kein Grund zur Sorge, keine Hinweis auf eine CLL

                      Kommentar


                      • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                        Danke!

                        Ist es trotzdem ratsam der Ursache auf den Grund zu gehen?

                        Kommentar


                        • Re: steigende Leukozyten... Leukämie?

                          Danke!

                          Ist es trotzdem ratsam der Ursache auf den Grund zu gehen?
                          Wozu?Das kann beim nächsten Blutbild wieder vollkommen im Rahmen liegen!Da Ihre Werte nicht besonders auffällig sind,kann man schnell in eine "Überdiagnose" schlittern.Und Ihnen geht es doch(abgesehen von Ihren Befürchtungen) gut?LG Johlina

                          Kommentar