• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hirntumor Heilung / Lebensverlängerung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hirntumor Heilung / Lebensverlängerung

    Hallo zusammen. Eine Freundin von mir hat innerhalb von 10 Jahren 5 rezidivierende Hirntumore überstanden. Es ist wohl ein "Monstre-Zellen-Sarkom", das immer in unmittelbarer Nähe zum Hirnstamm sitzt, und deshalb inoperabel ist, bzw die Gefahr wäre sehr groß, daß meine Freundin nach einer Operation geistig behindert wäre oder sonst wie geistig geschädigt. ....... Sie hat nun im Laufe der Zeit mehrere Ärzte gefunden, die ihr auf verschiedenste Weise, in erster Linie aber mit Angionesehemmern, geholfen haben, ihr Leben zu verlängern. Ich führe gleich noch auf, was das alles gewesen ist. Alle Behandlungen wurden von der Krankenkasse nicht übernommen, weil sie bei dieser Art von Tumor in Deutschland nicht zugelassen sind, und meine Freundin hat mittlerweile ca. 50.000 € dafür ausgegeben. Der Tumor ist immer wieder, wenn auch nur für ein paar Jahre, verschwunden. Nun hat sie gerade den 5. "Schub" gehabt, ist in der Nachbehandlung, aber relativ putzmunter. ........ Mich würde eure Meinung interessieren, ob solch ein "Wunder" wirklich möglich ist, und wenn ja, ob die Krankenkasse da wirklich nichts dazuzahlen müßte. ......... Vielleicht hilft dies ja auch dem ein oder anderen Betroffenen, eine Möglichkeit zur Heilung oder zumindest Lebensverlängerung zu finden. ...... Ich freue mich auf eure Kommentare, aber bitte nur von Betroffenen, bzw Menschen, die sich damit auskennen !!! ;-). ....... ............ 2001 Diagnose Monstrezellen-Sarkom tischtennisball-groß 1. Behandlung mit Angionesehemmern: Thalidomit. Sollte die Neubildung von Blutgefäßen hemmen, und dem Tumor die Blutversorgung entziehen. Behandlung über 2 Jahre alle 6 Monate Infusionen. .... Kosten dieser Behandlung über 6000 € inkl. Nachbehandlung . Der Tumor war dann Ende 2004 vollständig weg. ............ 2005 Neuer Tumor am Hirnstamm, walnuss-groß. Wieder Behandlung mit Angionesehemmern: Vatanalis. Diesmal war der Tumor nach 9 Monaten wieder komplett verschwunden. Wieder Behandlungskosten von 3000 € + Nachbehandlung. Der Tumor war erstmal wieder weg. .............. 2007 Neuer Tumor, 2Cent-Größe. Zunächst wieder Vorbehandlung mit Angionesehemmern, parallel dazu Nano-Behandlung = Wärmetherapie 3 Zyklen. Dabei werden auf 44Grad erhitzte Eisen Teilchen in den Tumor gespritzt, um ihn zum Schrumpfen zu bringen. Was er wohl auch tat und verschwand. Kosten wieder über 6000 €. ............ 2010 Wieder Neubildung des Tumors. Ab hier kenne ich die Geschichte leider nicht mehr so detailliert, Behandlung mit irgendwelchen Spritzen von der Neurologin. Tumor verschwand dann wieder. ............ 2013 5. Tumor. Behandlung wieder mit Angionesehemmern, und zur Nachsorge Regionale Chemotherapie. Der Tumor ist momentan wieder verschwunden. .......... Was haltet ihr davon? LG K.

  • Re: Hirntumor Heilung / Lebensverlängerung

    http://www.cyber-knife.net/ wenn keine operation möglich.

    Kommentar