• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

geschwollene Lymphknoten überall

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • geschwollene Lymphknoten überall

    Hallo!
    Vorab: Ich habe keinen Krebs, ich wusste nur nicht, wo das am besten reinpasst. Der Verdacht bestand, hat sich aber (bisher) nicht bestätigt.
    Ich bin mir unsicher, ob ich mich weiter untersuchen lassen soll oder nicht.
    Ich habe mittlerweile seit 10 Monaten geschwollene Lymphknoten, bzw. vergrößerte.
    Um zu schauen, ob gut- oder bösartig bekam ich ein MRT, ein CT, röntgen und Ultraschall. Bis auf vergrößere Lymphknoten hat man nichts auffälliges gefunden.
    Deshalb meinen die Ärzte, dass man nicht weiter danach schauen muss. Sie können nicht sagen, woher das kommt und weils nichts bösartiges ist, ist es auch egal.
    Nunja. Normal ist es ja nicht. Die Lymphknoten haben im Nackenbereich angefangen. Da sind es mittlerweile 10, die ich selber tasten kann und im Ultraschall hat man noch viele mehr gefunden, die zu groß sind.
    Dann hab ich Monate später nun auch geschwollene Lymphknotn in der Leiste ertastet. Und jetzt wie ich meine sind sie auch in der Brust vergrößert.
    Das macht mir schon Angst, aber wenn die Ärzte sagen, dass das egal ist?!

    Bei den Blutuntersuchungen haben sie auch nichts gefunden, nur eine Anämie, schwerer Eisenmangel, dafür bekomm ich nun Tabletten.

  • Re: geschwollene Lymphknoten überall


    mittlerweile sind weitere 10 Monate vergangen und nach wie vor sind die Lymphknoten verändert. mal mehr, mal weniger. Leiste, Achseln, Nacken/Hals.
    Seit einigen Tagen befürchte ich auch am Kiefer, da es mir dort weh tut.
    Ich taste seit 10 Monaten nirgends mehr dran rum, Verdrängung und Hoffnung, dass es plötzlich weg ist.
    Desalb hab ich am Kiefer noch nicht genauers getastet.
    Ich möchte nicht mehr.
    Es tut weh.

    Ärzte machen nichts weiter. Haben da,damals noch geschaut, ob es was bösartiges sein könnte, wo sie meinten nein und seitdem interessiert es auch keinen herauszufinden, was der Grund ist. Es heißt, es könne alles sein- eine Reaktion auf eine kl. Verletzung, bedingt durch Rasieren, eine Infektion, zu dünn, vegetarische Ernährung und und und.

    Durch den LK nun am Kiefer bekomme ich wieder Angst, weil ich halt merke, dass was aktiv ist und das seit bald zwei Jahren.
    Und manchmal kommt der Gedanke an den Krebs hoch.
    Beim googeln liest sich auch, dass Krebs sich über Jahrzehnte im Körper ausbreiten kann bevor er ,,ausbricht''.

    Kommentar


    • Re: geschwollene Lymphknoten überall


      Sie werden in diesem Forum zahlreiche Betroffene finden, denen es ähnlich geht wie Ihnen. Das Immunsystem, dessen wesentliche Teile die Lymphknoten (LK) sind (wo die regionale Abwehr von Erregern stattfindet), reagiert bei Ihnen möglicherweise stärker als üblich. Damit müssen Sie sich vermutlich abfinden.
      Sie beschreiben jetzt zusätzlich LK im Kieferwinkel – so interpretiere ich Ihre Angaben. Der Kieferwinkel (der Raum neben dem Unterkiefer am Übergang zum Hals) ist jedoch ein typischer Ort von (reaktiven) LK-Vergrößerungen. Vielleicht liegt ein viraler Infekt vor (in dieser Jahreszeit nicht ungewöhnlich).
      Diese Art von fluktuierenden LK-Veränderungen ist überhaupt nicht typisch für eine Krebserkrankung (wie z.B. Hodgkin-Lymphom). Es trifft nicht zu, dass sich in der primären Situation ein Krebs (Lymphom) über Jahre (oder gar Jahrzehnte) in vergrößerten LK entwickelt. In der Anfangsphase kommt es vielmehr zu einem merklichen Wachstum (das wird man kaum übersehen).

      Kommentar


      • Re: geschwollene Lymphknoten überall


        Vielen Dank für die Rückmeldung.
        Der LK tut nicht mehr (hat ein paar Tage gedauert) weh und ist wie alle anderen einfach nur vergrößert.
        Er tat schon richtig - selbst beim drucklose drüberstreifen, sowas kannte ich bis dato niht.
        Ich bin sehr erleichtert von Ihnen zu lesen, dass es wohl nicht bösartig ist und auch so bleibt.
        Man macht sich selber so verrückt.
        Hatte mich schon damit abgefunden, wie gesagt auch gar nicht mehr getastet, aber das hat das ganze nochmal aufgewühlt.
        Ich bin übrigens nicht krank. Ich hab ein sehr gutes Immunsystem, was das angeht. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals eine Grippe gehabt habe. Eine Erkältung und dann auch nur sehr leicht kommt viell. einmal innerhalb drei Jahren vor, wenn überhaupt.

        Kommentar



        • Re: geschwollene Lymphknoten überall


          Wenn Ihr Immunsystem stärker reagiert, kann es ja gerade effektiver sein im Hinblick auf die Abwehr von Krankheitserregern. Bei LK-Reaktionen im Kieferwinkel sollte man auch an Entzündungen im Bereich der Zähne (z.B. Wurzelprozesse) oder des Zahnfleisches (Gingivitis, Paradontitis) denken (hier der betroffene Unterkiefer). Das wäre eine Frage an Ihren Zahnarzt.
          Schließlich kann auch mal eine vorübergehende Schwellung der Speicheldrüse (Submandibulardrüse) auftreten im Rahmen einer Entzündung oder einer Abflussstörung (Sekretverhalt), z.B. bei einem Speichelstein. Das könnte sehr schmerzhaft sein und mit einer reaktiven LK-Schwellung verwechselt werden (HNO-Arzt).

          Kommentar


          • Re: geschwollene Lymphknoten überall

            ulkig - fast auf den Tag zwei Jahre nun schon her. Alle Monate mal flammt das Thema wieder auf. Die geschwollenen LK (Hals, Achseln, Leiste, sprich mehr oder weniger überall) sind nach wie vor da. Aktuell wird das Thema hier und da mal, wenn sie mich beeinflussen. Fast zwei Wochen lang konnte ich kaum essen oder sprechen, weil sich ein LK im Kieferbereich bemerkbar machen wollte. Manchmal tut der Arm weg bei bestimmten Bewegungen wenn einer/mehrere im Achselbereich aktiver ist. Zu diesen Zeiten würde ich schon echt immer gerne wissen WARUM?

            Kommentar


            • Re: geschwollene Lymphknoten überall

              Hallo Petit

              ich hab auch überall Lymphknoten schwellung sogar an den beinen,und die ärzte meinen es sei nichts

              Kommentar



              • Re: geschwollene Lymphknoten überall

                Ich mach das schon seit 5 Jahren mit,und immer heißt es alles ok.Das schlägt mir auch momentan ganz schön auf die psyche und bekomme körperliche probleme.

                Kommentar


                • Re: geschwollene Lymphknoten überall

                  Welche Ursache dahinter steckt, ob sie einfach so auftreten oder eine wiederkehrende Infektion sei dahingestellt. Aber geweiß steckt keine bösartige Erkrankung dahinter, da können Sie sehr beruhigt sein. Das Lymphom oder den Krebs der mehrere Jahre (hier 5 Jahre!) ohne weitere Symptome bleibt gibt es nicht.

                  Kommentar


                  • Re: geschwollene Lymphknoten überall

                    Welche Ursache dahinter steckt, ob sie einfach so auftreten oder eine wiederkehrende Infektion dies auslöst sei dahingestellt. Aber gewiß steckt keine bösartige Erkrankung dahinter, da können Sie sehr beruhigt sein. Das Lymphom oder den Krebs der mehrere Jahre (hier 5 Jahre!) ohne weitere Symptome bleibt gibt es nicht.

                    Kommentar