• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterkrebs Therapieform

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterkrebs Therapieform

    Hallo Dr., Bei meiner Mutter wurde vor ein paar Wochen nach der op gebärmutterkrebs Stadium 3 diagnostiziert. Die lymphknoten waren frei von tumorzellen und man hat in der bauchhöle keine bösartigen befunde feststellen können. Der tumor hat sich nur auf die gebärmutter und eierstöcke beschränkt. Die wachstumstendenz des tumor ist g1 sagte der Arzt. Können sie mir sagen welche Therapie am sinnvollsten bei meiner Mutter wäre? Eine strahlentherapie oder doch Chemotherapie? Und wie sehen erfahrungsgemäß die Heilungschancen aus? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Danke

  • Re: Gebärmutterkrebs Therapieform

    Im Stadium IIIB (?) hat der Tumor die Beckenwand erreicht, so dass Inoperabilität besteht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich Ihre Angaben richtig interpretiere. In diesem Fall ist die Radiochemotherapie (RCT) das bestmögliche (d.h. effektivste) Therapieverfahren (also beides). Die Chemotherapie (Cisplatin wöchentlich) ist eine wirkungsverstärkende Maßnahme, die Ergebnisse der alleinigen Radiotherapie verbessert. Sehr wichtig ist die Brachytherapie (sog. innere Bestrahlung), die i.R. der Strahlentherapie appliziert wird. Die Heilungschancen bei einer optimalen RCT liegen bei über 50%; dies hängt aber von der Ausdehnung des Primärtumors ab (die ich den Informationen nicht eindeutig entnehmen kann). Unter gewissen Umständen (insbesondere wenn man die Chemotherapie nicht durchführen will/kann) wäre auch der (zusätzliche) Einsatz einer regionalen Hyperthermie zu diskutieren.

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterkrebs Therapieform

      Letztendlich von einem hellzelligen seroesen Carzinom in der Gebaermutter wand .OP totale mit laengsscnitt am 24.11. erfolgt -mit 7 mm tiefer Infiliration des 1,8 cm breiten Myometriums und kleinherdiger intramukosaler Ausdehnung .Tumorfrei..Tumorkonferenz des Brustzentrum und Beschluss. Auf Grund des g3 und Typ 2 Tumors wurde unseremtheraphievorschlag mit Brachytherapie und adjuvanterChemotherapie Taxol und Carbolatin eindtimmig zugestimmt.meine Frage ist das OK? moechte nichts unversucht lassen bin Jahrgang 50 Heilbar keine befallenen Organe alles frei Spaeter noch 4 Bestrahlungen woechendlich vaginal

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterkrebs Therapieform

        [QUOTE=Hildegunde;n1952597]
        • Letztendlich von einem hellzelligen seroeses Corpuscarzinom in der Gebaermutter wand .OP totale mit längs-schnitt am 24.11. erfolgt - mit 7 mm tiefer Infiltration des 1,8 cm breiten Myometriums und kleinherdiger intramukosaler Ausdehnung .Tumor-frei..Tumorkonferenz des Brustzentrum und Beschluss. Auf Grund des g3 und Typ 2 Tumors wurde unserem Therapievorschlag mit Brachytherapie und adjuvanter Chemotherapie Taxol und Carboplatin einstimmig zugestimmt. Meine Frage ist das OK? möchte nichts unversucht lassen bin Jahrgang 50 Heilbar keine befallenen Organe alles frei. Später noch 4 Bestrahlungen wöchentlich vaginal

        Kommentar