• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

    Hallo,
    Bin am Verzweifeln. Vor ca 6 Monaten fingen die Beschwerden mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magenschmerzen und Gewichtsabnahme von ca 4kg an.Beim Checkup wurde eine Hyperthyreose aufgrund kälter und heißer Knoten festgestellt und die Schilddrüse komplett entfernt. Seither plagen mich immer! Die oben genannten Symptome. Inzwischen war ich stationär im KH, wo alles durchuntersucht wurde. 2x Gastroskopie, Koloskopie , CT Abdomen, 4x Sonographie, Blutuntersuchung, SchädelCT, alles ohne Nennenswerten Befund. Mein HA hat mich nun zur Psychotherapie geschickt und mir Citalopram verordnet, was ich nicht vertragen habe. Nehme nun gerade nur Johanniskraut als Antidepressivum. Nun plagt mich die Angst vor einem Pankreaskarzinom, was ja nicht so leicht zu finden ist. Was könnte man noch machen, um ein Pankreaskarzinom auszuschließen? Müssten die Symptome schlimmer geworden sein in dieser Zeit und kann man durch die Psyche solch beständige Symptome haben? Bin 61 Jahre alt, Gewicht habe ich nicht mehr abgenommen, da ich mich zum Essen zwinge. Danke für eine Antwort!

  • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

    Selbstredend müssten sich nach 6 Monaten die Beschwerden verschlimmern!Da sich hier ja einige Leute mit "Panrkeaskrebs" tummeln ,möchte ich nicht lange rumschreiben sondern einfach raten mal diese Beiträge zu lesen.Die Antworten können Sie dann für Sie persönlich auswerten und vielleicht werden Sie dann etwas ruhiger werden?Alles Gute,johlina

    Kommentar


    • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

      Angesichts der Vielzahl!! an Untersuchungen sollten Sie doch eher beruhigt sein können. Und gewiß, die Überlebensrate eines unbehandelten Bauchspeicheldrüsenkrebs haben Sie statistisch schon überlebt, dies schreibe ich so direkt weil es offenbar keine anderen Argumente mehr gibt welche Sie bisher haben beruhigen können.

      Kommentar


      • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

        Muss mich nochmal melden, mir geht Es immer noch nicht besser. Inzwischen ist eine Freundin von mir erkrankt an BSDK. Sie hat seit einem Jahr alle paar Monate Kurze Magenkraempfe, keine Gewichtsabnahme , keine Appetitlosigkeit, Es ging ihr so immer sehr gut. Nun wurde auf ihr Draengen mehr untersucht , der Hausarzt nahm sie nicht ernst. Nun bin ich mit meinen Beschwerden wieder so weir wie am Anfang meiner Anfrage, was soll ich nur noch machen? Sie schrieben, dass ich statistisch den BSDK schon ueberlebt haette, aber die Statistik nuetzt halt nichts!
        LG KK

        Kommentar



        • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

          Ich denke das Ihnen hier nicht geholfen werden kann!Sie steigern sich in Ihre Krebsvorstellungen zu sehr hinein.Wie soll man hier Ihrer Meinung nach noch helfen können?Die Antwort von Dr. Hennesser zumindest konnte Sie ja leider auch nicht wirklich beruhigen.Genauso werden Sie wahrscheinlich noch zwanzig solche positiven Antworten nicht von diesen Gedanken weg bringen.Jetzt noch der äußerst ungewöhnliche "Fall" Ihrer Freundin...welcher mir mit Verlaub in dem von Ihnen geschilderten Krankheitsverlauf so nie in der Praxis begegnet ist.Sie schreiben das auf Drängen Ihrer Freundin weitere Untersuchungen veranlasst wurden-das haben Sie aber doch schon alles mehrfach hinter sich?Ihr Hausarzt hat Sie zur Psychotherapie geschickt...warum vertrauen Sie ihm nicht und nehmen seinen Rat einfach an?Er kennt Sie und Ihr Krankheitsbild doch am besten..Nur so werden Sie wahrscheinlich Ihre Krankheitsängste langfristig in den Griff bekommen..Alles Gute,johlina

          Kommentar


          • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

            Hallo, danke fuer die Antwort. Ich bin schon in totaler Krebsangst, aber es ist auch einiges unklar. Das CT Abdomen ergab im Dezember einige retroperitoneale Lymphknoten bis 4 mm , darauf wies mich der Radiologe hin, wuerde man aber oefters sehen. So was beunruhigt mich in Kombination mit meinen Beschwerden halt total. Wie gross Sind denn normale retroperitoneale Lymphknoten?

            Kommentar


            • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

              Hallo, muss nochmal schreiben. inzwischen hab ich erfahren, dass das CT ohne Kontrastmittel gemacht wurde und somit nicht so aussagekräftig in Bezug zum Pankreas ist. Schlimm ist aber, dass im Befundbericht steht, sie hätten es mit venöser Kontrastmittelgabe gemacht. Wie kann sowas passieren, war ne radiologische Praxis. 6 Monate hab ich jetzt dadurch verloren, sollte es Krebs sein, ist es jetzt auf jeden Fall zu spät.

              Kommentar



              • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                Alles noch schlimmer, die Praxis hat die Aufnahmen verwechselt, meine Befunde gehören jemanden anders.Ich bin inzwischen wieder im Krankenhaus

                Kommentar


                • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                  Ein Karzinom der Bauchspeicheldrüse wird unbehandelt etwa 5 Monate überlebt, das können Sie kaum haben. Es gibt keine Methode mit der man es 100%-ig ausschließen kann, man muss daher 1 und 1 zusammenzählen, hier also alle Untersuchungsbefunde UND den zeitlichen Zusammenhang. Insofern könnte ich sehr gut nachvollziehen wenn man Sie nun beruhigen wird im KH.
                  Hier auch nochmal meine frühere Antwort an Sie:
                  Angesichts der Vielzahl!! an Untersuchungen sollten Sie doch eher beruhigt sein können. Und gewiß, die Überlebensrate eines unbehandelten Bauchspeicheldrüsenkrebs haben Sie statistisch schon überlebt, dies schreibe ich so direkt weil es offenbar keine anderen Argumente mehr gibt welche Sie bisher haben beruhigen können.

                  Kommentar


                  • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                    Hallo, nachdem ich nun wegen obiger Beschwerden von Arzt zu Arzt gerannt bin, zum Schluss zum Psychiater ist nun vom Endokrinologen, den ich von mir aus konsultiert habe,die Ursache gefunden. Ich habe ein Prolaktinom an der Hypophyse und daraus folgend eine totale Cortisolunterfunktion mit allen Symptomen. Ich verstehe nur nicht, dass bei 2 Checkups im KH keiner auf die Idee kam, mal den Cortisolwert zu bestimmen, ich habe jetzt aber Hoffnung, dass das Übel beseitigt wird. Man darf halt nicht alles auf die Psyche schieben.

                    Kommentar



                    • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                      Das ist doch beruhigend und befreit Sie hoffentlich von dem unbegründeten Gedanken an Krebs (den ich hier ja bereitzs versucht habe zu entkräften).
                      Es ist schön daß Sie dem Forum eine Rückmeldung gegeben haben, Alles Gute für Sie!

                      Kommentar


                      • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                        Ich habe immernoch Angst vor einem Pankreaskarzinom. Meine Übelkeit und Appetitlosigkeit begleiten mich jetzt schon fast 3 Jahre, inzwischen habe ich auch noch oft Durchfälle. Zu allem Unglück habe ich jetzt auch noch gelesen, dass erhöhte Nüchterzuckerwerte einen Hinweis schon 2 Jahre vor Ausbruch eines Karzinoms vorhanden sein können. Meine Nüchternzuckerwerte waren vor einem Jahr 116,der Langzeitzcker 5,5. Mein Hausarzt meinte damals, das wäre im Alter normal, komisch obwohl ich schlank bin. Inzwischen getraue ich mich nicht mehr zum Arzt! Wer weiß Rat? Ich kann doch nicht schon wieder nach 2 Jahren ein CT machen lassen. Kolo und Gastro hatte ich vor 8 Wochen, war soweit ok.

                        Kommentar


                        • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                          Natürlich könnten Sie wieder ein CT machen lassen-nur wird das nichts bringen!Ihre Angst vor einem Pankreastumor beenden scheinbar auch 100 Untersuchungen nicht. LG J.

                          Kommentar


                          • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                            Ich will einfach, dass es mir wieder richtig gut geht wie früher

                            Kommentar


                            • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                              Ich will einfach, dass es mir wieder richtig gut geht wie früher
                              Verständlich...aber Ihr Beschwerdebild ändert auch keine Geräteuntersuchung.LG J.

                              Kommentar


                              • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                                Aber das Ganze muss dich eine Ursache haben, die man finden kann

                                Kommentar


                                • Re: Magenschmerzen, Übelkeit,Appetitlosigkeit

                                  Aber das Ganze muss dich eine Ursache haben, die man finden kann
                                  Nicht alles lässt sich durch organische Untersuchungen finden.Oftmals handelt es sich um Beschwerden aus dem somatoformen Kreis und da spielt die Psyche eine nicht unerhebliche Rolle!Auch ein Reizmagen oder Reizdarmsyndrom kann man nicht mit solchen Untersuchungen festmachen.Versuchen Sie etwas "runterzukommen",bewegen Sie sich regelmässig in Form von moderaten Ausdauersport.Machen Sie Yoga oder autogenes Training.Versuchen Sie innere Ruhe zu bekommen,eine pflanzliche Unterstützung kann man evtl.mit Passionsblumenkraut (Apotheke und mind. 2x425mg) am Tag erreichen.Sie können sich im Internet dazu schlau machen welche Präparate sinnvoll und preisgünstig sind.Ansonsten wäre eine erneute "Psychotherapeutische Behandlung" noch eine Ansatz..Alles Gute,J.

                                  Kommentar