• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknoten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknoten

    Hallo, habe seit circa einem Jahr angeschwollene Lymphknoten. Habe am einen großen lk am Hals und einen großen in der Leiste. Zudem auch mehrer kleine am hals und am Nacken. Mache mir sehr viel Angst da ich Angst vor dem Tot und einer Krebserkrankung habe. Sind seitdem ich sie gefunden habe nicht wirklich größer geworden. War schon bei 2 Ärzten und haben mir beide Blut abgenommen wurde mir immer gesagt es sei normal. Lese aber im internet immer viel das an es nur durch eine Biopsie 100% sagen ließ. Mir wachsen gerade auch die Weißheitszähne, ansonsten gehts mir körperlich ganz gut. Mache mich wirklich verrückt in den letzten Wochen wieder.

    Vielen dank schon mal für eine Antwort.

  • Re: Lymphknoten

    Welche Antwort möchten Sie denn gerne hören? Hier gibt es zig Beiträge zu geschwollenen Lymphknoten die seit längerer Zeit bestehen und bereits vom Arzt als unauffällig eingestuft wurden!Lesen Sie einfach nach.LG johlina

    Kommentar


    • Re: Lymphknoten

      Ich hatte auch vor einen Jahr die Grätzemilben, kann das auch einen zusammen hang haben? Und noch eine Frage, kann Lymphdrüssenkrebs wirklich nur durch eine Biopsie ausgeschlossen werden?

      Kommentar


      • Re: Lymphknoten

        I Und noch eine Frage, kann Lymphdrüssenkrebs wirklich nur durch eine Biopsie ausgeschlossen werden?
        Diese Frage stellt sich doch bei Ihnen gar nicht!Sie sollten nicht soviel im Internet über Krankheiten googeln.Biopsiert wird nur bei begründetem Verdacht,manchmal fallen maligne Lymphome bereits schon bei relativ einfachen Blutuntersuchungen auf.Dazu Ultraschallkontrolle der Lymphdrüsen, Leber und Milz und evtl. Röntgen Thorax.Bei Ihnen wurde keinerlei Verdacht diesbezüglich geäußert,also vergessen Sie diese Biopsie!Und vor allem den Krebs!LG johlina

        Kommentar



        • Re: Lymphknoten

          Danke für die Antworten... :-)

          Kommentar


          • Re: Lymphknoten

            Allein die Dauer der tastbaren LK sollte Sie beruhigen, ein Lymphom würde sich nicht die lange Zeit "nehmen" ohne weitere Probleme zu bereiten. Die Aussagen der Ärzte denen Sie sich vorgestellt haben klingen daher sehr! plausibel! Alles Gute.

            Kommentar


            • Re: Lymphknoten

              Ja, hab die jetzt fast 2 Jahre. In der Leiste den Lymphknoten ist Steinhart kann man nicht verschieben ist aber nicht größer geworden. Die anderen am Schlüsselbein und am Hals sind alle verschieblich, muss dazu sagen habe am Morgen immer wieder Knochenschmerzen und seit Monaten Bauchschmerzen.

              Kommentar



              • Re: Lymphknoten

                s. Antwort oben

                Kommentar


                • Re: Lymphknoten

                  Liebes Ärzteteam!

                  ich war heute beim Arzt, weil mein lymphknoten unterm Ohr auf der linken Seite schmerzt. Sonst habe ich keine Symptome die auf eine Krankheit hinweisen. Mein Arzt meint, meine lymphknoten unter den Ohren und auch die beim Hals sind geschwollen. Er meint ich habe mir einen Infekt eingefangen. Er hat mir Lymphdiaral und parkemed verschrieben. Nun meine Frage... da ich keinerlei Beschwerden habe (außer die schmerzenden lymphknoten unterm Ohr), auf welche Art von Infekt muss ich mich jetzt einstellen? Eine leichte Grippe oder doch eine Angina mit allem drum und dran? Vielen Dank im Voraus!

                  Kommentar


                  • Re: Lymphknoten

                    Liebes Ärzteteam!

                    ich war heute beim Arzt, weil mein lymphknoten unterm Ohr auf der linken Seite schmerzt. Sonst habe ich keine Symptome die auf eine Krankheit hinweisen. Mein Arzt meint, meine lymphknoten unter den Ohren und auch die beim Hals sind geschwollen. Er meint ich habe mir einen Infekt eingefangen. Er hat mir Lymphdiaral und parkemed verschrieben. Nun meine Frage... da ich keinerlei Beschwerden habe (außer die schmerzenden lymphknoten unterm Ohr), auf welche Art von Infekt muss ich mich jetzt einstellen? Eine leichte Grippe oder doch eine Angina mit allem drum und dran? Vielen Dank im Voraus!
                    Und deswegen posten Sie hier im Forum für Krebserkrankungen????Das finde ich schon grenzwertig!Sie schieben Beiträge die sich wirklich um ein Krebsproblem drehen rücksichtslos nach unten.Langsam wird´s hier hinten höher als vorn.

                    Kommentar