• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Bei meiner Schwiegermutter wurde im Sommer dieses Jahres Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert.
    Im August wurde der Tumor im Rahmen einer Operation nach Whipple entfernt. Dabei wurden aber Metastasen in den Lymphknoten festgestellt, die im nächsten halben Jahr durch eine Chemotherapie bekämpft werden sollen.

    Wie hoch ist in einem solchen Fall die Chance auf vollständige Heilung?


  • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs


    Ein Lymphknotenbefall ist beim Pankreaskarzinom häufig. Wenn es ein begrenzter Befall ist, wurden die befallenen LK bei der Operation entfernt. Es muss also nicht unbedingt eine schlechte Prognose daraus resultieren. Es ist zumindest günstig, dass die Whipplesche Operation durchgeführt werden konnte. Genaueres könnte man sagen, wenn die Tumorformel pT... pN... mitgeteilt würde. Die nachfolgende Chemotherapie würde man als adjuvante Chemotherapie bezeichnen. Sie verbessert die Überlebenszeit. Es gibt nach einer erfolgreichen Operation und adjuvanten Chemotherapie eine (kleine) Heilungschance, die um die 20-30% liegt. Auf jeden Fall kann man auf eine längere krankheitsfreie Phase hoffen.

    Kommentar


    • Metastasen in der Aorta?


      Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,

      Zunächst einmal vielen Dank für ihre schnelle und kompetente Antwort. Die Tumorformel habe ich leider nicht herausbekommen können.
      Der Tumor scheint aber auf die Aorta gestreut zu haben. Wie stehen in diesem Fall die Erfolgsaussichten der Chemotherapie?

      Für ihre Bemühungen bedanke ich mich im Voraus.

      Kommentar


      • Re: Bauchspeicheldrüsenkrebs


        Die Aorta liegt im Retroperitonealraum. Wenn dort Lymphknotenbefall vorliegt, wäre das schon die nächste LK-Station. Damit wäre die Prognose schlechter als bei Befall der peripankreatischen LK (um die Pankreasdrüse). Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich Ihre Angaben richtig interpretiere. Die Prognose ist dann immer noch vom Ausmaß des LK-Befalls abhängig und vom Ansprechen auf die Chemotherapie. Eine Heilung wäre allerdings unter diesen Umständen nicht sehr wahrscheinlich.

        Kommentar