• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Expertenrat zum Thema Darmkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Expertenrat zum Thema Darmkrebs

    Guten Abend,

    seit mehr als 10 Jahren klagen mich (36) Probleme mit dem Magen Darm.

    Es ist so dass ich manchmal krampfartige Bauchschmerzen habe , die dann nach Leerung abklingen. Manchmal ist der Schmerz so heftig, dass ich mich auf andere Dinge konzentrieren muss und mich bei der Entleerung ablenke oder in ein Handtuch atme und schwitze. Diese Peaks mit Höchstschmerz kommen aber echt selten vor.

    Dann nehme ich zwei bis vier oder fünf Lopedium Akut und es geht wieder. Besonders in den warmen Tagen ( Sommer) spielt der Magen / Darm komplett verrückt. Alle paar Tage habe ich dann diese Krämpfe und die direkte Entleerung. Meist in Alltags Situationen wo ich dann auch mal Aktivitäten abbrechen muss, weil ich dann drei bis vier Mal auf die Toilette gehen muss. Es beeinträchtigt meine Lebensqualität natürlich.

    Dann kommt es vor, dass ich am Morgen festen Stuhl habe und Nachmittags mich dann wieder entleeren musste. Blähungen habe ich fast täglich, meist Morgens nach dem Aufwachen, was vielleicht normal sein mag. .

    Im letzten Jahr (2015) habe ich auch das zweite Mal (das erste Mal letztes oder vorletztes Jahr) eine Analvenenthrombose bzw Hämorrhide Stufe 2 oder 3.

    In kalten Tagen (Herbst, Winter) ist es teilweise Beschwerdefrei.

    Und ja, ich bin Allergiker gegen Pollen. Habe also in den heissen Tagen noch mit anderen Dingen zu kämpfen.

    Ich konnte bisher auch nichts finden was zu diesen Symptomen passt, jedoch in einem anderen Forum jemand der selbige Auffälligkeiten in den warmen Tagen hat. Ein Lebensmitteltagebuch brachte auch keine Erkenntnis darüber ob ich etwas bestimmtes nicht vertrage.

    Zu einer Koloskopie konnte ich mich bisher physisch nicht durchringen. Habe schon zwei Versuche abgebrochen in den letzten Jahren.

    Eine erneute Blutabnahme erfolgt auch bald wieder zum jährlichen Check mit Diagnosen in allen Bereichen. Bisher waren die Blutwerte immer unauffällig.

    Seit einigen Wochen oder Monaten (ich weiss das gar nicht mehr) ist es nun auch so , dass ich einen Juckreiz zwischen After und Hode habe - nur Abends. Also dann wenn dort auch Schweiss entstanden ist entsteht. Der Bereich ist dann auch leicht feucht. Morgens habe ich das Jucken dann natürlich auch. An den Beinen juckt es mich übrigens auch meist nur Abends - könnte auch trockene Haut an den Beinen sein. Einen Dermatologen Termin mache ich nach den Winterferien da die Praxis geschlossen hat.

    Meine Angst ist natürlich Darmkrebs, wobei ich weder abnehme, noch Müdigkeit oder Appetitlosigkeit habe. Ich habe sogar deutlich zugenommen über Weihnachten (5 KG).

    Ich esse gerne und nasche gerne und ernähre mich doch teilweise sehr ungesund und mache kaum Sport.

    Mein Hausarzt meinte er schliesse den Krebs aus da ich die Symptome bzw die Probleme seit Jahren habe. Also seit bestimmt schon 10 Jahren oder mehr.

    Ich hoffe hier auf eine Experten-Meinung und Rat.

  • Re: Expertenrat zum Thema Darmkrebs

    Ich bin zwar kein Experte,aber ich finde einen solchen haben Sie auch gar nicht nötig! Vertrauen Sie Ihren Hausarzt ,der liegt schon richtig mit seiner Diagnose.Ihre geschilderten Symptome deuten direkt lehrbuchmässig auf einen sog. "Reizdarm" hin.Mit Darmkrebs hat das gar nichts zu tun.LG johlina

    Kommentar