• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Adenoidzystisches Karzinom -Metastierung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adenoidzystisches Karzinom -Metastierung

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,
    in Verbindung mit einer anstehenden Chemo hat man meiner Mutter -auch im Vorfeld, d.h. vor Beginn der Chemo die Hyperthermie lokal auf der Lunge empfohlen. Können Sie diese Massnahme empfehlen und befürworten?


  • Re: Adenoidzystisches Karzinom -Metastierung


    Eine lokale Hyperthermie von Lungenmetastasen ist technisch kaum möglich. Die elektromagnetischen Verfahren (ob kapazitiv oder Radiowellen) dringen nicht ausreichend in die Lunge ein, um das Fremdgewebe effektiv zu erwärmen. Für eine Wirksamkeit wären Temperaturen von 41-42 °C erforderlich. Dabei ist ohnehin nur ein Verstärkungseffekt der Chemotherapie möglich. Für eine eigenständige Wirkung der Hyperthermie (ohne Chemotherapie) sind noch viel höhere Temperaturen erforderlich.
    Da ich weiß, dass es nicht geht, möchte ich solche nutzlosen, belastenden und Kosten verursachenden Verfahren nicht befürworten.
    Mit einer Ganzkörperhyperthermie könnten zwar die gewünschten Temperaturen erreicht werden – hier muss ich aber erst recht abraten, da die GK-Hyperthermie sehr belastend und sogar riskant ist.

    Kommentar