• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

M2-pk und jetzt Tumor im Duodenum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • M2-pk und jetzt Tumor im Duodenum

    Hallo Herr Prof. dr. wust,

    Ich hoffe Sie können sich noch an meine ganzen Fragen bezüglich des M2-pk usw. Erinnern. Ich habe auf mein draengen heute nochmals eine Magenspiegelung gemacht (letzte war ja vor 6 Monaten). Man hat eine Raumforderung im Duodenum festgestellt. Im postbulbären Duodenum findet sich etwas oberhalb und gegenüber der Papille eine unregelmaessige ca. 1,5 cm grosse submucöse Raumforderng. Es wurde oberflächlich eine Probe genommen. Die Klaerung koennte aber in der Tiefe liegen. Es wird eine Endosonografie mit Stanzbiopsie empfohlen.

    Jetzt hat sich glaube ich doch alle mit dem Tumormarker bewahrheitet, richtig?

    Es ist doc alles bösartig im Duodenum, da es ja kein Geschwür ist.
    Ich bin 41 und habe nun Dünndarmkrebs?


  • Re: M2-pk und jetzt Tumor im Duodenum


    Dazu kann ich jetzt nichts mehr sagen. Ein Tumor im Duodenum ist ein extrem seltenes Ereignis. Ihre bisherigen Daten geben das auch nicht her, da das M2-pk eigentlich nicht erhöht ist, sondern im oberen Normbereich liegt und dort ein fluktuierendes Verhalten aufweist. Natürlich muss man diesem Befund jetzt nachgehen. Es liegt aber noch keine abschließende Diagnose vor, so dass man noch abwarten muss. Wenn man sich den Verlauf des Duodenums ansieht, findet man mannigfache Möglichkeiten einer mechanischen Einkerbung von außen, so dass sich die Schleimhaut nach innen vorwölben könnte. Schließlich gibt es auch im Duodenum Polypen. Ein duodenales Karzinom würde im Allgemeinen in das Lumen vorwachsen und nicht unter der Schleimhaut liegen. Aber jetzt muss es abgeklärt werden. Sollte sich tatsächlich ein bösartiger Befund ergeben (was ich jedoch immer noch nicht glaube), wäre das aufgrund der Vorgeschichte sehr spektakulär und müsste publiziert werden.

    Kommentar


    • Re: M2-pk und jetzt Tumor im Duodenum


      Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,

      Also für mich ist die Sache klar. Tumormarker erhöht nd nun Tumor gefunden = Krebs im Duodenum, egal wie selten der ist. Der Tumor ist mehr glatt aber unregelmäßig und das bedeutet doch wohl bösartig.

      Hinzu kommt, das im Dezember letzten Jahres dort noch nichts war. Das heisst doch wohl das das Ding schnell wächst und machen doch wohl nur bösartige aggressive Tumore, richtig????

      Kommentar