• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bitte an Herrn Dr. Hennesser

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte an Herrn Dr. Hennesser

    Hallo, habe schon einige Mal hier nach Hilfe angefragt. Bei mir wurde ja eine chronische Pankreatitis 2012 festgestellt. Seither immer mal wieder Probleme mit dem Magen oder Bauch an sich. Im Februar 2015 wurde alles nochmals in der Pankreasklinik Bochum mit ct, mit, MRCP, Magenspiegelung und im Dezember 2014 mit Endosonographie untersucht. Gleiche Diagnose und keine Veränderungen zu Mrt vom 2012, 2011 und 2007. Eine Gastritis mit Hämatin wenig und Punkten wurde festgestellt. Auch eine Refluxösophagitis wurde festgestellt. Seit einigen Wochen habe ich aber wieder extrem Probleme mit dem Bauch (manchmal ein Gefühl bis in den Hals hoch). Kein brennen, aber mal Druck unter dem Brustbein, mal Völlegefühl, mal Nüchternschmerzen, mal Kloß oder Steingefühl im Magen, mal das Gefühl richtig durchatmen zu müssen etc. Ich selber lasse immer mein Blut testen. Im September Cea, ca19-9 und ca72-4, lipase, Amylase alles ok. Stuhl m2-PK ist ok. Stuhl Elastase war in Bochum im Februar bei 178. Stieg dann immer weiter an und war Monatelang über 500. Calprotectin bei unter 50. Im Juli Calprotectin mal bei 178. Am 16.12. bei 128 und 2 Tage später bei 576. So einen hohen Wert hatte ich noch nie. Ich habe gelesen und da stand auch Magenkrebs. Letzte Spiegelung des Magen war ja Februar 2015 und Darm 2012. Ist das nun Magenkrebs? Oder erzeugt die Pankreas diese Werte wegen der chronischen Pankreatitis?

  • Re: Bitte an Herrn Dr. Hennesser

    Guten Tag, Ihre Beiträge sind mir bestens in Erinnerung, ein wenig hatte ich aber gehofft daß meine Antworten Ihnen ebenso bewußt sind. Ich habe bisher gerne versucht Ihnen zu helfen - meine beruhigenden Einschätzungen haben aber leider nicht für Entspannung bei Ihnen sorgen können. Sie verrenen sich da in eine Paniksituation in denen Ihnen kein Internetforum mehr helfen kann. Weitere Stellungnahmen meinerseits führen nur dazu daß Sie erneut im Krebsforum surfen, das ist für Sie absolut kontraproduktiv. Insofern schließe ich meine Stellungnahme zu Ihren Postings hiermit ab. Alles Gute!

    Kommentar