• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehr geehrter Herr Dr. !

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehr geehrter Herr Dr. !

    Ich bin 33 Jahre alt.
    Hatte vor 8 Wochen ein MRT des Schädels ohne Kontrastmittel, da ich zu dieser Zeit noch schwanger war........
    Der Befund des MRTs war gottseidank ok. Also alles in Ordnung.
    Nun habe ich mein Baby bekommen, und mit meinen 3 Kindern sehr viel Stress, geschweige denn Schlaf, den gibt es nicht....und seitdem habe ich eigentlich jeden Tag Kopfschmerzen. So pochend, stechend, bei Belastung stärker werdend.
    Ich bin generell ein ängstlicher Mensch, was Krebs anbelangt, und daher mache ich mir nun wirklich Sorgen wegen einem Hirntumor.......
    Wäre das möglich in so kurzer Zeit, dass etwas wächst ?
    Und ist das MRT ohne Kontrastmittel schon auch aussagekräftig, oder nicht ?

    DANKE. MFG OHRWURM


  • Re: Sehr geehrter Herr Dr. !

    Ich erlaube mir jetzt einfach mal an Stelle von Dr. Hennesser zu antworten.Die Schilderung Ihrer Beschwerden deuten eher auf sog. "Spannungskopfschmerzen " hin.Sie sind mit Ihren drei Kindern sicher etwas überlastet zur Zeit.Zudem hat sich ja ein Arzt bereits mit Ihren Symptomen beschäftigt und eine Überweisung zum MRT gegeben.Sicher wäre im Allgemeinen ein MRT mit Kontrastmittel aussagekräftiger bei bestimmten Erkrankungen.Ein Gehirntumor macht jedoch nicht nur Kopfschmerzen sondern auch zusätzliche Symptome.Sie sollten sich nicht zu sehr in Ihre Krankheitsängste reinsteigern,das macht die Sache nicht besser.Versuchen Sie etwas abzuschalten und vielleicht Unterstützung im familiären Umfeld zu bekommen. Alles Gute,johlina

    Kommentar


    • Re: Sehr geehrter Herr Dr. !

      Dem ist nichts hinzuzufügen. Alles Gute.

      Kommentar


      • Re: Sehr geehrter Herr Dr. !

        Dem ist nichts hinzuzufügen. Alles Gute.
        Vielen Dank,Dr.Hennesser!LG johlina

        Kommentar