• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zum Thema Lungenkrebs und Röntgen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum Thema Lungenkrebs und Röntgen

    Hallo, ich hatte letztes Jahr (ungefähr im Herbst) zwei Röntgen Untersuchungen der Lunge, wegen v.a. Lungenkrankheit, beide waren unauffällig, laut Arzt eine wunderbare Lunge. Nun habe ich seit kurzer Zeit wieder enorme Brust und Rückenschmerzen, kann in der Zeit vielleicht Lungenkrebs gewachsen sein? Bin 19 Jahre und rauche seit ca. 3 Jahren 5 Zigaretten am Tag, bitte um Antwort.

    Gruß

  • Re: Frage zum Thema Lungenkrebs und Röntgen

    Hallo Pasca!
    Vergiß den Lungenkrebs ganz schnell!Von zwei Röntgenuntersuchungen bekommt man doch keinen LK in so kurzer Zeit.Röntgenstrahlen haben eine sog. Langzeitwirkung-diese beträgt zwischen 10 und 40 Jahre.Außerdem ist die Strahlendosis verschwindend gering bei einer Thoraxaufnahme.Zudem spricht gegen eine solche Erkrankung dein jugendliches Alter und 5 Zigaretten am Tag sind nicht die Welt.Trotzdem würde ich das Rauchen an deiner Stelle sein lassen,meist bleibt es erfahrungsgemäss nicht bei 5 Zigaretten und wenn du eh schon ein ängstlicher Typ bist was deine Gesundheit anbelangt,könnte das irgendwann mal zum Problem werden.Alles Gute weiterhin!
    Gruß Suleikah

    Kommentar


    • RD-Pascal
      RD-Pascal kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo suleikah, meine Angst ist nicht, dass durch die Röntgenstrahlen was gekommen sein kann, sondern halt so. Zur Zeit habe ich auch relativ starken Husten und gestern eine dunkelbraune Spur im Speichel.

      Gruß

  • Re: Frage zum Thema Lungenkrebs und Röntgen

    Lungenkrebs wird es sicher nicht sein. Das Alter spricht dagegen und die paar Zigaretten reichen nicht. Gerade deshalb sollten Sie rechtzeitig aufhören. Warum allerdings ein 19jähriger Brust- und Rückenschmerzen bekommt, weiß ich nicht. Dazu reichen die Angaben nicht aus. Denken Sie mal selbst nach, was dahinter stecken könnte (besondere Belastungen?). Wenn die Beschwerden nicht von selbst verschwinden, muss man es weiter abklären. Z.B. Infektionen können zu Beschwerden dieser Art führen. Auch eine andere Krebserkrankung (kein Lungenkrebs) wäre möglich, ist aber unwahrscheinlich.

    Kommentar


    • RD-Pascal
      RD-Pascal kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo Herr Prof. Wurst, ich schätze, dass die Beschwerden durch die Arbeit und das Übergewicht, wodran ich allerdings arbeite kommen. Zur Zeit plagen mich ständiges Räuspern, starker Husten und gestern eine braune Spur im Sputum. Mache mir wieder etwas Sorgen wegen dem Thema, auch wenn ich selber weiß, dass es in dem Alter nicht wirklich wahrscheinlich ist.