• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krebs ( Prostatakrebs, Blasenkrebs und Nierenkrebs)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krebs ( Prostatakrebs, Blasenkrebs und Nierenkrebs)

    Hallo...

    zu meiner Geschichte, ich bin jetzt 30Jahre alt und hatte vor 5-6Jahren eine Makrohämaturie,die ich jedoch damals leider nicht abklären lies und sie seit dem auch nie wieder aufgetreten ist.
    Doch seit 4Jahren, geht es mir körperlich nicht wirklich gut...ich zähle mal ein (paar) Symptome auf
    plötzliches Herzrasen/ Herzstolpern
    Ohrensausen
    permanente Sehstörungen (Blitze;Flackern,Punkte,Nachsehen usw)
    Beben im Körper und das Gefühl unter Strom zu stehen
    Unwirklichkeitsgefühle/Derealisation
    Liftschwindel
    Unwohlsein von einer Sekunde auf die andere
    Hitzewallungen
    Muskelzuckungen
    Geruchsstörungen
    usw usw
    Ich habe viele Untersuchungen hinter mir vom Augenarzt und Kardiologen über MRT und CT vom Kopf bis hin zum Ortophäden,alles ohne Befund! Und dann viel mir ein das ich vor Jahren dieses Blut im Urin und auch etwas im Sperma hatte (aber mehr im Urin)...und dann wurde vor kurzem bei mir von 4verschiedenen ( 1x Internist und 3x Urologen) Ärzten der Bauchraum per Ultraschall,Tastbefund untersucht um Tumore der Nieren und der Blase auszuschließen auch ohne Befund.CT Urogramm ist noch offen,dieses soll zur Sicherheit erfolgen.3x habe ich auch eine Urinprobe abgeben auch ohne Befund.?Also ich habe absolut keine Probleme mit der Potenz oder beim Wasserlassen ect. Schmerzen habe ich auch keine.Wie gesagt nur vor 5-6Jahren diese Hämaturie die dann verschwand und nie wieder erschien.Sind das denn alles spezifische Symptome von Prostata,Blasen oder Nierenkrebs?Und dann habe ich noch eine Frage,kann man denn mit Urinteststreifen auch im Sperma Blut nachweisen oder sind diese generell nicht dafür geeignet?