• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

genetisch bedingter krebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • genetisch bedingter krebs

    guten tag, ich mache mir zur zeit sehr grosse sorgen! meine mutter war sehr starke raucherin, sie war soger schon kettenraucherin :-/ sie ist mit nur 41 jahren an lungenkrebs gestorben. nun komme ich selber dem alter näher (ich werde bald 38) und habe mit 14 jahren das rauchen angefangen, habe auch ziemlich viel geraucht! habe aber mit 26 das rauchen von heute auf morgen aufgegeben...da ich gemerkt habe das es mich gesundheitlich sehr belastet..astma..ständige bronchitis. als ich das rauchen aufgegeben habe, habe ich nie wieder astma gehabt und bin nie wieder krank gewesen! das ganze ist jetzt 11 jahre her.... jetzt kommt langsam die angst und stelle mir die frage... werde ich auch lungenkrebs bekommen?? und ist es bei mir villt. auch bald soweit?? meine frage ist, wie hoch ist mein eigenes risiko auch an lungenkrebs zu sterben? ist es villt. sogar genetisch bedingt? ich habe gerosse angst. glg mimiari

  • Re: genetisch bedingter krebs

    In der Tat ist es eher selten wenn man bereits mit 41 an Lungenkrebs erkrankt...und ja,es gibt auch fämiliäre Häufungen dieser Erkrankung.Trotzem müssen sie sich keine unnötigen Sorgen machen.Da Sie ja "nur" 12 Jahre geraucht haben(allerdings schadet es gerade in dieser Altersgruppe am meisten)konnte sich Ihre Lunge inzwischen gut erholen und ich denke nicht das Ihr Risiko an diesem Tumor so frühzeitig zu erkranken wirklich erhöht ist.Trotzdem kann niemand eine sichere Prognose dazu abgeben!Es gibt starke Raucher die nie an Lungenkrebs erkranken und es gibt auch Nichtraucher die dieser Krankheit erliegen.Auslöser können Feinstäube,Russ,Asbest ,Strahlung usw. sein.Aber halten Sie sich stets vor Augen:Sie sind nicht Ihre Mutter!Und Angst ist ein schlecher Begleiter....LG johlina

    Kommentar


    • Re: genetisch bedingter krebs

      Hinsichtlich des Ex-Rauchens ist es so daß nach 15 JAhren ab Nikotin-Stop Ihr persönliches Lungenkrebsrisiko wieder dem eines Nie-Rauchers entspricht. Also von dieser Seite sind Sie auf einem sehr guten Weg.

      Kommentar


      • Re: genetisch bedingter krebs

        Hallo, aber es ist doch richtig, dass wenn meine mutter (41) an lungenkrebs verstorben ist....ich zu 50 % die gleiche Krebserkrankung bekommen kann! oder etwa nicht? noch dazu sagt man doch, dass die zellen sich schon am Rauch Anfang verändern ?¿ ok, es lohnt sich immer und in jedem alt das rauchen aufzugeben. ..aber zählt bei lungenkrebs nicht, der Anfang vom rauchen?? meine mutter hat schon in der Schwangerschaft geraucht und meine ganze Kindheit in meiner Gegenwart geraucht und mit 14 habe ich selber angefangen zu rauchen...und das 12 jahre lang und nicht gerade wenig!!! ich kann mir kaum vorstellen das in ca. 4 jahren meine lunge eines niemals Rauchers gleicht. ...oder?? lg mimiari

        Kommentar



        • Re: genetisch bedingter krebs

          Worauf zielt Ihre Frage genau?Was wollen Sie jetzt hören?Es ist wie Dr. Hennesser geschrieben hat:Nach 15 Jahren hat man das Risiko wie ein Nichtraucher!Inwiefern das bei jeden Einzelnen zutrifft kann man nicht vorhersagen!In Anbetracht dass selbst Nchtraucher an diesen Krebs erkranken können(wenn auch wesentlicher seltener und wenn,dann meist berufsbedingt)ist alles relativ.Aber warum machen Sie sich zum jetzigen Zeitpunkt darüber überhaupt Gedanken?Wenn es so wäre wie Sie befürchten könnte man das wohl kaum ändern....Aber noch sind Sie ja gesund!Sie haben das Rauchen aufgegeben,mehr können Sie nicht tun.Und das Risiko irgendwann an Krebs zu erkranken trägt doch jeder zu 50% in sich.Eine schöne Zeit,johlina

          Kommentar


          • Re: genetisch bedingter krebs

            Hallo, ja natürlich kann mir keiner sagen ob ich krebs bekomme oder nicht...ich kann ja genau so gut über die strasse laufen und Tod sein oder kann sonst was bekommen. das ist mir schon klar :-/ ich weiß auch nicht warum meine Angst aktuell so gross ist?¿ ich bin nun 38 und komme dem alter meiner mutter immer näher als sie elendig an dem sch.... lungenkrebs erstickt ist :-( ich war gerade mal 18 jahre alt und meine kleine Schwester war 11. ich mache mir einfach auch deshalb Gedanken, da ich 2 kleine Kinder habe und unendlich grosse angst das sie sowas auch erleben müssen und dann ohne Mama da stehen! wie gesagt, diese Antwort kann mir keiner gegen, aber ich wüsste gerne, wie hoch mein persönliches Risiko ist , da ich 12/13 jahre wirklich sehr viel geraucht habe ...mit 27 habe ich dann von heute auf morgen aufgehört!! klar ...jeder sagt was anderes, der eine sagt das Risiko bleibt immer ! ein anderer sagt , nach 10 jahren besteht kein risiko mehr! und wieder andere sagen halt was anderes :-/ mich beschäftigt die frage, ob es villt sogar genetisch bedingter krebs sein könnte und ich dann auch damit rechnen muss, sehr jung daran zu sterben oder ob es wirklich nur "eine rauch Krankheit ist??? und immer wieder lese ich das ,dass entscheidende ob man lk bekommt oder nicht am Rauch Anfang entsteht, da sich da irgendetwas an den Genen oder sowas verändert?¿ ach ich weiß auch nicht wieso ich mich gerade soo darein steigere...ich gucke meine kinder an und bin traurig :-/ ich wache nachts auf oder stehe morgens auf und habe sofort diese schmerzenden Gedanken im kopf.. es hört einfach nicht auf! ich plane sogar für die Zukunft nicht weiter, da ich mir soo sicher bin bald zu sterben.... die Lebensqualität ist am Ende! und ich hasse mich dafür, dass ich jemals geraucht habe!!! und deshalb kann ich nicht glauben, dass mein risiko an lk zu erkranken bald eines nichtraucher entspricht :-(

            Kommentar