• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Leukämie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Leukämie

    Hallo allerseits,

    ich habe seit Monaten vielerlei Beschwerden die Anzeichen für eine Leukämie sein könnten.. es macht mir seit gestern unheimlich Angst, da es sehr zutreffend ist und ich schon seit Monaten mit diesen Beschwerden zu kämpfen habe. Es wäre sehr nett, wenn jemand Stellung nehmen könnte bzw. etwas dazu sagen kann..

    Meine Beschwerden sind folgende:
    - Extreme Schwäche und Müdigkeit, Muskelzittern und unwillkürliche Bewegungen
    - Gefühl der Depersonalisation und Verwirrtheit, Verpeiltheit
    - Druckgefühl hinter der Brust (manchmal sehr stark und unangenehm)
    - Seit nun ca. einem 3/4 Jahr Nasenbluten, das schwer verheilt, gelb/grüner Schleim (lokales Antibiotikum Polymyxin und andere Stoffe hat sehr langsam gewirkt, die Wunde hat sich allerdings tiefer in die Nase verschoben.. nehme seit gestern Nasen-Bepanthen)
    - Extreme Blässe
    - Gelegentlich Schmerzen am unteren Rücken (Knochen-bedingt)

    Was meine Blutwerte betrifft habe ich leider nicht mehr die genauen Werte, allerdings weiss ich folgendes:
    - Vitamin D3 Mangel
    - Erhöhter TSH Wert (Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion), nehme seit 7 Jahren L-Thyroxin 100 µg (nun will ein Arzt mit mir Thyroxin absetzen und weiterhin kontrollieren)
    - Erhöhte Casein Kinase (vielleicht durch Muskelkater bedingt)
    - Bilirubin ist erhöht (laut Arzt Morbus Meulengracht)

    Außerdem frage ich mich, wenn ich eine Leukämie hätte (ob chronisch oder akut), wäre dies schon längst am Blutbild erkannt worden? Ich war auf Grund des Druckgefühls in der Brust bereits bei einem Kardiologen/Internisten und anschließend bei einem Schilddrüsenspezialisten.. laut ihnen ist alles in Ordnung.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus und beste Grüße



  • Re: Angst vor Leukämie

    Mir ist außerdem morgens oft übel und mein Blutdruck ist auf 140/x am oberen Normwert angestiegen.. früher hatte ich immer einen sehr niedrigen Blutdruck. Mir wird schnell schwarz hinter den Augen und ich habe seit etwa 7 Tagen eine Infektion mit Husten und Kopfschmerzen, die langsam verheilt.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Leukämie

      Eine Leukämie wäre mit Sicherheit im Blutbild erkannt worden.Wegen der zahlreichen anderen Symptome möchte ich mich jetzt nicht wirklich äußern.Nur soviel: Sie befinden sich in ärztlicher Behandlung.Denken sie erwas positiver,vertrauen Sie Ihen Ärzten und unterlassen Sie das googeln.Wenn ich schon Wörter wie Depersonalisation lese...wie kommt man auf sowas? Alles Gute,johlina

      Kommentar


      • Re: Angst vor Leukämie

        Hey Johlina, danke für deine liebe Antwort. Ja, "Depersonalisation".. mir ist einfach kein anderes passendes Wort eingefallen.. google hilft einem manchmal eben wirklich wenn man nicht weiß wie man sich richtig ausdrücken soll.
        Es erleichtert mich zu hören, dass Ärzte sowas im Blutbild sehen sollten. Danke dafür!

        Kommentar



        • Re: Angst vor Leukämie

          Hey Johlina, danke für deine liebe Antwort. Ja, "Depersonalisation".. mir ist einfach kein anderes passendes Wort eingefallen.. google hilft einem manchmal eben wirklich wenn man nicht weiß wie man sich richtig ausdrücken soll.
          Dachte ich mir schon so ähnlich.Freut mich dass ich Sie beruhigen konnte.LG johlina

          Kommentar


          • Re: Angst vor Leukämie

            Entschuldigung, dass ich darauf so rumhaue, aber die Angst geht irgendwie nicht weg. Ich werde immer drauf angesprochen dass ich sehr blass sei und krank aussehe. Ich fühle mich allgemein sehr schwach und schlapp und es fällt mir sehr schwer in die Uni zu gehen etc bzw. es belastet mich körperlich sehr. Ich habe auch seit ein paar Tagen sehr kleine rote bis bläuliche Punkte besonders am Arm und Brust die an Blutschwämmchen erinnern. Gestern nach der Arbeit hatte ich viele rote Punkte auf der Brust/Bauch (evtl. Allergie). Das lässt mich alles allerdings nicht los, zumal meine Haut sehr weiß wird wenn ein minimaler Druck drauf ausgeübt wird (rote Stellen entstehen schnell). Mein Gesicht hat rote Stellen und auch meine Lippen haben zwei dieser bläulich roten Pünktchen. Mir tat gestern bei der Arbeit mein Rücken weh obwohl ich eigentlich nur gelaufen bin. Es ist zwar dumm Läukemie zu googlen aber diese Dinge sprechen nun mal dafür und es macht mir Sorgen. Wenn Sie (womöglich) eine akute Läukemie ausschließen, gibt es denn dann nicht noch eine schleichende Variante die schwer diagnostizierbar ist? Es geht mir nun verstärkt seit etwa einem 3/4 Jahr so.

            Sollte ich lieber einen Arzt aufsuchen? Ich bin in letzter Zeit oft zu Ärzten und traue mich schon gar nicht mehr weil sie nichts bezüglich meiner Müdigkeit und wirklich sehr teilweise starken Schlappheit diagnosizieren können.

            Danke im Voraus.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Leukämie

              Seit einiger Zeit (bevor ich an Leukämie dachte) sind mir auch rote Punkte auf der Zunge aufgefallen, die den Zungenbelag wegdrängen. Handelt es sich dabei um einen Pilz?

              Kommentar



              • Re: Angst vor Leukämie

                Wann hast du dein Blutbild machen lassen? Also es gibt verschiedene Arten der Leukämie und auch viele Untergruppen.

                Normalerweise, fast immer erkennt man Leukämie im Blutbild. Diese roten Punkte, können petiechen ( mein ich so heißen sie) auch andere Ursache haben. Die habe ich auch. Jede menge davon. Rückenschmerzen können von Verspannungen kommen.

                LG greeney

                Kommentar


                • Re: Angst vor Leukämie

                  Leukämie ist ganz klassich einer (bösartige) Vermehrung der Blutzellen im Blutbild. Will man eine Leukämie ausschließen macht man eine Blutbilduntersuchung - so wie bei Ihnen. Womit eine Leukämie dann ausgeschlossen ist.

                  Kommentar