• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst wegen Lungenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst wegen Lungenkrebs

    Hallo Herr Dr. Hennesser,

    ich bin 46 Jahre alt und Nichtraucher. Ich hatte seid einiger Zeit immer ein ziehen in der Brustgegend was mich immer etwas beunruhigt hat,da ich unter einer Angststörrung leide. Ich fing dann immer an wenn ich Husten musste auf meine Hand zu spucken,wobei letzte Woche Dienstag Blut mit raus kam,ich ging dann sofort zu meinen Arzt der mir sagte das kann bei Husten mal vorkommen aber schickte mich Tag darauf zum Röntgen. Dort sagte der Arzt alles normal nichts bösartiges aber ein starke Bronchitis.Am Freitag dann wieder Blut nach provozierten Husten,weil ich immer sehen will ob Blut raus kommt. Seit her kein Blut mehr,muss aber auch nicht Husten. Nun hat der Arzt auf drängen meiner Frau mich zum CT überwiesen weil ich ja ständig kontrolliere ob Blut beim Husten raus kommt,damit ich das Thema abschliessen kann. Halten Sie eine CT erforderlich?? Ich habe kein Fieber oder Gewichtsverlust was ich ständig durch meine Angststörrung schon immer kontrolliere. Die Angst das es doch Lungenkrebs sein könnte geht mir nicht aus dem Kopf. Was ist Ihre Einschätzung?

  • Re: Angst wegen Lungenkrebs

    Meines Erachtens gehört ein CT der Lunge bei der Abklärung von zweimaligem Bluthusten dazu. Es ist zwar selten daß dabei dann auch ein Lungenkrebs rauskommt aber man sollte das abklären!

    Kommentar


    • Re: Angst wegen Lungenkrebs

      Hallo Herr Dr. Hennesser

      ja schon etwas länger her das ich zu meiner Angst vor Lungenkrebs hier geschrieben habe. Nachdem ich im November zum Röntgen war hat mich das einfach nicht losgelassen und der Arzt hat mich um dieses Thema abzuschliessen zum CT geschickt. War der gleiche wo ich auch schon beim Röntgen war und er war schon etwas irritiert das ich schon wieder da war. Meine Frau war dann zum gespräch diesmal mit dabei und er hat ums alles genau erklärt und gesagt das absolut nichts auf ein Krebs hinweist,ausser eine altersbedingte vergrößerte Lunge sieht er nichts. Nun sind es jetzt 2 Monate her und habe mir weder das Räuspern noch das Husten abgewöhnen können,wobei ich wirklich nicht mehr weis wann beides gewollt oder tatsächlich echt ist. Im Prinzip geht es mir gut,spiele Fußball und gehe normal Arbeiten,habe sogar 3 Kilo zugenommen. Aber mein Kontrollzwang meine Spucke nach dem Husten zu beobachten ist geblieben und manchmal ist dann wirklich immer noch entweder kleiner blutiger faden oder ein kleiner blutiger Punkt in der Spucke. Ich zerbrech mir echt den Kopf wo das herkommen kann,mein Zahnfleisch ist zwar nicht das beste aber ob es wirklich davon kommt?

      Ist da vielleicht beim CT was übersehen worden......

      Kommentar