• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NMP22-Test bei Neoblase

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NMP22-Test bei Neoblase

    Guten Abend, Professor Wust,

    einer meiner Bekannten hat seit sechs Jahren eine orthotope Neoblase.
    Beim letzten TÜV wurde etwas Blut im Harn festgestellt, ( er behauptet, dies hätte er schon seit längerer Zeit, eigentlich schon seit der OP ).
    Der Uro hat ihm einen NMP22-Test vorgeschlagen und auch durchgeführt.

    Jetzt meine Frage :
    Da auch ich seit 9 Jahren eine orthotope Neoblase habe, interessiert es mich, ob ein solcher Test bei einer aus Dünndarm erstellten Neoblase überhaupt einen Sinn macht.
    Ich bezweifle dies.....

    Ihrer geschätzten Antwort sehe ich gern entgegen.
    Mit freundlichem Respekt
    Eckhard Petersmann

  • Re: NMP22-Test bei Neoblase


    Das NMP-22 ist ein Protein aus dem Zellkern, welches (auch) von Tumorzellen gebildet wird. Es ist vor allem aufgrund der höheren Proliferation (Zellteilung) im Falle eines Tumors erhöht. Grundsätzlich ist der NMP-22 Test also nicht auf Urothelkarzinome beschränkt, da das Protein auch bei anderen Tumoren gebildet wird und erhöht sein könnte. Daten gibt es natürlich nur zum Blasenkrebs, da das der häufigste Fall ist. Ein Test bei einem Patienten mit Neoblase ist sicher ein seltenes Ereignis. Man würde auch in einer Neoblase nicht unbedingt erwarten, dass sich ein Tumor bildet.
    Gleichwohl wäre die Anwendung des Testes bei einer Neoblase schon sinnvoll, wobei die Einschränkungen bei der Anwendung von Tumormarkern zum Screening in gleicher Weise gelten. Die Rate falsch negativer, aber vor allem falsch positiver Ergebnisse ist einfach zu hoch. Wenn Sie in diesem Forum ein wenig blättern, werden Sie haufenweise Einträge von beunruhigten Menschen finden, bei denen ein Tumormarker etwas erhöht war. Ich habe persönlich noch nie einen Tumor aufgrund eines Tumormarkers vorzeitig entdeckt, aber viele beunruhigte Patienten gesehen. Nur der PSA-Wert (Prostatakarzinom) ist hier eine Ausnahme.

    Kommentar


    • Re: NMP22-Test bei Neoblase


      Danke,

      dass Sie sich die Zeit genommen haben, mir so ausführlich zu antworten.

      Einen geruhsamen Sonntag wünscht
      Eckhard Petersmann

      Kommentar