• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Hallo, mein Vater wurde im April 14 operiert. Wippl -OP wg. Bauchspeicheldrüsenkrebs.Da war er 84 Jahre. Er hat sie gut überstanden trotz Nierenproblemen. Seit dem hat er Probleme mit Stuhlgang. Er musste sehr oft.
    In letzter Zeit isst er etwas und muss sofort auf die Toilette. Er hat massiv an Gewicht verloren hält sich gerade noch auf den Beinen. Seit 10 Tagen ist er quittegelb.....besonders im Gesicht, Hals....etwas weniger am restlichen Körper. Ich denke, dass es die letzten Tage sind...
    Er hat keine Schmerzen.
    Meine Frage....( weil ich mich sehr verrückt mache und keine Antwort habe...zwar auf Arbeit bin aber gedanklich ganz woanders....)
    wie lange hält es ein Mensch mit so einer Gelbsucht aus? was werden höchstwahrscheinlich noch für Nebenwirkungen kommen? Wie hoch ist jetzt die etwaige Lebenszeit ???

    Ich bitte sehr um eine ehrliche Meinung....es ist fürchterlich in diesem Wartezustand!!!
    vielen Dank

  • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Die Gelbsucht kann auf zwei Wegen entstehen. Zum Einen kann eine möglicherweise kleine Metastase auf den Gallengang drücken und diesen so verengen daß Bilirubin nicht mehr abfließt- das ist behebbar und macht müde und evtl. auch Juckreiz. Führt aber nicht zwangsläufig zum Tod. Häufiger besteht jedoch eine Lebermetastasierung sodaß Bilirubin gar nicht mehr die Gallenkanäle erreicht, dies wäre ein Zeichen einer ausgesprochen fortgeschrittenen Erkrankung im Endstadium. Daneben gibt es einige weitere, auch gutartige Ursachen, ich deute Ihre Frage aber eher in Hinblick daß eine ehrliche Aussage zu den häufigeren Möglichkeiten erwünscht ist. Wenngleich keineswegs sicher ist daß dies auf Ihren Vater zutrifft. Um wie viele Tage oder Wochen man da redet ist so unterschiedlich daß man dies nicht näher beantworten kann.

    Kommentar