• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hallo aus hamburg bitte lesen herr dr wust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hallo aus hamburg bitte lesen herr dr wust

    ich weiß nicht ob sie uns noch kennen,
    wir sind aus hamburg,sie haben mein mann schon mal geholfen,
    wo wir bis heute ruhe hatten nun ist es wieder ausgebrochen,
    es geht um den schmicke tumor,
    haben wir noch eine möglichkeit mein mann noch zu behandeln,
    bitte antworten sie uns,
    liebe grüße aus hamburg

  • Re: hallo aus hamburg bitte lesen herr dr wust


    Natürlich kann ich mich erinnern. Wir hatten bei einem Nasopharynxkarzinom eine stereotaktische Rezidivbestrahlung (mit Chemotherapie) durchgeführt. Es freut mich, dass Sie (bzw. Ihr Mann) eine Weile Ruhe hatten und von der Behandlung profitiert haben. Eine nochmalige Bestrahlung (dritte Serie) ist leider nicht möglich. Die Toleranzgrenzen aller Gewebe würden überschritten. Es wäre jetzt allerdings noch eine Chemotherapie möglich, die auch den Wachstumsprozess aufhalten kann. Insbesondere der Antikörper Erbitux steht inzwischen zur Verfügung und ist in dieser Situation (Rezidiv) zugelassen. Ich empfehle Vorstellung bei einem Onkologen, um eine Rezidivtherapie mit Cetuximab (Erbitux) durchzuführen und hoffe, dass damit das Wachstum gestoppt wird.

    Kommentar