• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

    Guten Tag,

    gestern war ich - weiblich 28 Jahre aufgrund von Doppelbildern (seit Sommer 3 mal für jeweils 5-10Minuten) und Schwindel
    (hatte ich jetzt ca 2 WOchen, ist aber so gut wie weg - die Hausärztin vermutete eine Nasennebenhöhlenentzündung)
    in einer radiologischen Praxis.

    Bei mir wurde ein Schädel-MRT gemacht.
    Mir wurde danach nicht gesagt, nur die Bilder in die Hand gedrückt.
    Nun muss ich bis Montag warten, bis der Befund bei meiner Hausärztin ist.
    Ich konnte es natürlich nicht lassen und habe mir die Bilder angeschaut.

    Dort habe ich einen merkwürdigen hellen Fleck entdeckt. Ich weiß, dass dort in etw die
    Zirbeldrüse sitzt. Jedoch sieht das bei mir viel zu groß aus, als dass es nur die normale Zirbeldrüse ist.
    Und was mich erst recht stutzig macht ist, dass es hell ist.
    Ich habe ein Kontrastmittel bekommen (20ml Dotarem) und habe jetzt riesen Panik, dass ich dort
    einen Tumor habe.
    Ich weiss auch nicht, was ich mir jetzt erhoffe. Es ist mir schon klar, dass mir hier niemand mit Sicherheit sagen kann
    was das ist und ich bis Montag abwarten muss. Vielleicht ist es ja auch ganz normal dieses Ding dort.
    Vielleicht hat jemand ja auch so etwas auf seinem MRT.

    Bin für alle Beiträge dankbar.


  • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

    Ich bin zwar kein Arzt oder Radiologe aber die Bilder werden noch einmal vom zuständigen Radiologen zur Sicherheit kontrolliert.
    Meine Bilder wurden gleich mit dem Radiologen besprochen. Verstehe sowieso nicht wieso die einem einfach weggschicken...
    Und nein wie ein Gehirn Tumor sieht es für mich nicht aus.
    Kannst es ja mal mit den anderen Bildern im Internet vergleichen.

    Liebe Grüße und hoffen wir dass es nichts ist!

    Kommentar


    • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

      Vielen Dank für Deine Antwort. Ja finde es auch schrecklich. Dann hätten sie die Bilder am besten auch gar nicht erst mitgegeben. Ich hoffe natürlich dass es nix ist. Aber ich hab extrem Angst dass es eine Metastase ist. Dann lieber irgendein Tumor den man rausschnippeln kann. Am Montag weiß ich hoffentlich bescheid

      Kommentar


      • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

        Hallo Moni!
        Weshalb solltest du eine Metastase haben?? Ist bei dir eine Krebserkrrankung bekannt?In solche MRT -Bilder kann man als Laie alles mögliche hineininterpretieren und man sieht etliche "verdächtige" Stellen.Ich würde mir keine Gedanken machen bis ich den Befund habe.Ich kenn das aber so auch nicht,meine Ergebnisse bekam ich bislang stets direkt nach der Untersuchung,egal ob CT oder MRT.
        Mach dich nicht unnötig verrückt!
        Alles Gute,suleikah

        Kommentar



        • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

          Hallo suleikah,

          dankeschön für Deine Antwort. Eine Krebserkrankung ist bei mir nicht bekannt. Ich war Anfang Dezember erst beim Frauenarzt. Ultraschall der Brüste sowie der Gebärmutter war alles in Ordnung. Das kann ich also zumindest wohl eher ausschliessen, das dort etwas ist.
          Wiegesagt, ich bin beunruhigt, da mir meine Hausärztin mitteilte, dass normalerweise mir direkt jemand sowas wie- auf den ersten Blick alles ok- sagt. ich weiss auch, dass man als Laie viel hineininterpretieren kann. Aber ich habe mir so viele MRT Bilder angeschaut und die ohne Befund sahen alle anders aus. Dort war zwar auch so ein Ding, aber erstens nicht hell und zweitens viel kleiner. Ich bin dann auf solche Dinge wie Pinealistumor/zyste gestoßen. Aber durch das helle wäre es dann wohl doch eher in Richtung Tumor. Ich weiss auch nicht wieso ich
          mir irgendwie schon so sicher bin, dass dort etwas ist, was da nicht hingehört. Normalerweise bin ich immer ein positiv denkender Mensch.
          Eben habe ich auf der Seite der Radiologie gelesen:

          "Nach der Untersuchung werden Sie gebeten noch einmal im Wartezimmer Platz zu nehmen, damit die Bilder noch auf Papier ausgedruckt oder auf CD gebrannt werden können. Evtl. kann man Ihnen nach der Untersuchung schon ein vorläufiges, hoffentlich beruhigendes Ergebnis mitteilen. Gelegentlich wird auch dies nicht möglich sein, da die komplette Untersuchung - meist über 100 Bilder an der Workstation ausgewertet werden muss. Dies erfolgt am selben Tag, bei schwierigen Untersuchungsbefunden teilweise auch später. "

          Das beunruhigt mich natürlich nicht jetzt.

          Kommentar


          • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

            Hallo moni,
            ich denke das wird in jeder Praxis verschieden gehandhabt.Manche Radiologen sagen gleich in einem Gespräch danach was Sache ist(die genaue Befundauswertung bekommt dann der überweisende Arzt in den nächsten Tagen zugetellt)und Andere wiederum verweisen von vorneherein auf schriftliche Befundzustellung .Und dann heißt es eben warten....wenn ich ehrlich bin ,kann ich nichts auffallendes an deinem Bild entdecken.Weiter links sind doch auch zwei hellere Stellen zu sehen?Das können irgendwelche Kontraste sein über die sich ein Laie keinen Kopf zerbrechen sollte.Aber ich bin ja kein Fachmann in der Auswertung von MRT-Bildern.Ich stell mir aber vor das sich bei einem Hirntumor die Beschwerden mit der Zeit eher verstärken und nicht nachlassen würden.Der Sommer ist ja schon eine geraume Zeit her.Eine Bekannte von mir hatte auch eine zeitlang Doppelbilder und sogar massive Sprachstörungen.Selbst das hat sich bei der Untersuchung im Klinikum als stressbedingt herausgestellt.Es muß nicht hinter allem das Schlimmste stecken...Woher weisst du eigentlich so genau das du bei deinen "Vergleichsbildern" im Netz die selben Arenale gesehen hast?
            Versuche dich abzulenken,das Wochenende geht vorrüber und der Montag ist bald da.Dann kannst du wahrscheinlich aufatmen und deine Befürchtungen vergessen!
            Gruß suleikah

            Kommentar


            • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

              so sah meine bildgegebene diagnostik der hirnmetastase auch aus. ich würds noch weiter abklären.

              Kommentar



              • Re: MRT Schädel - merkwürdige helle Stelle -

                so sah meine bildgegebene diagnostik der hirnmetastase auch aus. ich würds noch weiter abklären.
                Hallo bruns!
                Dieser Beitrag ist schon einige Zeit alt und ich denke die Sache ist längst abgeklärt.Im Übrigen finde ich es echt total daneben hier als Laie solche Aussagen zu machen.Unglaublich!

                Kommentar