• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diesmal in allen Bereichen Lymphknotenschwell

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diesmal in allen Bereichen Lymphknotenschwell

    Hallo Prof.Dr. Wust,

    ich hatte ihnen bereits mehrmals geschrieben aber jetzt ist die Situation für mich sehr beängstigend. Ich erwähnte bereits das meine Lymphknoten am Hals seit über 2 Jahren angeschwollen sind. Sie sind nicht weitergewachsen, sind aber auch nicht kleiner geworden. Diese wurden von mehreren Ärzten untersucht und es wurde als unbedenklich eingestuft.

    Vor mehreren Wochen bemerkte ich einen angeschwollenen Lymphknoten in der Leiste (ca 1,5 - 2cm). Das bereitete mir dann schon sorgen und die Hausärztin meinte man könne ihn sicherheitshalber herausnehmen. Aber eher um mich zu beruhigend.

    Nun ist es so das ich überall geschwollene Lymphknoten bekommen habe. Einige am Hals die sich wie erwähnt seit Jahren nicht verändert haben sind plötzlich größer geworden. Ich habe einige unter beiden Achseln, die man zwar schwer fühlen kann die aber sehr weh tun beim drücken. Und mehrere in der Leistengegend, weshalb ich wahrscheinlich auch oft Schmerzen in der Leiste und an den Hoden haben.

    Ich fühle mich auch nicht krank, ich dachte zwar eine Erkältung wäre der Grund aber die ist nie ausgebrochen. Ich hab nur Halsschmerzen und meine Nase läuft (vielleicht eine sehr sehr leichte Erkältung). Körperlich habe ich jedoch keine Schmerzen oder anzeichen einer Erkrankung.

    Was kann und soll ich jetzt machen? Wenn regional welche Anschwellen ist das ja noch okay, aber wenn gleich überall welche anschwellen muss man sich doch sorgen machen? Eine leichte Erkältung dürfte doch nicht alle Lymphknoten anschwellen lassen oder?

    Was könnte der Auslöser sein und würden sie eine Biopsie als sinnvoll ansehen?

    danke


  • Re: Diesmal in allen Bereichen Lymphknotenschwell


    Heute abend ging es mir plötzlich sehr schlecht.mir wurde unwohl und kalt und bekam gliederschmerzen. falls es eine grippe / erkältung ist, ist es normal das die lymphknoten ca. eine Woche vorher anschwellen?

    Kommentar


    • Re: Diesmal in allen Bereichen Lymphknotenschwell


      Bei einem Progress (Größenzunahme) von Lymphknoten sollte grundsätzlich eine Biopsie durchgeführt werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die von Ihnen beschriebene Größenzunahme wirklich real ist. Vielleicht reagieren die Lymphknoten nur etwas stärker bei Ihnen, da Sie ja einen viralen Infekt bei sich beschrieben haben (sogar mit typischen systemischen Beschwerden wie Gliederschmerzen). Zumindest diesen Infekt sollten Sie erst einmal abwarten. Falls dann der alte Zustand wieder hergestellt wird, sind m.E. keine weiteren Maßnahmen erforderlich.
      Sollten die vergrößerten Lymphknoten weiterhin bestehen bleiben, sind eventuell einige diagnostische Abklärungen sinnvoll. Es gibt eine ganze Latte von infektiösen Ursachen, aber auch immunologische Erkrankungen, die als Ursache in Frage kommen. Ein Internist (speziell erfahren in der Infektiologe) wäre der geeignete Ansprechpartner. Ob diese Abklärung wirklich erforderlich ist, sollte Ihr HA entscheiden. Aus der Ferne (ohne die klinischen Einzelheiten) ist das für mich nicht zu beurteilen.
      Anhaltspunkte für eine bösartige Erkrankung sehe ich weiterhin nicht.

      Kommentar