• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphom

    Sehr geehrter Herr Doktor,
    Dg.: Mantelzell-Lymphom IVB mit Dick-und Dünndarmbefall, z.Zt. Komplette Remission. Die große Jahreshauptuntersuchung hat stattgefunden, u.a. eine Koloskopie. Lt. Auskunft meines Arztes ist alles o.k. Nun liegt mir seit gestern der Pathologiebericht vor: "regelrecht aufgebaute Dünn- und Dickdarmschleimhaut mit einem lymphoplasmazellulärem Infiltrat der Lamina propria in physiologischer Dichte bei regelrechter Schleimhautarchitektur. Keine Neoplasie.....kein Lymphom."
    Was hat dieses Infiltrat zu bedeuten? Ist es doch was schlimmes?
    Ich bekomme alle 2 Monate Rituximab als Erhaltungstherapie, weil die Stammzellsammlung bei mir nicht funktionierte. Die Rituximabtherapie beruht auf einer sehr erfolgreichen Studie des EMCLN. Hat dieses Infiltrat evtl. mit Rituximab zu tun?
    MfG

  • Re: Lymphom


    Ansammlungen von Lymphozyten in der Darmschleimhaut (insbesondere Dünndarm) sind physiologisch und Teil des Immunsystems. Diese Lymphfollikel sind auch unter Bezeichnung Peyersche Plaques bekannt. Genau das dürfte hier beschrieben sein. Also kein Grund zur Beunruhigung.

    Kommentar