• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knochentumor

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knochentumor

    Guten Tag. Bei mir wurde aufgrund starker Schmerzen in beiden Hüften und Beinen ein Röntgenbild gemacht. Die Diagnose lautet: auffällig osteoplastische Knochensubstanz re. proxymaler Femur. Mein Hausarzt sagt das das ein Tumor oder eine Metastase sein kann. Aber er sagte auch das er mit dem Begriff nicht ganz so viel anfangen könnte. MRT Termin steht an. Aber es geht mir doch sonst gut. Und mein Blutbild von vor 8 Wochen ist auch gut. Da sagte mir mein Arzt aber das dies auch bei einem Tumor möglich sei. Ich bin männlich 22 Jahre alt und sonst gesund. Vielleich kann ich hier ein bisschen genauere Infos bekommen. Liebe Grüße

  • Re: Knochentumor

    Osteoplastisch beschreibt eine Verdichtung des Knochens, also eine vermehrte Kalkeinlagerung. Es gibt Osteoskleroseinseln im Knochen – das wäre die harmloseste Erklärung. Dann gibt es eine ganze Latte weiterer möglicher Diagnosen, die in der Regel (bei einer Osteosklerose) harmlos sind, z.B. ein Osteom (ist ein gutartiger Tumor, der nicht weiter behandelt werden muss). Ein Osteoidosteom wäre ein Tumor, der mit (vor allem) nächtlichen Beschwerden einhergeht. Das passt aber nicht, da Sie beidseits Beschwerden hatten (vermutlich also etwas anderes dahinter steckt). Man muss jetzt tatsächlich die MRT abwarten, vermutlich wird es als harmloser Zufallsbefund bestätigt. Die Annahme einer Metastase würde ich erst einmal zurückstellen. Das ist sehr unwahrscheinlich, und man muss nicht immer gleich mit dem Schlimmsten rechnen.

    Kommentar


    • Basset
      Basset kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Vielen Dank :-) Also doch alles gut :-)

  • Re: Knochentumor

    Kann denn die Größe dieser "Substanz" von 2×1,5 cm, auch solche Beschwerden machen?

    Kommentar