• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

polycythämia vera

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • polycythämia vera

    im märz 2016 wurde bei mir eine polycythämia vera doagnostiziert, bin beunruhigt und habe angst, es wurden schon 2 aderlässe gemacht den nächsten aderlass ende mai, danach fühle ich mich ganz gut, die nebenwirkungen PV sind nachtschweiß, hautjucken, und ich habe noch gefühlsstörungen im rechten fuß nachts ist es besonders schlimm da ich nicht schlafen kann auch mit der luft habe ich probleme, tapletten nehme ich noch keine, mein hämatokrit wert liegt bei 57 meine thrombozyten bei 720000 die thrombozyten sind aber schon jahre erhöht ansonsten war mein blutbild ok, erst im märz sind die blutwerte schlechter geworden, werde schon 13 jahre in einem onkologischen zentrum behandelt regelmäßig, die diagnose beunruhigt mich schon sehr, wer kann mir etwas über diese krankheit berichten und wie sind die aussichten, das sie unheilbar ist weiß ich aber vielleicht kann man sie stoppen, gruß dodo17


  • Re: polycythämia vera

    Sie haben eine sehr gute Prognose, bei einem HKT von 57 kann man überlegen die Aderlässe etwas häufiger durchzuführen, Ziel-HKT ist etwa 45. Die Lebenserwartung ist dadurch meist nicht beeinträchtigt und Aderlässe sind die nebenwirkungsärmste beste Therapie.

    Kommentar