• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Lypmphknotenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Lypmphknotenkrebs

    Hallo, ich bin 15 Jahre alt und habe seit ca. 1 Jahr geschwollene Lymphknoten am Hals.
    Derzeit lassen sich 5 ertasten wobei alle verschieblich sind bis auf den kleinsten. Keiner der LK macht Schmerzen und alle LK sin auf derselber Seite.
    Die Lymphknoten sind im Laufe des letzten Monats gar nicht gewachsen (wenn, dann minimal)

    Seit kurzen ist mir auch aufgefallen, dass ich an der Leiste auf beiden Seiten an der gleichen Stelle ca. 1 cm große Lyphknoten habe.

    In letzter Zeit mache ich mir sehr große Sorgen was Krebs angeht.

    Bin in letzter Zeit sehr oft im Internet unterwegs um hilfreiche Informationen zu bekommen.

    Außerdem bin ich Allergiker und gegen Hausstaubmilbe, Gräser, Katze und noch ein paar weitere Sachen allergisch. Ausserdem habe ich des öfteren Nasenbluten und leichte Akne. Des weiteren kann ich öfters beobachten, dass sich meine Ohrläppchen mit Eiter füllen. Manchmal habe ich auch leichtes Herzklopfen.

    Bis auf die geschwollenen Lypmhknoten gibt es keine anderen Symptome, ich fühle mich fit beim Fussball spielen, ich schwitze zwar gaaaanz leicht in der Nacht aber dies kann man nicht unter Schweißanfälle bezeichnen.

    Ich habe vor einem halben Jahr ein Ultraschall machen lassen und der Arzt sagte nur "kannst du vergessen".
    Ich habe trotzdem große Angst dass es ein Lyphom ist.

    Bitte gebt mir Ratschläge und eine hilfreiche Meinung dazu!

  • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs

    Einen Ratschlag? Nicht so viel über Krankheiten googeln!Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.LG johlina

    Kommentar


    • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs

      Bin mir nicht so sicher wie ich das jetzt interpretieren soll.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs

        Hallo, ich bin 15 Jahre alt und habe seit ca. 1 Jahr geschwollene Lymphknoten am Hals.
        Die Lymphknoten sind im Laufe des letzten Monats gar nicht gewachsen (wenn, dann minimal)


        In letzter Zeit mache ich mir sehr große Sorgen was Krebs angeht.

        Bin in letzter Zeit sehr oft im Internet unterwegs um hilfreiche Informationen zu bekommen.


        Bis auf die geschwollenen Lypmhknoten gibt es keine anderen Symptome, ich fühle mich fit beim Fussball spielen, i

        Ich habe vor einem halben Jahr ein Ultraschall machen lassen und der Arzt sagte nur "kannst du vergessen".
        Ich habe trotzdem große Angst dass es ein Lyphom ist.

        !
        Interpretieren?Nach was sieht´s denn aus?LG johlina

        Kommentar



        • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs


          Interpretieren?Nach was sieht´s denn aus?LG johlina
          Tut mir leid aber ich finde, dass gerade etwas seltsam, dass es bei einen Forum für die Persönliche Gesundheit für selbstverständlich gehalten wird ob man auftretende Sypmtome als gefährlich oder nicht gefährlich einstufen soll.

          Kommentar


          • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs

            Wenn man Beschwerden hat sollte man zum Arzt gehen!Wenn dieser Arzt Entwarung gibt sollte man ihm vertrauen und seine Diagnose akzeptieren.Falls das nicht der Fall ist,sollte man sich einen anderen Arzt suchen.Keiner braucht seine Symptome selber als gefährlich oder ungefährlich einstufen!Und wenn der Fall x eintritt und etwas Bösartiges gefunden wurde,dann kann man alle Möglichkeiten von Experten-Beratung wie sie in manchen Foren angeboten werden (zusätzlich)nutzen.Patienten die ihren Ärzten nicht glauben weil sie (warum auch immer)der Meinung sind an Krebs zu leiden finden auch bei 1000 Beratungen in 1000 Foren keine Ruhe und werden trotzdem immer der Meinung sein Krebs zu haben.LG johlina.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Lypmphknotenkrebs

              Immer wieder der selbe Müll von johlina1960, Sie soll endlich hier verschwinden!!!

              Kommentar